FIFA 12 (X360)

Release:
29.09.2011
Genre:
Sportspiel
Publisher:
Electronic Arts

FIFA 12 für PS3 und Xbox 360 im Test: Besser als das erstarkte PES 2012? - Ab heute im Handel

29.09.2011 09:31 Uhr
|
Neu
|
Unternehmen Titelverteidigung: EA ruht sich nicht auf alten Lorbeeren aus, sondern arbeitet mit FIFA 12 weiter an der ultimativen Fußballsimulation. PES 2012 ist dieses Jahr deutlich stärker geworden - schafft es FIFA 12, vorne zu bleiben? In unserem Test zu FIFA 12 auf PS3 und Xbox 360 erfahrt ihr es.


Weitere Screenshots aus dem Test zu FIFA 12. Das Spiel begeistert und kann sich gegen PES 2012 durchzusetzen. (10) Weitere Screenshots aus dem Test zu FIFA 12. Das Spiel begeistert und kann sich gegen PES 2012 durchzusetzen. (10) [Quelle: Electronic Arts] Wenn man FIFA 12 startet, wird zumindest jeder leidenschaftliche Fußball-Fan sofort von der bombastischen Stadionstimmung gepackt. Auch nach längerer Abstinenz kommt man innerhalb einer Partie sofort wieder rein. Doch beim intensiven Zocken, wenn man immer tiefer ins Spiel eintaucht, stößt man mit zunehmender Spieldauer auf Einschränkungen und kleine Ungereimtheiten. Außerdem ist das gemächlichere Grundtempo der zweikampfbetonten Matches zu gering, ebenso die Freiheit und Präzision beim Passen. Zu guter Letzt fehlt es den Schüssen an Wucht. Trotz dieser Mängel, die je nach persönlichem Empfinden mehr oder weniger schwer wiegen, bietet FIFA 12 eine sehr gute und runde Spielerfahrung und ist einen Tick besser als PES 2012 - den PES 2012-Test findet ihr übrigens hier!

"Auf geht's - kämpfen und siegen!" schallt es jedes Wochenende durch das Rund der deutschen Stadien. Diesen Schlachtruf-Evergreen nahm sich EA Sports anscheinend als Inspiration zu Herzen und konzentrierte sich logischerweise dieses Jahr vor allem auf die Zweikämpfe. Die neue Impact-Engine inszeniert das Aufeinandertreffen der Kicker physikalisch glaubwürdig. Das ist eine tolle Ergänzung zu den ohnehin schon überlegenen Bewegungsanimationen der Balljongleure, zumal die Entwickler hier nochmals nachbesserten, damit skurrile Situationen seltener auftreten. In Anbetracht der vielen realistischen Duelle auf dem Rasen lassen sich die wenigen verbliebenen Aussetzer jetzt gut verschmerzen, unterm Strich ist das neue Kollisionssystem ein echter Gewinn.

Weitere Screenshots aus dem Test zu FIFA 12. Das Spiel begeistert und kann sich gegen PES 2012 durchzusetzen. (7) Weitere Screenshots aus dem Test zu FIFA 12. Das Spiel begeistert und kann sich gegen PES 2012 durchzusetzen. (7) [Quelle: Electronic Arts] Auch spielerisch stand das Kräftemessen Mann gegen Mann auf dem Änderungsplan (siehe Extrakasten). Die neue Duell-Variante erfordert zwei Tasten statt einer und dementsprechend Umgewöhnungszeit trotz der sinnvollen Tutorials. Außerdem begünstigt sie überlegtes Timing und Stellungsspiel. Im Optionsmenü lässt sich aber auch das klassische Zweikampfverhalten einstellen. Auf der Gegenseite lernten die Angreifer zwar kaum neue Tricks dazu, beherrschen ihre alten aber besser. Das angepriesene Präzisionsdribbling ist die logische Weiterentwicklung der 360°-Steuerung und führt dazu, dass ihr Defensivakteure noch leichter durch einfaches Abstoppen oder Körperdrehungen ausmanövriert. Kabinettstückchen benötigt ihr deshalb kaum noch. In Kombination mit der kniffligeren Abwehrarbeit ergeben sich so mehr Torraumszenen. Dafür fischen die Keeper nun mit teils tollen Reflexen die Bälle heraus und ihr stoßt innerhalb des 16ers relativ fix auf Beton, falls ihr euch beim Angriff zu viel Zeit lasst.

Weitere Screenshots aus dem Test zu FIFA 12. Das Spiel begeistert und kann sich gegen PES 2012 durchzusetzen. (14) Weitere Screenshots aus dem Test zu FIFA 12. Das Spiel begeistert und kann sich gegen PES 2012 durchzusetzen. (14) [Quelle: Electronic Arts] Die regelrechte Zelebrierung der Zweikämpfe überfordert dummerweise die Herren Unparteiischen. Diese haben mit dem Schiedsrichterball zwar einen neuen "Trick" gelernt, im Zuge dessen aber anscheinend einige Passagen des Regelwerks vergessen. Überhartes Einsteigen wird seltenst gepfiffen und wenn ein Spieler verletzt am Boden liegt, besteht der Referee auf Schiedsrichterball - auch wenn das Leder ins Aus getreten wurde und es demnach regelkonform Einwurf geben müsste. Ein weiterer Kritikpunkt der letzten Jahre war der sterile Karrieremodus. Hier versuchte EA, durch einige Neuerungen im Transfersystem Akzente zu setzen. Beispielsweise tickt am letzten Tag vor Transferschluss ein Countdown im Stundentakt herunter. In der Praxis dürften die meisten Spieler zu diesem Zeitpunkt aber längst alle erwünschten Transfers getätigt haben, Spannung bringt der neue Transferschluss also nicht. Dafür sorgt EA Sports durch mehr Feedback in Form von Presseberichten und Korrespondenzen mit dem Team für etwas Leben in den Menüs. Das ist recht gut gelungen, wobei der Managermodus nach unserem Geschmack ruhig noch etwas umfangreicher ausfallen dürfte. Dafür punktet das Entwicklerteam aus Kanada im Bereich Online mit den neuen Onlineprofilen und dem Spielmodus Ultimate Team.

03:13
FIFA 12: Kommentiertes Video zur Xbox-360-Demo
Moderation
29.09.2011 09:31 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Benutzer
Bewertung: 0
27.09.2011 16:02 Uhr
Ganz richtig so, empfinde ich ähnlich. 



Dieser Vergleich findet im play3-Test im Heft statt, wo sich dann tatsächlich beide Titel in unterschiedlichen Kategorien (auch Grafik, Spielmodi etc.) gegenüberstehen und wir am Ende ein abschließendes Fazit ziehen (das deinem eigenen übrigens recht nahe kommt …
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
26.09.2011 22:11 Uhr
Zitat: (Original von Mysterio_Madness_Man;9317012)
Also nachdem ich jetzt beide Demos gezockt habe und beide Tests gelesen habe, komme ich zu folgendem Schluss: FIFA ist das richtige Spiel für Fussball-Fans, während PES das Spiel für Fussball-Spieler ist.
Ich bin zwar auch Fan, vorallem aber selbst…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
26.09.2011 14:55 Uhr
Also nachdem ich jetzt beide Demos gezockt habe und beide Tests gelesen habe, komme ich zu folgendem Schluss: FIFA ist das richtige Spiel für Fussball-Fans, während PES das Spiel für Fussball-Spieler ist.
Ich bin zwar auch Fan, vorallem aber selbst Spieler und kann so mit dem deutlich abwechslungsreicheren…