Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von daumenschmerzen Erfahrener Benutzer
        Mein Gedanke. Die niedrigste Strafe im Fall der Prügelattacke auf den Maler in der U-Bahn ist übrigens 4 Jahre. Die höchste 6 Jahre... Mahlzeit.
      • Von andypanther Erfahrener Benutzer
        Toll, der Staat im Dienste der Grosskonzerne kann also medienwirksam ein Opfer präsentieren. Ich bin mir sicher, dass dadurch nie wieder jemand das Schwerverbrechen begehen wird, sich einem Film im Internet anzusehen. Alle bösen Menschen, die die hilflose und schutzbedürftige Industrie grundlos angreifen, werden sich in zukunft wohl hüten, eine solch unmenschliche Tat zu begehen.

        Btw, the letter X is your friend...
      • Von LOX-TT Community Officer
        Wer das nutzt braucht sich nicht wundern, hab kein Mitleid
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
861075
kino.to
kino.to: 3 Jahre und 5 Monate Haft für Mitglied der Kerngruppe - Erstes Urteil
In einem Prozess gegen einen Mitarbeiter der Kino.to-Kerngruppe fiel gestern vor dem Leipziger Amtsgericht ein erstes Urteil. Der 47-jährige Angeklagte wurde zu 3 Jahren und 5 Monaten Haft verurteilt. Der Amtsrichter stellte klar, dass das Streamen von Filmen durchaus als illegale Verfielfältigung angesehen werden kann.
http://www.videogameszone.de/kinoto-Thema-237076/News/kinoto-3-Jahre-und-5-Monate-Haft-fuer-Mitglied-der-Kerngruppe-Erstes-Urteil-861075/
22.12.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/08/Internet.jpg
kino.to,panorama
news