gamescom

Hardware-Check der anderen Art: Headset-Test im Helikopter-Rundflug über Köln

17.08.2012 15:30 Uhr
|
Neu
|
Dem Einfallsreichtum einiger Aussteller auf der Gamescom in Köln kann man definitiv nichts vorwerfen. In einem Helikopter-Stadtrundflug über Köln probieren wir ein Luxus-Headset unter sehr "speziellen" Bedingungen aus.

Im Rundflug über Köln durfte Oliver Haake ein Luxus-Headset ausprobieren. Der Flug scheint mehr zu begeistern als die Hardware. Im Rundflug über Köln durfte Oliver Haake ein Luxus-Headset ausprobieren. Der Flug scheint mehr zu begeistern als die Hardware. [Quelle: extreme.pcgameshardware.de] Unser Redakteur Oliver Haake stellt sich einer Herausforderung der besonderen Art. In einem Helikopter-Rundflug über Köln soll ein 300-Euro-Headset begutachtet werden. Sichtlich Spaß haben die Journalisten auf der Tour, zum Headset selbst erfährt man jedoch leider nichts. Auch Oliver Haake konnte während des Fluges kein Statement zur Hardware abgeben. Schicke Luftaufnahmen aus Köln konnte er allerdings mitbringen.

Auf der diesjährigen gamescom in Köln befinden sich über 600 Aussteller auf 140.000 m². Diese ist seit Donnerstag für alle Besucher frei gegeben und bis kommenden Sonntag für jedermann zugänglich. Ob sich unter den vielen Ausstellern noch weitere kreative Erlebnisse wie ein Stadt-Rundflug befinden, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Wir werden Euch übers Wochenende mit neuen Informationen und Neuigkeiten versorgen. Schaut also auch regelmäßig auf unserer gamescom-Themenseite vorbei.

06:28
Rundflug über Köln: Luxus-Headset-Test im Hubschrauber
Mehr zu gamescom in play³ 09 / 2014 - ab 06.08.2014 am Kiosk!
Die perfekte Vorbereitung für euren Gamescom-Besuch: Die neue Ausgabe von Deutschlands meistgekauftem Playstation-Magazin ist da und liefert euch alle Infos zu Top-Spielen wie Batman: Arkham Knight, Destiny und vielen weiteren Neuheiten. Gratis-Beilage im Heft: Gamescom-Guide mit Hallenplänen und vielen Tipps!
Neuer Benutzer
Moderation
17.08.2012 15:30 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar