Xenosaga: Episode II - Jenseits von Gut und Böse (PS2)

Release:
04.11.2005
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
k.A.
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Xenosaga: Episode II - Jenseits von Gut und Böse

13.11.2005 13:00 Uhr
|
Neu
|

Mit der richtigen Kombi fällt jeder Gegner. Mit der richtigen Kombi fällt jeder Gegner. [Quelle: ] Es ist eine bewegte Zeit in einer fernen Zukunft: Auf der einen Seite gibt es die natürlich gezeugten Realianer, auf der anderen ist die Welt durchzogen von künstlich gezeugten Hybridwesen, die des Öfteren zu militärischen Zwecken erschaffen wurden. Und als wäre der Konflikt zwischen den zwei Rassen noch nicht genug, mischen sich auch noch eine außerirdische Rasse namens Gnosis und eine geheimnisvolle vierte Partei ein, um die Geschicke des Krieges zu lenken. In den Wirren dieser Zeit macht sich eine bunt zusammengewürfelte Truppe auf, um das Gute über das Böse siegen zu lassen und endlich wieder Frieden im Universum zu verbreiten.

Business as usual

Wer den Vorgänger kennt und mag, wird auch beim zweiten Teil von Xenosaga nicht enttäuscht werden. In dem klassischen Rollenspiel bewegt man seine Gruppe durch sehr linear angelegte Städte und Dungeons im Science-Fiction-Stil und spricht dabei mit der Bevölkerung. Zwischen den Plauderstündchen läuft man des Öfteren einer Gruppe von Feinden über den Weg; da diese nicht wie in vielen anderen Rollenspielen zufällig aus dem Nichts erscheinen, können Sie Konfrontationen gezielt aus dem Weg gehen.

Kommt es zu einem Kampf, wird in eine 3D-Arena umgeblendet und das Scharmützel beginnt. In den taktischen Kämpfen kann man sich Zug um Zug entscheiden, ob man die Bösewichter mit diversen Nahkampfattacken oder Zaubersprüchen bekämpft oder sich ein Heilmittel einverleibt. Harmonieren zwei Charaktere miteinander, können auch mächtige Team-Moves vom Stapel gelassen werden, die einen Gegner schon einmal auf einen Schlag auslöschen können.

Weiterhin müssen im Kampfgeschehen diverse Trefferzonen beachtet werden. So sind zum Beispiel manche Gegner an den Beinen verletzlicher als im Kopfbereich, und nur wer solche Schwachstellen nutzt, meistert die so genannten Breaker-Move-Combos. Das Beherrschen dieser wuchtigen Attacken ist vor allem bei den mitunter anspruchsvollen Bosskämpfen von immenser Wichtigkeit.

Unentschlossene Spieler können sich die Züge ihrer Charaktere aufsparen, um diese dann in der nächsten Runde in ihre Kombos einzubauen - so können Gegner mit einer riesigen Schlagabfolge vom Platz gefegt werden. Um Abwechslung in den Knüppel-Alltag zu bringen, werden manche Scharmützel aus einem riesigen Kampfroboter heraus bestritten.

Dabei ändert sich am Kampfgeschehen allerdings nicht viel; es wird nur etwas gröber mit größeren Geschützen hantiert. Geht man siegreich aus der Schlacht, wird man mit Erfahrungspunkten, Klassenpunkten und Fähigkeitspunkten belohnt. Mit den Klassenpunkten werden diverse Skill-Klassen freigeschaltet und mittels der Fähigkeitspunkte erwirbt man Dutzende von Hilfs- und Angriffs-Skills.

Die unendliche Geschichte

Da verträgt einer keine Magmasprüche. Da verträgt einer keine Magmasprüche. [Quelle: ] Xenosaga Episode II lebt von seiner ausufernden Story: Alle paar Minuten wird man mit einer Zwischensequenz konfrontiert, welche die futuristische Geschichte erzählt. So kommen auf 10 Minuten Spielzeit ca. 20 Minuten Zwischensequenz, was auf Dauer etwas den Spielfluss hemmt. Allerdings muss man sagen, dass die Geschichte sehr gut erzählt ist und mit ihren vielen Überraschungen immer frisch bleibt, was durchaus an den Bildschirm fesseln kann. Wer den Vorgänger nicht kennt oder schon zu viele Details vergessen hat, kann dessen Handlung auf den zwei beiliegenden Bonus-DVDs noch mal Revue passieren lassen.

Altbacken

In Sachen Grafik bekleckert sich Xenosaga Episode II nicht gerade mit Ruhm. Die Kampfanimationen variieren von gut bis mittelmäßig und die Schauplätze sind schön gestaltet, aber dezent langweilig und detailarm. Einzig die Zwischensequenzen sind gut in Szene gesetzt und überzeugen mit ihrem eigenwilligen Anime-Stil.

Auch die Musikstücke sind ein zweischneidiges Schwert: Einige Songs passen sehr gut zum Geschehen und vermitteln gekonnt die futuristische Sciene-Fiction-Atmosphäre, viele Stücke sägen auf Dauer jedoch gewaltig an den Nerven des Spielers.

Xenosaga: Episode II - Jenseits von Gut und Böse (PS2)
Spielspaß-Wertung

81 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Grafik
Sound
Multiplayer
8/10
8/10
-
Moderation
13.11.2005 13:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar