White Knight Chronicles 2 (PS3)

Release:
10.06.2011
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Sony

White Knight Chronicles 2 für PS3 im Test: Grandioser Umfang, böswilliges Recycling

19.07.2011 12:31 Uhr
|
Neu
|
Auch White Knight Chronicles 2 schöpft sein Potenzial trotz diverser Verbesserungen nicht voll aus! White Knight Chronicles 2 hat seine einzigartigen Wow-Momente und bietet einen sagenhaften Umfang. Leider wurden viele Orte und Gegner aus Teil erneut aufgekocht.


Die Kämpfe mit den Riesenrittern sind cool inszeniert und zählen ganz klar zu den besten Stellen im Spiel. Die Kämpfe mit den Riesenrittern sind cool inszeniert und zählen ganz klar zu den besten Stellen im Spiel. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Würden wir einen Sonder-Award für Preis/Leistung vergeben, White Knight Chronicles 2 hätte ihn völlig verdient gewonnen. Warum? Weil jeder Käufer des Sony-Rollenspiels auch Teil 1 erhält, und zwar in komplett überarbeiteter Form mit allen Verbesserungen, die WKC 2 mit sich bringt! Ein feiner und zugleich sinnvoller Zug von Level-5 und Sony. Denn White Knight Chronicles 2 setzt ein Jahr nach den Ereignissen des ersten Teils ein und führt die Geschichte über den namensgebenden White Knight zu Ende. Vorkenntnisse der bisherigen Story sind also vonnöten. Besitzer von White Knight Chronicles können außerdem ihren Spielstand in Teil 2 importieren und all ihre Erfolge, mühevoll gesammelten Gegenstände und die selbst erstellte Spielfigur übernehmen. Lediglich der Charakterlevel wird auf Stufe 35 angepasst.

Überarbeitet wurde beispielsweise das träge und anspruchslose Kampfsystem aus dem Vorgänger. Zuvor bestanden die Kämpfe zur einen Hälfte aus öder Warterei, bis der Held endlich wieder agieren durfte, und zur anderen Hälfte aus dem Nutzen der immer gleichen Attacken, weil Taktik ziemlich unnötig war. Damit ist, Gott sei Dank, Schluss! Eure Fähigkeiten laden sich jetzt deutlich schneller auf und ihr beginnt Kämpfe bereits mit voller Aktionsleiste, was beides für einen flotteren Spiel ablauf sorgt. Bis auf wenige Ausnahmen verbrauchen Skills zudem keine Aktionschips mehr, sondern lediglich Mana. Die wertvollen Aktionschips dienen nur noch den frei konfigurierbaren Kombos sowie der Verwandlung in die Ritterform. So müsst ihr nicht mehr mit euren Skills geizen, was gewönliche Kämpfe ebenfalls spürbar beschleunigt.

Ihr besucht in White Knight Chronicles 2 ständig Gebiete und kämpft gegen Monster, die ihr aus dem ersten Teil bereits zur Genüge kennt. Ihr besucht in White Knight Chronicles 2 ständig Gebiete und kämpft gegen Monster, die ihr aus dem ersten Teil bereits zur Genüge kennt. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Auch das Fähigkeitssystem erfuhr ein ausgiebiges Lifting. Alle acht Fähigkeitsbäume wurden neu strukturiert und mit vielen Skills erweitert. Damit nicht genug: Attacken unterteilen sich nun in Hieb-, Stich- und Wuchtangriffe. Das spielt insofern eine wichtige Rolle, da die meisten Gegner anfällig gegen bestimmte Schadenstypen sind, was folglich den taktischen Tiefgang fördert. Dass vor allem die Bosskämpfe anspruchsvoller sind, offenbart allerdings auch die unglückliche Steuerung mehrerer Charaktere gleichzeitig. Zwar agieren die KI-gesteuerten Recken ganz ansehnlich, aber will man ihnen in brenzligen Situationen mal unter die Arme greifen, dauert das eine kleine Ewigkeit. Erst mit der Select-Tas te das Menü öffnen, dann den Helden wechseln, danach die Fähigkeit aus den drei Statusleisten heraussuchen, daraufhin wieder zur nächsten Spielfigur wechseln und immer so weiter – und das während eines Echtzeitkampfes, der sich nicht pausieren lässt! Komfortabel ist was anderes.

Kaum steigt der Spielspaß dank des verbesserten Kampfsystems an, senkt ihn das oftmals dreiste Level- und Gegnerrecycling wieder. Bis auf wenige neue Areale – die nebenbei bemerkt wirklich schön sind – durchstreift ihr sämtliche Landstriche aus Teil 1 erneut, in unveränderter Form wohlgemerkt. Sogar die Schatztruhen sind an exakt den gleichen Stellen und enthalten identische Inhalte! Auch die Fauna hat sich bis auf wenige neue Gegner seit dem ersten Durchgang nicht verändert und ihr trefft wieder die bekannten Schakale, Echsen, Trolle und Drachen. Dass sich die Population der Wüsten, Ebenen und Höhlen in nur einem Jahr nicht groß ändert, mag zugegebenermaßen realistisch sein, torpediert aber die Abwechslung.

   
Bildergalerie: White Knight Chronicles 2
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (8 Bilder)
Moderation
19.07.2011 12:31 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
19.07.2011 13:55 Uhr
Gutes Spiel, böses Recycling. Super test.
Community Officer
Bewertung: 0
19.07.2011 13:07 Uhr
Mal davon abgesehen, das mich das Spiel total anödet (auf sowas kann ich aktuell gar nicht), finde ich dieses Recycling eine Frechheit. Da ist es auch nicht verwunderlich, wenn der Nachfolger so schnell erscheint...

Verwandte Artikel

Neu
 - 
War DRM bislang ein Thema, das vor allem PC-Spieler betraf, werden neuerdings auch vermehrt Konsolenbesitzer von dieser Plage heimgesucht. Mit White Knight Chronicles 2 kommt demnächst erstmals ein PS3-Titel auf den Markt, dem ein nur einmal aktivierbarer Online-Code beiliegt. mehr... [3 Kommentare]
Neu
 - 
Schon im Sommer erscheint White Knight Chronicles 2 in Japan. Um euch auf das neue Rollenspiel von Level 5 einzustimmen, präsentieren wir euch in unserer Galerie 34 brandneue Screenshots. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Zu White Knight Chronicles 2 hat Sony etliche neue Screenshots veröffentlicht. Das PS3-exklusive Rollenspiel erscheint im Sommer in Japan. mehr... [0 Kommentare]