Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • WWE SmackDown! Shut Your Mouth

    Selbst mit Schwergewicht Mark Henry hat Brock Lesnar wenig Mühe. Selbst mit Schwergewicht Mark Henry hat Brock Lesnar wenig Mühe. Mit Versprechungen im Vorfeld von Spieleveröffentlichungen ist das so eine Sache. Der ernüchternde Test von WWF SmackDown! Just Bring It machte wieder mal deutlich, dass nicht jedes großspurig angekündigte Feature es letztendlich ins Spiel schaffen muss, wenn die gewinnträchtige Weihnachtssaison naht. Entsprechend vorsichtig waren wir daher bei unserer Berichterstattung zum Nachfolger, der dieses Jahr unter vergleichbarem Zeitdruck fertiggestellt werden muss. Die aktuelle Beta-Version zeigt, dass einige der Zweifel unbegründet waren, während aber andere hinzugekommen sind.
    HÜBSCHERE MUSKELBERGE
    Auf jeden Fall kann man dem Entwicklerteam Yuke's, das schon die drei Vorgänger schuf, nicht vorwerfen, sich im vergangenen Jahr auf seinen Lorbeeren ausgeruht zu haben. Zwar war Just Bring It kommerziell wie erwartet sehr erfolgreich, doch war die Kritik der Spieler unüberhörbar und wurde von den Verantwortlichen bei THQ auch sehr ernst genommen. Schon bei den Einmärschen der Wrestler in die Arena wird deutlich, dass einige grafische Schwächen der Vergangenheit angehören. Waren die Muskelberge bei Just Bring It noch etwas eckig, so sind diesmal die Körper der Athleten wesentlich runder und realistischer modelliert - ohne dass der Detailgrad der erneut exzellent dargestellten Gesichter gelitten hätte! Ebenfalls viel besser gelungen ist diesmal die Darstellung von langen Haaren. Wirkten diese beim Vorgänger im Bewegung wie ein angeklebtes Stück Pappe, so wurden die Mähnen jetzt mit einigen einzeln animierten Strähnen umgesetzt, was in Bewegung ziemlich gut aussieht.
    DER NEUE KARRIERE-MODUS
    Besonders gespannt waren wir natürlich, was aus dem ungewöhnlichen Story-Modus des Vorgängers werden würde, der von den Spielern als Ersatz für einen umfangreichen Karriere-Modus nicht akzeptiert wurde. Unter dem Menüpunkt "Career Mode" findet man diesmal eine Mischung aus beiden. Nachdem Sie sich für einen Wrestler entschieden haben, wählen Ric Flair und Vince McMahon die Kader für ihre Shows (SmackDown! und Raw), und die Saison beginnt. Sie kämpfen sich im wöchentlichen Rhythmus durch die jeweilige TV-Show und nehmen je nach Erfolg an den aktuellen Pay-Per-View-Veranstaltungen Teil. Die Backstage-Wanderungen aus der Ego-Perspektive wurden beibehalten, und so können Sie erneut zwischen den Matches die Gegend erkunden und ein paar mehr oder weniger geistreiche Worte mit den Kollegen wechseln. Witzigerweise dürfen Sie während der laufenden Show in Matches eingreifen und sich so neue Freunde und Feinde machen. Wer sich die Mühe macht, bis zur U-Bahn-Station zu laufen, der kann sogar bei der anderen TV-Show Unruhe stiften! Und um die wohl wichtigste Frage zu beantworten: Nein, diesmal ist der Spaß zum Glück nicht nach einer handvoll Matches vorbei!
    MIT STUHL UND MÜLLEIMER
    Spielerisch ähnelt das Spiel seinem Vorgänger natürlich stark, doch gibt es einige Änderungen im Detail. So kann man diesmal Grifftechniken und sogar SmackDown!-Moves (Finisher) mit illegalen Gegenständen ausführen, etwa einem Gegner einen Mülleimer überstülpen oder ihm einen DDT auf einen Stuhl verpassen. Und wer mit einem Guillotine Drop auf die Stuhllehne abgefertigt wurde, der steht so schnell nicht mehr auf. Witzig ist auch die Möglichkeit, den Gegner besonders zu verhöhnen, indem man ihn mit dessen eigenem Finishing Move auf die Bretter schickt. Weiterhin kann man diesmal die Polster in den Ringecken abnehmen - ein ungepolsterter Aufprall wirkt da natürlich deutlich vernichtender. Bei Just Bring It war es erstmals in einem Wrestlingspiel möglich, sich innerhalb der Publikumsränge zu prügeln. Erkauft wurde dieses Feature durch peinliche Pappaufsteller-Zuschauer. Bei Shut Your Mouth hat man darauf wieder verzichtet und den Zaun zwischen Zuschauern und Ring gleich durch eine solide Mauer ersetzt, auf der man sogar herumlaufen und Sprungattacken starten kann.
    NOCH NICHT GANZ PERFEKT
    So gut die Wrestler und Arenen diesmal auch aussehen, komplett begeistern kann die Grafik leider nicht: Das Publikum besteht zwar endlich zumindest in der ersten Reihe aus Polygonen, doch sehen diese Leutchen trotzdem nicht gerade hübsch aus. Immerhin bewegen sie sich ein wenig, was schon mal besser als beim Vorgänger aussieht - die perfekte Lösung ist dies aber sicherlich nicht. Ebenso detailarm präsentieren sich die wenigen Statisten, denen Sie im Backstage-Bereich begegnen. Und so vielversprechend das Spiel ansonsten auch wirkt, so ärgerlich sind die bisherig noch auftretenden Slowdowns. Denn ab vier Leuten im Ring wird unsere Vorabversion noch ziemlich langsam. Wir hoffen mal, dass zumindest die Slowdowns bis zur Veröffentlichung noch behoben werden, denn solche technischen Schwächen hat sich Yuke's bislang bei fertigen Spielen noch nicht geleistet.

  • WWE SmackDown! Shut Your Mouth
    WWE SmackDown! Shut Your Mouth
    Publisher
    THQ
    Developer
    Yukes
    Release
    13.11.2002
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
86412
WWE SmackDown! Shut Your Mouth
WWE SmackDown! Shut Your Mouth
http://www.videogameszone.de/WWE-SmackDown-Shut-Your-Mouth-Spiel-43147/News/WWE-SmackDown-Shut-Your-Mouth-86412/
16.10.2002
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2002/10/brock heben.jpg
news