Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Until Dawn auf der Gamescom: Neustart des PS4-Horror-Titels mit toller Grafik

    Until Dawn: Horro-Abenteuer in der Gamescom-Vorschau (2) Quelle: Sony

    Alles neu auf der Gamescom: Until Dawn hat mit dem Spiel, dass auf der 2012er-Ausgabe der Kölner Spielemesse vorgestellt wurde, nicht mehr allzu viel gemein. Wir haben uns das Horror-Spiel angesehen.

    Until Dawn in der Gamescom-Vorschau. Die Entwickler von Supermassive (Tumble, Killzone HD) machten direkt am Anfang klar, wohin die Reise für Until Dawn nach der Neuankündigung auf der Sony-Pressekonferenz nun geht: "Vergesst bitte alles, was ihr über Until Dawn wusstet." Nach der damaligen Ankündigung auf der Gamescom 2012 war es still geworden um das Horror-Abenteuer mit Ego-Perspektive und Move-Steuerung. Nun ist klar, warum: Third-Person-Kamera, klassische Controller-Steuerung und statt der PS3 wird nun die PS4 befeuert.

    Lediglich bei der groben Storyausrichtung ist man sich treu geblieben. Bedient werden sollen sowohl Fans klassischer Slasher-Filme als auch die Anhänger modernerer Horror-Satiren à la Scream. In Until Dawn verschlägt es acht Freunde in ein entlegenes Winter-Ressort, in dem dummerweise auch ein psychopathischer Serienmörder haust. In bester Genremanier dezimiert unser Jason-Verschnitt dann in den folgenden neun Stunden die Teenies auf mal mehr, mal noch mehr brutale Art und Weise. Neben allerlei Filmanspielungen macht der Titel dabei aber auch vor den klassischen Horrorklischees nicht Halt, wie uns eine rund 15-minütige Gameplay-Präsentation verriet. Da schreien junge Menschen laut durch düstere Keller, dunkle Zimmer werden wie selbstverständlich betreten und in Gegenwart eines irren Killers wird grundsätzlich rückwärts gelaufen. Das ist oft vorhersehbar, aber dafür immer schön-schaurig mit allerlei Schockmomenten inszeniert.

    Fantastische Gesichtsanimationen

    Eine weitere inszenatorische Stärke ist die grafische Qualität. Die Gesichtsanimationen sehen teilweise schlichtweg fantastisch aus, die Animationen sind (bis auf das etwas steife Laufen in Gameplay-Sequenzen) schön flüssig und auch die Lichteffekte unterstreichen die Gruselstimmung. Kein Wunder, schlicht trebit die gleiche Grafik-Engine auch Killzone: Shadow Fall an. Dass zudem Hollywoodstar Hayden Klitschko Panettiere eine der Figuren spielt, sorgt für noch mehr Filmatmosphäre. Auch die unheilvolle Soundkulisse steht dem in Nichts nach. Die Entwickler verrieten an dieser Stelle, dass sie wissenschaftliche Tests an freiwilligen Zockern durchführten - mit Hilfe einer Maschine, die die Reaktionen der Haut misst -, um die richtige Balance aus unterschwelligem Grusel, blankem Horror und explizitem Gore zu finden.

    Das Gameplay selbst erinnert am ehesten an Beyond: Two Souls: Ihr lauft durch die Gegend und wählt Hotspots an. Das sind dann mal Gegenstände, die ihr einsammelt, Hinweise, die die Hintergrundstory erklären, oder Dialogpartner. Unterbrochen wird das Ganze regelmäßig von zahlreichen Cutscenes. Wer also mit interaktiven Filmen bzw. filmischen Adventures nichts anfangen kann, wird wohl auch in Until Dawn nicht fündig.

    Sehr schön: Regelmäßig überlässt euch das Spiel die Wahl, wie ihr vorgeht, was ihr sagt oder sogar einfach nur, welchen Gegenstand ihr untersuchen bzw. einsammeln wollt. Von diesen kleinen Wahlmöglichkeiten soll es tatsächlich mehrere Millionen (!!) geben, von Story-Entscheidungen immerhin mehrere Tausend, so dass das Spiel in einer dreistelligen Anzahl leicht variierter Endsequenzen mündet. Denn: Jeder Charakter im Spiel kann sterben. Jeder jedoch auch überleben. Dass das viele unterschiedliche Storyverläufe ergibt, versteht sich von selbst. Die Entwickler nennen dies übrigens Butterfly-Effect, gemäß dem gleichnamigen Element der Chaostheorie: Jede noch so kleine Handlung beeinflusst nicht nur Ereignisse, sondern auch alle (noch lebenden) Charaktere und entscheidet womöglich über deren Leben und Tod. Ob das wirklich so ist? Das erfahren wir wohl erst 2015. Imposant klingt es allemal...

    01:33
    Until Dawn: Ankündigungs-Trailer von der Gamescom zum PS4-Horror
    Spielecover zu Until Dawn
    Until Dawn
  • Until Dawn
    Until Dawn
    Publisher
    Sony
    Release
    26.08.2015

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Killing Floor 2 Release: Killing Floor 2
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Robinson: The Journey Release: Robinson: The Journey Crytek
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1132508
Until Dawn
Tennie-Horror auf der PS4 - Gamescom-Vorschau zum übearbeiteten Gruselspiel
Alles neu auf der Gamescom: Until Dawn hat mit dem Spiel, dass auf der 2012er-Ausgabe der Kölner Spielemesse vorgestellt wurde, nicht mehr allzu viel gemein. Wir haben uns das Horror-Spiel angesehen.
http://www.videogameszone.de/Until-Dawn-Spiel-40692/News/Tennie-Horror-auf-der-PS4-Gamescom-Vorschau-zum-uebearbeiteten-Gruselspiel-1132508/
14.08.2014
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2014/08/Until_Dawn__2__20140814154416-pc-games_b2teaser_169.jpg
until dawn,sony,action
news