Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • UFC Undisputed 3 im Test für PS3 und Xbox 360: In allen Belangen besser als der ohnehin schon tolle Vorgänger

    UFC Undisputed 3 für PS3 und Xbox 360 im Test: Waren die ersten Teile noch im klassischen Jahresrhythmus erschienen und dementsprechend mit 2009 und 2010 untertitelt, verdeutlicht nun schon die simple 3 im Namen, dass mit dem neuesten Ableger alles anders werden soll. In unserem Test lest ihr, was sich ändert - und was UFC 3 zu einem echten Highlight macht.

    UFC Undisputed 3 für PS3 und Xbox 360 im Test: Die UFC und der von ihr repräsentierte Kampfsport MMA haben es hierzulande schwer. Allzu oft urteilen selbsternannte Moralapostel nach einer fünfminütigen Youtube-Zusammenfassung vorschnell über den noch recht jungen Sport und degradieren die meist technisch sehr versierten Kämpfe zu tumber Klopperei.

    Dies führte sogar so weit, dass die UFC seit 2010 im deutschen Fernsehen nicht mehr stattfindet. Dabei liegt den Duellen im Käfig ein sehr komplexes Regelwerk zugrunde. Genau jenes in Videospielform zu pressen, macht sich die Undisputed-Reihe bereits seit 2009 zur Aufgabe und - so viel sei hier verraten - so gut wie in diesem Jahr hat sie es noch nie geschafft. Wie gut UFC Undisputed 3 schließlich geworden ist, lest ihr im folgenden Test.

    Charakter: Die einzelnen Kämpfer sind wunderbar animiert und nah am Original. Pummelchen Roy Nelson zählt zu unseren Favoriten. Charakter: Die einzelnen Kämpfer sind wunderbar animiert und nah am Original. Pummelchen Roy Nelson zählt zu unseren Favoriten. Quelle: Videogameszone.de Das Gesetz der Serie
    Waren die ersten Teile noch im klassischen Jahresrhythmus erschienen und dementsprechend mit 2009 und 2010 untertitelt, verdeutlicht nun schon die simple 3 im Namen, dass mit dem neuesten Ableger alles anders werden soll. Man will weg von der Verpflichtung, jährlich eine neue Version auf den Markt werfen zu müssen, sich mehr Zeit lassen, sich der Qualität des Spiels widmen, ganz gleich ob es nun zwölf, 18 oder 24 Monate dauert - ein löblicher Ansatz. Dass dem Ansatz auch Taten folgen, zeigt nun Undisputed 3, das die Features des Vorgängers ausbaut und um sinnvolle Dinge ergänzt. Als Erstes setzt der Entwickler Yuke's bei der Steuerung an. Die war bereits im Vorgänger hervorragend umgesetzt und sehr komplex. Die Schattenseite dieser Komplexität: Gerade MMA-Neulinge oder Leute, die sich ungern die Finger verknoten, hatten ihre liebe Müh mit den Eingabe- Optionen. Ab einem gewissen Schwierigkeitsgrad verkamen die Duelle gegen die KI zu Hektik und Stress, von Online-Partien gegen geübte Zocker einmal ganz zu schweigen. Undisputed 3 schafft hier gleich auf mehrere Arten Abhilfe. Zum einen wurden die Tutorial-Funktionen deutlich aufgebohrt. Euch wird haargenau erklärt, wie ihr wann welche Aktion ausführen könnt und solltet.

    Zumindest beim Regelwerk solltet ihr euch jedoch auskennen, denn das wird nirgendwo großartig erläutert. Bei Submissions, also Aufgabegriffen, wurde zudem ein grafisches Element, im Grunde sogar ein Minispiel eingebaut, bei dem ihr farbige Balken übereinander lenken müsst. Diese Neuerung sorgt vor allem für eines: mehr Übersicht bei Bodenkämpfen. Apropos Bodenkämpfe: Die wohl größte Neuerung bei der Bedienung ist die Unterscheidung in Pro- und Amateur-Steuerung, was die Transitions angeht. Während ihr euch im Vorgänger noch mit komplizierten Kreis- und Halbkreisbewegungen des rechten Sticks in den Bodenkampf gestürzt und euch dabei die Finger gebrochen habt, schaltet ihr nun bei Bedarf einfach auf die neue Amateur-Steuerung um. Dann werden die Kreisbewegungen durch simples Hoch- und Runterlenken ersetzt. So kommen auch Einsteiger klar. Freilich könnt ihr weiterhin mit der Pro-Steuerung zocken, wenn ihr wollt. Ihr habt dann deutlich mehr Kontrolle über das Geschehen, da ihr die Art der Transition steuern könnt. Dennoch ist die Balance gelungen - Einsteiger haben am Boden eine Chance und fühlen sich nicht mehr ausgeschlossen, Profis erweitern ihre taktischen Möglichkeiten und haben so einen kleinen Vorteil.

    Und tschüss! Bei kritischen Treff ern verschwimmt das Bild. Ist der Gegner noch nicht direkt k. o., ist nun die beste Gelegenheit, um nachzusetzen. Und tschüss! Bei kritischen Treff ern verschwimmt das Bild. Ist der Gegner noch nicht direkt k. o., ist nun die beste Gelegenheit, um nachzusetzen. Quelle: Videogameszone.de Wir sind stolz!
    Auch bei den Modi dürfen wir gleich mehrere Neuzugänge begrüßen. Zu der aus dem Vorgänger übernommenen Spielart Meisterschaft, in der ihr euch zum Titel hochkämpft, gesellen sich der Wettkampf- und der Pride-Modus. Gerade Letzterer verdient besondere Erwähnung. Kurz zur Erklärung für MMA-Unkundige: Pride war genau wie die UFC eine Wettkampforganisation für MMA-Kämpfe. Beheimatet in Asien, unterschied sie sich vor allem hinsichtlich der Regeln in vielen Punkten von der UFC. Gekämpft wurde beispielsweise im Ring statt im Octagon-Käfig, es gab andere Rundenzeiten, andere Kampfregeln und so weiter. In Undisputed 3 wurde genau dies haarklein nachgebaut, inklusive aller Regeln, originaler Kämpfer und Asia-Atmosphäre - top! Herzstück des Spiels bleibt jedoch weiterhin der umfangreiche Karriere-Modus. Hier erstellt ihr euch in einem komfortablen Editor einen Kämpfer ganz nach eurem Geschmack und führt ihn von den Niederungen der Amateur-Liga zu UFC-Titelehren. Zwischen den Kämpfen trainiert ihr eure Fähigkeiten, verbessert eure Attributswerte, verhandelt mit Sponsoren oder schaut euch einfach die Kämpfe der Konkurrenz an.

    Gerade auf höheren Schwierigkeitsgraden ist der Weg an die Spitze enorm steinig und herausfordernd, sodass auch den Profis unter euch hier genug Langzeitmotivation geboten wird. Unterstrichen wird das tolle Gameplay von der fantastischen Technik. Ganz gleich ob es sich um Kommentatoren (MMA-Legende Bas Rutten im Pride-Modus), die Animationen der über 150 (!) Athleten in sieben Gewichtsklassen, die eingeblendeten Realfilm-Sequenzen zwischen den Kämpfen oder den Einmarsch der Athleten handelt - hier bekommt ihr UFC- beziehungsweise Pride-Atmosphäre pur. Selbst an solche Kleinigkeiten wie das Wiegen vor Titelkämpfen wurde gedacht. Fehler muss der geneigte Spieler mit der Lupe suchen, findet dann allerdings auch welche. Etwa waren die Ladezeiten unserer Testversion teils elendig lang. Hoffen wir, dass THQ hier noch bis zum Release nachbessert. Und trotz der vereinfachten Steuerung könnten MMA-Neulinge von der Options- und Steuerungsvielfalt erschlagen werden. Aber bevor wir hier weiter über Kleinigkeiten meckern, sprechen wir lieber eine Empfehlung aus. Wer MMA auch nur halbwegs mag, kommt um UFC Undisputed 3 nicht herum.


    01:01
    UFC Undisputed 3 - Offizieller Launch Trailer

    UFC Undisputed 3 (X360)

    Spielspaß
    90 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Mächtig viel UFC-Atmosphäre
    Viele Spielmodi, massig Kämpfer
    Sehr realitätsnah animierte Athleten
    Komplexe, dennoch eingängige Steuerung
    Für MMA-Neulinge erschlagender Umfang
    Mitunter arg lange Ladezeiten
  • UFC Undisputed 3
    UFC Undisputed 3
    Publisher
    THQ
    Developer
    THQ
    Release
    14.02.2012

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    Cover Packshot von Pro Evolution Soccer 2016 Release: Pro Evolution Soccer 2016 Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
868334
UFC Undisputed 3
UFC Undisputed 3 im Test für PS3 und Xbox 360: In allen Belangen besser als der ohnehin schon tolle Vorgänger
UFC Undisputed 3 für PS3 und Xbox 360 im Test: Waren die ersten Teile noch im klassischen Jahresrhythmus erschienen und dementsprechend mit 2009 und 2010 untertitelt, verdeutlicht nun schon die simple 3 im Namen, dass mit dem neuesten Ableger alles anders werden soll. In unserem Test lest ihr, was sich ändert - und was UFC 3 zu einem echten Highlight macht.
http://www.videogameszone.de/UFC-Undisputed-3-Spiel-40301/Tests/UFC-Undisputed-3-im-Test-fuer-PS3-und-Xbox-360-In-allen-Belangen-besser-als-der-ohnehin-schon-tolle-Vorgaenger-868334/
15.02.2012
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/02/UFC_Undisputed_3_Test_Screenshots__2_.jpg
ufc undisputed 2010,sport,thq
tests