Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • True Crime: Streets of L.A.

    Nick hat seinen Flitzer nicht mehr unter Kontrolle und rammt einen Passanten. Nick hat seinen Flitzer nicht mehr unter Kontrolle und rammt einen Passanten. Nachdem wir Activisions heiß erwarteten Genremix in der letzten Ausgabe auf 28 Sonderseiten in allen Einzelheiten vorgestellt haben, bleibt beim Testbericht eigentlich nur noch eine Frage zu klären: Hat Entwickler Luxoflux es tatsächlich geschafft, alle Aspekte des ambitionierten Actiontitels zu einem stimmigen Ganzen zusammenzufügen? Oder ist True Crime doch nur ein weiteres Getaway-Debakel, bei dem trotz langer Entwicklungszeit, guter Ideen und gewaltiger Produktionskosten letztlich viel Potenzial verschenkt wurde? Wie viele wahrscheinlich schon vermutet haben, liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Streets of L.A. ist zwar bei weitem nicht so umfangreich wie die ausgezeichneten GTA-Spiele von Take 2, setzt sich aber durch viele innovative Ideen und vor allem durch ein besser durchdachtes Gameplay deutlich von der Sony-Konkurrenz ab. True Crime könnte man wohl am besten als Cop-Simulator bezeichnen. Sie erleben die abwechslungsreiche Story aus der Sicht des kürzlich suspendierten Polizisten Nick Kang, der wegen seiner speziellen Ermittlungsmethoden aus der Mordkommission geflogen ist. Sein Hang zur Zerstörungswut und sein rücksichtsloser Umgang mit Verbrechern sorgen aber dafür, dass das E.O.D. (Elite Operations Division) auf ihn aufmerksam wurde. Diese Spezialabteilung des LAPD verfolgt nur ein Ziel: das Leben der Bürger von Los Angeles um jeden Preis zu schützen.

    Guter Bulle, böser Bulle

    Schon Nicks erster Auftrag ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Zusammen mit seiner neuen Partnerin, der bildhübschen Rosie Velasco, soll er eine Bombenanschlagsserie aufklären, mit der die chinesischen Triaden in Verbindung gebracht werden. Was Nick nicht ahnt: Dieser Fall steht in direktem Zusammenhang mit dem Schicksal seines verstorbenen Vaters. Schon bald wird aus einer einfachen Ermittlung ein persönlicher Rachefeldzug. Das Besondere an der Story von Streets of L.A. ist, dass es - je nachdem, wie man die einzelnen Missionen besteht - verschiedene Endsequenzen gibt. Wer Gegner tötet, anstatt sie zu neutralisieren, und bei den Fahrsequenzen auch gerne mal ein paar unschuldige Fußgänger ummäht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er das schlechteste der drei Enden zu sehen bekommt. Nur wenn man durchgehend mehr gute als böse Taten vollbringt, kommt man in den Genuss des Happyends, bei dem auch die Handlung komplett aufgelöst wird. Aber selbst wenn man von Anfang an als Bad Cop unterwegs ist, muss man nicht unbedingt von vorne beginnen, um die "gute" Endsequenz zu erleben. In vielen Fällen reicht es, die zahlreichen, teils echt witzigen Zufallsverbrechen aufzuklären. Jede unblutige Verhaftung bringt Sie der guten Seite einen Schritt näher.

    Round One, Fight!

    In Sachen Gameplay kann True Crime die Verwandtschaft zu GTA und The Getaway nicht verleugnen. Wie bei den Vergleichstiteln rast man mit diversen Vehikeln von einem Schauplatz zum nächsten und erledigt dort die anstehende Aufgabe. Neben "herkömmlichen" Ballersequenzen und Schleichpassagen hat Activision dem Titel ein Feature spendiert, das keiner der beiden Konkurrenztitel hat: ein umfangreiches Kampfsystem, das dank einer gelungenen Steuerung und vieler Special Moves ungeheuer motivierend ist. Das Handling in den Baller- und Fahrpassagen ist ebenfalls ganz gut gelungen. Lediglich im Zeitlupenzielmodus, der durch Halten der Schusstaste aktiviert wird, wünscht man sich ab und an ein wenig mehr Präzision und Kontrolle. Dies gilt auch für Nicks Ausweichsprünge in alle vier Himmelsrichtungen, bei denen ebenfalls die Zeit verlangsamt wird. Was die Grafik des Action-Knallers angeht, hat Entwickler Luxoflux ganze Arbeit geleistet. Das fast komplett nachgebildete Los Angeles sieht nicht nur zu jeder Tages- und Nachtzeit spitze aus. Nur selten stören Ruckler und ein sichtbarer Grafikaufbau bei den Fahrsequenzen den erstklassigen Gesamteindruck. Die Missionen, bei denen Nick Gebäude erforschen muss, sehen keinen Deut schlechter aus. Hier sorgt die effektreich zu Bruch gehende Inneneinrichtung für visuelle Highlights. Wie gut Nick und die übrigen Spielfiguren animiert sind, offenbart sich vor allem in den Kampfsequenzen. Da kann man auch den einen oder anderen Clipping-Fehler verschmerzen.

    Sehenswerte Präsentation

    Eine Klasse für sich sind die unheimlich stimmungsvollen Zwischensequenzen, von denen es jede Menge gibt. Hier zahlt es sich aus, dass Activision keine Kosten und Mühen gescheut und namhafte Hollywood-Schauspieler als Sprecher für die wichtigsten Charaktere verpflichtet hat. Stars wie Christopher Walken (God's Army, Pulp Fiction), Gary Oldman (Bram Stoker's Dracula, Das fünfte Element) oder Michelle Rodriguez (The Fast and the Furious, Resident Evil) sollten sogar absoluten Kinomuffeln ein Begriff sein. Das Spiel erscheint übrigens komplett mit englischer Sprachausgabe und deutschen Untertiteln. Damit aber nicht genug: Ein 50 Songs starker Soundtrack, der zahlreiche Stilrichtungen umfasst, hauptsächlich aber auf Hip-Hop und Rap aufgebaut ist, sorgt dafür, dass das Erkunden der Großstadt musikalisch immer adäquat untermalt ist. Wer will, darf sogar selbst festlegen, welche Stücke wann im Spiel zu hören sind. Es gibt nämlich separate Playlists fürs Autofahren, für Actionszenen und für ruhigere Momente.

    True Crime: Streets of L.A. (PS2)

    Spielspaß
    87 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • True Crime: Streets of L.A.
    True Crime: Streets of L.A.
    Developer
    Luxoflux
    Release
    04.11.2003

    Aktuelles zu True Crime: Streets of L.A.

    PS2 GC XB True Crime 0

    True Crime

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
257621
True Crime: Streets of L.A.
True Crime: Streets of L.A.
http://www.videogameszone.de/True-Crime-Streets-of-LA-Spiel-39964/Tests/True-Crime-Streets-of-LA-257621/
03.12.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/12/5_11122.jpg
tests