Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • True Crime: Streets of L.A.

    Die Animationen können sich sehen lassen. Die Animationen können sich sehen lassen. GTA ist und bleibt ein Phänomen. Die 3D-Neuauflage des umstrittenen Genremixes schlug dermaßen erfolgreich ein, dass Nachahmer und Imitationen nur eine Frage der Zeit waren. Activisions Spieleschmiede Luxoflux (Vigilante 8, Star Wars Demolition) hatte nun schon geraume Zeit zur Verfügung, um die Konkurrenz alt aussehen zu lassen. Ob wir Ende des Jahres mit einer neuen Genrereferenz rechnen dürfen? So viel sei bereits jetzt gesagt: Wenn das Team auch nur die Hälfte dessen ins fertige Spiel einbaut, was es verspricht, dann hat Activision große Chancen, das Zepter zu übernehmen!

    Immer feste druff!
    Während GTA vornehmlich trashige Action-Serien und klassische Gangster-Filme gekonnt aufs Korn nimmt, ist man bei Luxoflux ganz dem Genre der Hongkong-Actionfilme verfallen. Der Hauptdarsteller hört auf den Namen Nick Kang und ist ganz offensichtlich asiatischer Abstammung. Klischeegerecht kann jeder Asiate Kung-Fu und auch Nick bildet hier keine Ausnahme. Der Nahkampf von True Crime fällt dementsprechend sehr spektakulär aus. Mit deftigen Handkantenschlägen und Tritten, die Normalsterblichen höchstens zu Zerrungen verhelfen würden, vermöbelt Nick seine Widersacher. Das Zugucken bereitete bei der Präsentation schon eine Menge Spaß, wir können es gar nicht erwarten, uns endlich selbst durch die hübsch und sehr detailliert ausmodellierten Umgebungen zu prügeln. Damit das nicht so schnell langweilig wird, verfügt Nick anfangs nur über ein begrenztes Schlagrepertoire, das im Verlauf des Spiels weiter aufgestockt wird. Im dafür vorgesehenen Dojo lernt der Spieler neue Moves dazu, die sogleich umgesetzt werden dürfen. Wenn es die Begebenheiten erfordern, kann Nick aber auch zur Waffe greifen. Ein vereinfachtes Zielsystem soll hier für mehr Übersicht sorgen, als bei Take2s Gangstersaga. Spektakuläre Zeitlupeneffekte und eine sehr interaktive Umgebung machen die Prügeleien und Schießereien zu einem visuellen Genuss. Hier bleibt nur noch zu hoffen, dass die Spielbarkeit ähnlich klasse ausfällt. Als ob das alles nicht schon genug wäre, gibt es auch einige Abschnitte im Spiel, in denen vorsichtiges Handeln im Vordergrund steht. Animationstechnisch sticht der Titel derzeit sogar Infogrames' Action-Hoffnung Enter the Matrix aus!

    Drück drauf!
    Wie der Titel schon vermuten lässt, geht's im Genremix aber nicht nur in Schlachthäusern und Hinterhöfen mit den Fäusten zur Sache, es darf auch mit Fahrzeugen für ordentlich Stimmung gesorgt werden. Technisch präsentierte sich der Titel hier noch etwas unfertig, was angesichts der geplanten Veröffentlichung im September aber auch mehr als verständlich ist. Und dennoch sah das Gezeigte schon sehr vielversprechend aus. Detaillierte Fahrzeugmodelle, eine beeindruckende Fernsicht und eine dem Szenario entsprechend lebendige Umgebung sorgten für Begeisterung. Das Schadensmodell der Fahrzeuge könnte so auch in Liberty City zum Einsatz kommen. Was True Crime von der Konkurrenz abhebt ist die Art und Weise, wie aus dem Fahrzeug heraus gefeuert werden kann. Ein kleines Fadenkreuz visiert dass Ziel an und lässt Nick lässig aus dem Fenster lehnend die Beretta sprechen. Zwar lässt sich derzeit noch nicht genau sagen, inwieweit die Fahrphysik zum Spiel passt, doch sollte man Luxoflux gerade auf diesem Gebiet die größte Kompetenz attestieren. True Crime wird auf jeden Fall wesentlich schneller ablaufen, als die Vigilante-8-Serie. Wer gemütlich durch die Gassen schaukeln will, der wird sich umorientieren müssen. Ebenfalls hochinteressant ist die Möglichkeit, neue Moves auch für die Beherrschung des Fahrzeugs zu lernen. Im Laufe des Spiels wird es Nick dann möglich sein, optisch ansprechende und ebenso praktische Manöver auf den Asphalt zu zaubern, wie beispielsweise die Fahrt auf zwei Rädern. Darüber hinaus werden auch Motorräder den Weg ins Spiel finden. Über andere Fahrzeuge wollte man sich zwar noch nicht äußern, doch die Wahrscheinlichkeit, dass man auch per Helikopter oder Flugzeug L.A. begutachten können wird, ist äußerst hoch. Auch die restlichen Daten zum Spiel lassen erahnen, dass Activision hier nicht einfach nur noch ein weiteres Spiel mit Fahrzeugen und Kämpfen auf den Markt werfen wird. Hübsch geschnittene Cutscenes sollen die Story vorantreiben, ein passender Soundtrack soll für die richtige Atmosphäre sorgen, professionelle und bekannte Sprecher machen die klasse Präsentation komplett. Wir sind äußerst gespannt auf den Titel und Actionfans sollten sich True Crime: Streets of L.A. jetzt schon mal als Must-Have vormerken.

  • True Crime: Streets of L.A.
    True Crime: Streets of L.A.
    Developer
    Luxoflux
    Release
    04.11.2003

    Aktuelles zu True Crime: Streets of L.A.

    PS2 GC XB True Crime 0

    True Crime

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
169100
True Crime: Streets of L.A.
True Crime: Streets of L.A.
http://www.videogameszone.de/True-Crime-Streets-of-LA-Spiel-39964/News/True-Crime-Streets-of-LA-169100/
14.05.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/05/ACF17E.jpg
news