Tron: Evolution (PS3)

Release:
20.01.2011
Genre:
Action
Publisher:
Disney Interactive Studios

Tron: Evolution im Test für PS3 und Xbox 360 - Tolle Atmosphäre, aber wenig Abwechslung und miese Steuerung

21.01.2011 00:01 Uhr
|
Neu
|
Tron: Evolution soll die Storylücke zwischen Tron-Urfilm und neuester Kinoadaption schließen. Dabei geht jedoch so einiges schief - im Test zu Tron: Evolution für PS3 und Xbox 360 verraten wir euch, was!

Stylish: Die Kämpfe bieten zwar nur stupides Buttonmashing, sind aber schick choreografiert und erinnern an Capoeira. Stylish: Die Kämpfe bieten zwar nur stupides Buttonmashing, sind aber schick choreografiert und erinnern an Capoeira. [Quelle: ]
Tron: Evolution im Test für PS3 und Xbox 360: Schon vor einigen Wochen konnten wir anhand einer fertigen UK-Xbox-360-Version erste Eindrücke zu Tron: Evolution sammeln. Dummerweise haben sich unsere Befürchtungen bezüglich der Steuerung und des Schwierigkeitsgrades auch für die USK-PS3-Version bewahrheitet. Im nachfolgenden Test von Tron: Evolution erfahrt ihr, dass das Actionspiel zwar die Story-Lücke zwischen Tron-Urfilm und neuester Kino-Adaption schließt. Dabei aber einiges schief geht.

Storytechnisch schlägt der Titel eine Brücke zwischen dem Original-Kinofilm aus dem Jahre 1982 und dem neuesten Streifen, der am 27. Januar in den hiesigen Lichtspielhäusern angelaufen ist. Ohne jemals einen dieser Filme gesehen zu haben, werdet ihr in Tron: Evolution wahrscheinlich nur Bahnhof verstehen. Wir empfehlen euch, erst beide Filme anzuschauen, weil die Story auch für Kenner des Urfilms oftmals konfus und verwirrend ist. Wirklich gut eingefangen wird hingegen der Tron-typische Stil. Die düstere Cyber-Welt wird von Schwarz und Neon-Tönen dominiert.

Brumm: Sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus fahrt ihr mit Lichtrennern. Brumm: Sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus fahrt ihr mit Lichtrennern. [Quelle: ] Die meisten Gegenden und Personen leuchten blau oder grün, von Viren befallene hingegen rot oder gelb. Das sorgt für mächtig viel Atmosphäre, selbst in Momenten, in denen man der Story nicht ganz folgen kann. Das Spielgeschehen orientiert sich größtenteils am letzten Teil der Prince of Persia-Reihe. In der Rolle des Programms Anon sollt ihr für Frieden in der Welt von Tron sorgen, indem ihr einen Virus stoppt. Da Viren meist äußerst aggressiv vorgehen, kommt es in regelmäßigen Abständen zu Kämpfen. Als Waffe dient euch wie im Film ein Diskus, den ihr den feindlichen Programmen entgegenschleudert oder vor den Kopf donnert. Zudem könnt ihr feindliche Wurfgeschosse abblocken sowie einen verheerenden Spezialangriff zünden - genug angesammelte Energie vorausgesetzt. In der Theorie ergeben sich dadurch schön choreografierte, abwechslungsreiche Gefechte. In der Praxis jedoch wiederholt ihr einfach immer wieder denselben Angriff, bis der Gegner hinüber ist. Nur selten ist eine spezielle Taktik vonnöten.

PIMP MY CHAR!
Gähn: Neue Neon-Farben im Hintergrund und vier verschiedene Diskus-Waffen, mehr Abwechslung gibt es nicht - dürftig. Gähn: Neue Neon-Farben im Hintergrund und vier verschiedene Diskus-Waffen, mehr Abwechslung gibt es nicht - dürftig. [Quelle: ] Zwischendurch steckt ihr durch Stufenaufstiege verdiente Punkte an speziellen Terminals in Upgrades - für den Spielverlauf notwendig ist keines davon. Immerhin findet ihr im Laufe des Spiels vier verschiedene Frisbee-Scheiben mit speziellen Effekten, sodass zumindest ein kleines Gefühl von Weiterentwicklung bleibt. Ebenfalls beim persischen Prinzen abgeguckt sind zahlreiche Kletter- und Sprungeinlagen. Auch hier scheitert die Praxis trotz guter Theorie. Aufgrund der ungenauen Steuerung macht euer Alter Ego nämlich oftmals nicht das, was es eigentlich soll. Sprünge enden regelmäßig in Abgründen, der Charakter läuft Wände hoch, an denen er entlanglaufen soll, und auch bei den Parkour-Sprints rennt ihr oft genug einfach nur an Objekten vorbei statt darüber.

Zudem sind manche Passagen von vornherein so designt, dass ihr erst nach einem unfreiwilligen Tod eurer Spielfi gur seht, wo es eigentlich weitergeht. "Trial and Error" als Designentscheidung? Ganz schlechte Idee, liebe Entwickler. Fairerweise setzt das Spiel alle zwei Minuten einen Rücksetzpunkt. Dass man jeden zweiten davon mehrmals nutzt, ist jedoch sicher nicht Sinn der Sache. Vielleicht haben die Macher des Spiels ja selbst gemerkt, dass sie es beim Schwierigkeitsgrad oder Leveldesign hier und da verbockt haben. Kleiner Grund zum Aufatmen: Anders als in der UK-Version lassen sich Zwischensequenzen per Tastendruck abbrechen.

Brumm: Sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus fahrt ihr mit Lichtrennern. Brumm: Sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus fahrt ihr mit Lichtrennern. [Quelle: ] In unserer eingangs erwähnten Anspiel-Session im letzten Monat war es noch so, dass ihr eine Sequenz unter Umständen zehnmal über euch ergehen lassen musstet - nämlich dann, wenn euer Alter Ego kurz nach der Sequenz das Zeitliche segnete, der Rücksetzpunkt aber davor lag. Für Auflockerung sorgen Fahrzeugpassagen. Dann schwingt ihr euch auf einen Lichtrenner (eine Art Motorrad, das ihr auch per Move steuern könnt) oder in einen Panzer. Auch hier wieder: gute Idee, schlechte Umsetzung. In den Lichtrenner-Szenen müsst ihr die Strecke auswendig lernen, da es oft unmöglich ist, spontan auftauchenden Hindernissen auszuweichen. Im Panzer hingegen wehrt sich die KI - anders als in normalen Kämpfen - kaum. Zu guter Letzt warten noch vier Mehrspieler-Modi darauf, nicht von euch gespielt zu werden. Die Duelle wirken nämlich aufgesetzt und langweilen schnell. Da retten auch der Stil und die solide Technik (inklusive 3D-Unterstützung) nicht mehr sonderlich viel.

Tron: Evolution (PS3)
Spielspaß-Wertung

59 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Grafik
Sound
Multiplayer
7/10
7/10
5/10
Tolle Atmosphäre, die das Flair der Kinovorlagen einfängt
Wenig Abwechslung und kaum neue Elemente im späteren Spielverlauf
Gelungener Cyber-Soundtrack, viele Originalsprecher
Upgrade-System mit spielerisch kaum spürbaren Auswirkungen
Schlecht umgesetzte Steuerung, die flüssige Kampf- und Klettermanöver erschwert
   
Sascha Lohmüller
Als Fan des Tron-Films von 1982 habe ich mich enorm sowohl auf den neuen Streifen als auch auf das Spiel gefreut. Der Film lief bislang zwar leider noch nicht in den hiesigen Kinos, aber erste Kritiken haben bereits meine Vorfreude gedämpft. Unsere UK-Importversion von Tron: Evolution hat auf meine Vorfreunde bezüglich des Tests noch weitaus schlimmere Auswirkungen gehabt. Mit Recht, wie sich nun feststellen lässt. Der Stil und die Atmosphäre sind zwar wunderbar eingefangen, aber durch die verhunzte Steuerung, den oftmals unfairen Schwierigkeitsgrad und das lästige Trial-and-Error-Gemurkse musste ich mich regelrecht zwingen, bis zum Ende durchzuhalten. Und für den Mehrspieler-Modus reichen zwei einfache Worte: aufgesetzt, überflüssig. Auch die (rein optionale) Move-Steuerung hätte man im Grunde weglassen können, da sie keinen spielerischen Mehrwert bietet. Schade!
   
Redakteur
Moderation
21.01.2011 00:01 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Gast
Bewertung: 0
24.04.2012 01:21 Uhr
So wie bei a-scorpii ist es bei mir jetzt nicht unbedingt. Bei mir erkennt es Zwar den "Move" Controller aber ich kann mit dem Garnichts machen  Bitte um Schnelle Hilfe  Will das Spiel mal mit den Controllern Spielen. habe es schon auf jeder Stufe durch aber nie hat es was gebracht mit dem Controller da er NIE die Befehle angenommen hat die ich dem gegeben habe  BITTE UM HILFE 
Neuer Benutzer
Bewertung: 1
30.01.2011 09:34 Uhr
Hallo,
ich fange erst mit dem Spielen an, kann aber bereits die Kommentare zum Spieledesign und zur Atmosphäre bestätigen. Da ich die Filme nicht kenne, bin ich jetzt vorgewarnt, was die Verständlichkeit der Geschichte angeht; mal sehn...
Begonnen habe ich im Spielemodus Gameplay mit der Einstellung…
Redakteur
25.01.2011 16:38 Uhr
Zitat: (Original von Dragoon86;9119985)
wenn ihr bei euch die UK Xbox version testetn konntet, dann könnt ihr doch sicher sagen welche sprachen diese beinhaltet?! mich würde interessieren ob die UK fassung komplett in deutsch spielbar ist!

danke schonmal für die info!

Jap, unsere Version ließ sich problemlos auf deutsch zocken.

Verwandte Artikel

Neu
 - 
E3 2010-Video und Gameplay-Screenshots zum Tron-Spiel für PS3 und Xbox 360: Disney Interactive hat das deutschsprachige E3-Video und Messe-Bilder seines Videospiels Tron: Evolution veröffentlicht. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
In der Bildergalerie zum Videospiel Tron: Evolution für PS3 und Xbox 360 haben sich rund zehn brandneue Screenshots eingefunden, die euch den Disney Interctive-Titel etwas näher bringen. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Zum Disney-Spiel Tron Evolution haben wir alle Bilder in eine große Galerie gepackt. Das neue Tron-Abenteuer erscheint für PC und Konsolen. mehr... [2 Kommentare]
Neu
 - 
Disney's Tron Evolution kommt Ende 2010 für PC, Xbox 360 und PS3. Entwickelt wird das Spiel zum Film von Propaganda Games (Turok). Der Kinostreifen Tron Legacy wird ebenfalls Ende des Jahres in den Lichtspielhäusern zu sehen sein. Das erste Video zu Tron Evolution zeigen wir euch unterhalb dieser Zeilen. mehr... [3 Kommentare]