Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Tomb Raider: The Angel of Darkness

    Lara hat viele neue Fähigkeiten. Lara hat viele neue Fähigkeiten. Lara Croft ist wieder da! In ihrem sechsten Konsolenabenteuer feiert die vollbusige Archäologin ein Comeback der ganz besonderen Art. The Angel of Dark-ness ist nicht nur das erste PS2-Tomb Raider, es ist auch Laras wundersame Auferstehung von den Toten. Fans der Serie erinnern sich bestimmt noch an das aufsehenerregende Ende des vierten Teils. Werner von Croy, langjähriger Mentor der Schönen, musste tatenlos zusehen, wie Lara vor seinen Augen von Gesteinsmassen begraben wurde. Nicht weniger spektakulär beginnt The Angel of Darkness - und zwar mit dem Mord an besagtem Werner von Croy in dessen Pariser Wohnung.

    Busenwunder unter Mordverdachte
    Ohne große Erklärungen wird der Spieler mit einem heftigen Streitgespräch zwischen Lara und ihrem Mentor konfrontiert, das viele Fragen aufwirft: Wie hat Lara den Unfall überlebt, was sind die Gemälde der Finsternis, wovor hat der alte Wissenschaftler Angst und wieso musste er sterben? Bevor sich die hübsche Grabräuberin mit diesen Fragen beschäftigen kann, muss sie erst einmal vor der Polizei fliehen, die sie für einen bestialischen Serienkiller hält. Alles ziemlich verwirrend, oder? Aber keine Angst, die meisten Fragen werden im Laufe des Spiels geklärt. Eine Zwischensequenz später fängt das Abenteuer dann richtig an. Mit neuer Steuerung und flexibler Kameraführung geht's - die Polizei stets im Nacken - durch Hinterhöfe, verlassene Häuser und über die Dächer der französischen Hauptstadt. In diesem tutorialartigen Abschnitt erlernen Tomb Raider-Veteranen und Neulinge problemlos die etwas gewöhnungsbedürftige Handhabung der Heldin. Neueinsteiger werden sich an die (per rechtem Analogstick) frei drehbare Kamera wahrscheinlich schneller gewöhnen als alte Hasen, die Lara bisher aus Third-Person-Perspektive lenken mussten.

    Digital ist out, analog ist in!
    Es versteht sich praktisch von selbst, dass Entwickler Core Design auch die Steuerung der nun variablen Perspektive anpassen musste. Laras Bewegungen sind dabei immer kameraorientiert. Um das Ganze etwas zu vereinfachen, ist es jedoch in vielen Fällen möglich, die Kamera hinter der Heldin zu positionieren. Wer Tomb Raider bisher digital gespielt hat, muss sich auch hier umgewöhnen, denn Lara reagiert nur noch auf Bewegungen des linken Analogsticks. Ob sie in die gewünschte Richtung läuft oder geht, hängt davon ab, wie stark Sie den Stick bewegen. Eine "Gehen"-Taste sorgt dafür, dass Lara selbst in brenzligen Situationen, wo es auf jeden Millimeter ankommt, nicht unmotiviert in ihr Verderben läuft. Sämtliche Handlungen im Spiel, sei es das Aufnehmen eines Gegenstands, das Umlegen eines Schalters oder die Unterhaltung mit Passanten, werden mithilfe eines einzigen Aktions-Buttons ausgelöst.

    Athletische Archäologin
    Wie schon in den Vorgängerspielen verfügt Lara über ein umfangreiches Bewegungsrepertoire, das sie auch benötigt, um die zahlreichen Athletikaufgaben zu bewältigen. Dazu gehören zielgenaue Sprünge, das Hangeln an Simsen oder das Erklimmen von Dachrinnen. Im späteren Verlauf darf die Heldin sogar ihre Free-Climbing-Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die häufig auftretenden Klettereinlagen sind jetzt deutlich anspruchsvoller, da Lara inzwischen auf ihren Krafthaushalt achten muss. Eine schnell schwindende Erschöpfungsleiste zeigt an, wie lange sich die Protagonistin noch festhalten kann. Kraft spielt auch bei anderen Rätseln eine große Rolle. Ein Beispiel: Laras Stärke reicht nicht aus, um einen bestimmten Hebel zu betätigen. Die nötige Kraft holt sie sich durch Verschieben einer Kiste. Nicht unbedingt realistisch und innovativ, aber durchaus zweckmäßig. Der Spieler ist dadurch angehalten, sich gut in den teilweise riesigen Levels umzuschauen. Dies ist aber von Vorteil, denn nur so findet man die überall versteckten Gegenstände.

  • Tomb Raider: The Angel of Darkness
    Tomb Raider: The Angel of Darkness
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Core Design
    Release
    20.06.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
189420
Tomb Raider: The Angel of Darkness
Tomb Raider: The Angel of Darkness
http://www.videogameszone.de/Tomb-Raider-The-Angel-of-Darkness-Spiel-39174/Tests/Tomb-Raider-The-Angel-of-Darkness-189420/
11.07.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/07/4_11.jpg
tests