Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Splinter Cell - Chaos Theory

    Während Sam oben im 
Lüftungsschacht sicher ist, spioniert er die Umgebung mit seiner Haftkamera aus. Während Sam oben im Lüftungsschacht sicher ist, spioniert er die Umgebung mit seiner Haftkamera aus. Sam Fisher, seines Zeichens Agent der amerikanischen Geheimdienstorganisation Third Echelon, hat kein Problem mit zu wenig Arbeit. Im Gegenteil: Er wird damit geradezu überschüttet. Schuld daran sind meistens irgendwelche internationalen Terroristen, die entweder die Weltherrschaft an sich reißen oder zumindest die bisherige Weltordnung auf den Kopf stellen wollen. So auch in Splinter Cell Chaos Theory. Gerade mal zwölf Monate nach Sams letztem Abenteuer Pandora Tomorrow bahnt sich eine weltpolitische Krise an: Die chinesische Regierung und ihr Verbündeter Nordkorea stehen kurz vor dem Krieg mit Japan. Dies wiederum hat sich mit den USA verbündet und so droht der Dritte Weltkrieg auszubrechen. Neben den involvierten Staaten gibt es noch eine ganze Reihe zwielichtiger Personen, die ebenfalls in den Konflikt verwickelt sind und daraus anscheinend Profit schlagen wollen. Auch wenn die Geschichte von Chaos Theory etwas abgedreht ist und wohl kaum Chancen auf einen Oscar für das beste Drehbuch hätte, so ist sie dennoch wesentlich interessanter und facettenreicher ausgearbeitet als noch bei den Vorgängern. Zudem ist es schön, zu sehen, dass erstmals auf die sonst übliche Tom-Clancy-Schwarz-Weiß-Malerei (die USA sind gut, alle anderen böse) verzichtet wurde.

    Bekanntes Spielprinzip

    Wie schon bei den ersten zwei Abenteuern von Sam Fisher steht auch bei Chaos Theory wieder das übliche Splinter Cell-Spielprinzip im Vordergrund: Der Spieler muss sich möglichst unentdeckt durch die Levels schleichen und bestimmte Aufgaben erfüllen. Optimalerweise hält er sich dazu ausschließlich an dunklen Stellen auf und nutzt gekonnt den Schatten zu seinen Gunsten aus. Neuerdings gibt es dabei neben einem Primär- auch verschiedene Sekundärziele pro Einsatz, die der Spieler optional erledigen kann. Gelingt ihm dies, bekommt er nach der Mission ein besseres Agenten-Rating.

    Nahkampfausbildung

    Der stets alleine operierende Sam sieht sich während der Einsätze immer einer Vielzahl von Feinden gegenüber. Um nicht sofort über den Haufen geschossen zu werden, sollte der Spieler deswegen offene Duelle mit den Kontrahenten vermeiden. Stattdessen bietet es sich an, einen Feind nach dem anderen auszuschalten. Dazu pirscht man sich am besten an die Wachen heran und setzt zur Nahkampfattacke an. Genau hier sind die größten Unterschiede zu den Vorgängerspielen zu erkennen: Erstens gibt es bei Chaos Theory nicht mehr nur den Lichtscanner, der darüber informiert, wie gut Sam gerade sichtbar ist, sondern auch eine Geräuschanzeige. Sie zeigt an, wie laut sich Sam gerade fortbewegt. Überschreitet der von ihm verursachte Lärm die Umgebungsgeräusche (zum Beispiel durch laufende Maschinen, Gewitter etc. verursacht), schöpfen die Wachen Verdacht und machen sich sofort auf die Suche nach der Ursache. Die zweite gravierende Neuerung ist, dass sich Sams Nahkampffähigkeiten seit seinem letzten Abenteuer drastisch verbessert haben. Während bei Teil 1 und 2 nur die bekannte Schwitzkastenattacke von hinten wirklich effizient war, kann er seine Gegner jetzt problemlos von allen Seiten ausschalten. Dazu holt er einfach sein neues Messer aus der Tasche und ersticht die Gegner in Sekundenschnelle und nahezu lautlos! Bei Feinden, die er nicht töten darf (etwa Zivilisten), lässt er das Messer natürlich stecken und setzt dafür zum herzhaften K.o.-Schlag an.

  • Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory
    Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    29.03.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
375120
Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory
Splinter Cell - Chaos Theory
http://www.videogameszone.de/Tom-Clancys-Splinter-Cell-Chaos-Theory-Spiel-56218/Tests/Splinter-Cell-Chaos-Theory-375120/
07.05.2005
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2005/05/1XBZ0505ChaosHAFTKAMERA.jpg
tests