Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • The X-Files: Resist or Serve

    Dieser Herr will uns an die Lendchen! Dieser Herr will uns an die Lendchen! Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis die beiden beliebten TV-FBI-Agenten Mulder und Scully wieder Thema eines Videospiels werden. Das letzte Game mit den beiden - ein reinrassiges Adventure mit vielen Videosequenzen - liegt schon eine ganze Zeit zurück (getestet in der PLAYZONE 10/99 mit 75%). Obwohl das Spiel nicht gerade hitverdächtig war, wurden davon weltweit über 500.000 Exemplare verkauft. Selbstverständlich möchte Hersteller Fox Interactive mit Resist or Serve an diesen Erfolg anknüpfen. Wir konnten uns auf dem Vivendi Spring Fair in Berlin aus erster Hand davon überzeugen, dass dies durchaus wahrscheinlich ist.

    Mulder, übernehmen Sie!
    Die Handlung von The X-Files: Resist or Serve ist in der siebten Staffel, der letzten mit Mulder, angesiedelt. Das Spiel ist unterteilt in drei Episoden und beginnt in einem harmlosen Städtchen im US-Bundesstaat Colorado. Natürlich ist die Handlung nicht auf diesen Ort beschränkt, in den anderen beiden Episoden verschlägt es Sie unter anderem auch ins FBI-Hauptquartier oder gar nach Sibirien. Das Script zum Spiel stammt übrigens von Tom Schnauz, der maßgeblich an der achten und neunten Staffel der Serie beteiligt war. Um sicherzustellen, dass der neue Akte-X-Titel auch Zocker anspricht, die keine erklärten Fans der preisgekrönten TV-Serie sind, hat man sich entschieden, das Spielprinzip des Vorgängerspiels nicht zu übernehmen. Resist or Serve wird daher ein Survival-Horror-Action-Adventure nach bewährtem Resident Evil/Silent Hill-Vorbild werden.
    Wie turbulent das Geschehen wird, hängt nicht zuletzt von der Entscheidung ab, mit welchem der beiden Hauptcharaktere Sie das Abenteuer erleben wollen. Wählen Sie Mulder, läuft das Spiel deutlich actionreicher ab. Dies wird schon in den ersten Szenen des Spiels deutlich. Als die beiden Protagonisten nämlich in Red Falls, Colorado, ankommen, läuft ihnen prompt ein Mann vors Auto. Während Scully bei dem Verletzten bleibt, eilt Mulder sofort ins nahe gelegene Café. Dort muss er sich nach einer kurzen Zwischensequenz (in Spielgrafik) sofort gegen einige "zombiefizierte" Gegner zur Wehr setzen. In Verlauf des Kampfes wird die Tür nach außen blockiert: Mulder ist erst einmal auf sich allein gestellt. Nur mit seiner 9mm-Pistole bewaffnet muss er versuchen, den Zombies zu entkommen und einen anderen Weg zurück zu Scully zu finden. Selbstverständlich dürfen Sie den Gegnern im Verlauf des Spiels noch mit anderen Waffen zu Leibe rücken, darunter auch Schrotflinte und Magnum. Resident Evil lässt grüßen!

    Ein Fall für Scully
    Entscheiden Sie sich dafür, als Dana Scully die spannende Geschichte zu durchleben, dann nimmt das Geschehen von Anfang an einen komplett anderen Verlauf. Nachdem der gute Mulder ins Café geeilt ist um Hilfe zu holen, entpuppt sich das vermeintliche Unfallopfer als hungriger Zombie, der Ihnen sofort an die Wäsche will. Ist dieser erst einmal ausgeschaltet, versucht Scully natürlich ins Café zu kommen. Aufgrund der oben beschriebenen Situation ist dies aber nicht möglich. Sie muss also einen anderen Weg finden. Dieser wird jedoch deutlich puzzle-lastiger ausfallen als der ihres Partners. Vor allem Scullys Fähigkeiten als Ärztin werden dabei benötigt. An einer bestimmten Stelle im Spiel müssen Sie beispielsweise eine Obduktion an einem eliminierten Zombie durchführen. In dem entsprechenden Minispielchen gilt es, erst den Körper an der richtigen Stelle aufzuschneiden und dann vorsichtig Proben eines unbekannten Stoffes zu entnehmen. Aus diesem Stoff lässt sich dann eine Art Gegengift synthetisieren, das sie zum Weiterkommen benötigen. Letzteres geschieht auf dem Inventory-Bildschirm durch Kombinieren von verschiedenen Gegenständen. Hier können Sie außerdem den aktuellen Gesundheitszustand ihres Charakters ablesen. Anders als bei vergleichbaren Spielen haben die Helden bei Resist or Serve mehrere Trefferzonen, die separat geheilt werden müssen. Dabei ist zu beachten, dass zu viele Kopf- oder Torsotreffer zum Tod führen, während Treffer an Extremitäten "nur" zur Folge haben, dass man das jeweilige Körperteil bestenfalls eingeschränkt nutzen kann.

  • The X-Files: Resist or Serve
    The X-Files: Resist or Serve
    Publisher
    Fox Interactive
    Developer
    Black Ops Entertainment
    Release
    3. Quartal 2003

    Aktuelles zu The X-Files: Resist or Serve

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
157201
The X-Files: Resist or Serve
The X-Files: Resist or Serve
http://www.videogameszone.de/The-X-Files-Resist-or-Serve-Spiel-38512/News/The-X-Files-Resist-or-Serve-157201/
09.04.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/04/xfiles1.jpg
news