Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Half-Life 2: The Orange Box

    Lieber spät als nie - so viel Ego-Shooter fürs Geld gibt's selten. Ein Angebot, das kein Fan des Genres ablehnen kann?

    Half-Life 2: The Orange Box Alle Jubeljahre kommt es vor, dass man als Konsolenspieler neidisch auf den PC schielen muss, weil dort nach langer Zeit mal wieder ein Titel erscheint, der ein ganzes Genre belebt. So geschehen 2004, als Valve mit Half-Life 2 einen neuen Rekord in der Kategorie Anzahl von Auszeichnungen zum Spiel des Jahres aufstellte. Als PlayStation-Redakteur schaut man da natürlich skeptisch und spielt die zahlreichen Begeisterungsstürme der PC-Kollegen als übertriebenen Hype herunter. Valve portierte seinen Hit ein Jahr später auf die Xbox (die erste), musste dort aber gehörig an der Technik-Schraube drehen, was der Optik keinen Gefallen tat. Die PlayStation 3 hat nun mehr als genug Power, um den Titel in all seiner Pracht auf den Bildschirm zu zaubern, doch weil die Wartezeit so lange war, legt Valve nicht nur einen, sondern gleich vier drauf!

    FÜNF AUF EINEN STREICH
    PlayStation 3- (und Xbox 360-)Besitzer bekommen nicht einfach nur die schnöde Umsetzung von Half-Life 2 geboten, sondern dürfen auch sofort die beiden Erweiterungen Episode One und Episode Two zocken. Obendrauf gibt's den Puzzle-Shooter Portal und den reinen Mehrspielertitel Team Fortress 2 in coolem Comic-Look. So viel Spiel für 70 Euro bekommen sonst normalerweise nur Rollenspieler oder GTA-Käufer! Der größte Umfang nützt auch nichts, wenn die Qualität nicht stimmt, aber auch in diesem Punkt kann man Valve nur gratulieren. So ungern wir unseren PC-Kollegen zustimmen, Half-Life 2 ist eines der besten Spiele der letzten zehn Jahre. Punkt.

    WO KOMM ICH HER, WO GEH ICH HIN?
    Die Zahl 2 in einem storybasierten Titel deutet normalerweise ja darauf hin, dass es nicht verkehrt ist, den Vorgänger schon einmal gespielt zu haben. Im Fall von Half-Life 2 profitieren aber selbst Spieler des Originals kaum von diesem Umstand. Die Story schließt nicht nahtlos an die Geschehnisse aus Teil 1 an, sondern überspringt einige Jahre. Gordon Freeman findet sich in einem Zug wieder und steigt kurz darauf an einem Bahnhof einer Stadt aus, die offenbar Zentrale eines totalitären Regimes ist. Ein Diktator regiert das (nie genau spezifizierte) Land unter der Kontrolle einer außerirdischen Macht und persönliche Freiheit existiert nicht mehr. Zumindest nicht für den Otto-Normal-Verbraucher, denn eine kleine Gruppe von Menschen probt den Aufstand und arbeitet im Verborgenen daran, die Machthaber abzusetzen. Schnell schließt sich Gordon und damit der Spieler der Resistance an und wird im Verlauf des Spiels mehr Einfluss auf die Geschichte haben als erwartet. Diese Geschichte wird komplett aus der (Ego-)Sicht von Gordon Freeman erzählt, Zwischensequenzen gibt es nicht. Dieses Konzept geht hervorragend auf und erhöht die Intensität der Geschichte ungemein.

    TOLLES TEMPO
    Story- und Hintergrundgeschichte sind also auf hohem Niveau, doch ein Ego-Shooter braucht vor allem gutes Leveldesign und schön ausbalancierte Waffen. Auch in diesem Punkt erweisen sich die Entwickler von Valve als Meister ihres Fachs. Der Spieler wird von Höhepunkt zu Höhepunkt geschickt, ohne, dass dabei das Niveau abflachen würde. Half-Life 2 geht ein unglaubliches Tempo und überrascht in regelmäßigen Abständen mit neuen Waffen oder Rätseln, die das Geschehen auflockern. Episode One schwächelt in dieser Beziehung etwas, doch Episode Two übertrifft stellenweise sogar das Ursprungsspiel. Das liegt nicht zuletzt an der coolsten Waffe des Spiels - der Gravity Gun. Die ist im Prinzip gar keine Waffe, sondern ein Werkzeug, um schwere Gegenstände in die Luft zu heben und zu transportieren. Als findiger Weltenretter kommt man aber sehr schnell darauf, dass es Munition spart, wenn man gerade ein Sägeblatt transportiert und mit viel Schwung in Richtung eines Zombies schießt. Oder eine Granate. Oder ein Benzinfass. Oder eine Schrankwand.

    STILLER STAR
    Den Mehrspielershooter Team Fortress 2 konnten wir leider noch nicht anspielen, da die Server zum Testzeitpunkt noch nicht online waren, in der kommenden Ausgabe werden wir diesen Online-Test aber nachreichen. Ausgiebig spielen konnten wir bereits Portal, das heimliche Highlight der Orange Box. Mittels einer speziellen Gerätschaft projiziert man Portale an Wände, Böden und Decken und rätselt sich so durch zahlreiche komplexe Levels eines Testlabors. Das spielt sich so erfrischend anders und bietet noch einmal fünf bis sieben Stunden Spielspaß, die fünf schweren Varianten ausgewählter Levels noch nicht mit eingerechnet.

    SCHÖNHEITSFLECK
    Die Orange Box wäre eigentlich das 100%-Spiel, oder zumindest verdammt nah dran, doch es gibt auch ein wenig Kritik zu äußern. Half-Life 2 war schon vor drei Jahren keine Grafikreferenz, wirkt heute im Vergleich zu Grafikbomben wie Uncharted oder Heavenly Sword aber fast schon veraltet. Da darf man eigentlich erwarten, dass der Titel ohne Ruckler und am besten superflüssig über den Bildschirm flimmert. Dem ist aber leider nicht so. Während Half-Life 2 auf der Xbox 360 halbwegs konstant läuft, müssen PS3-Spieler mit einigen Slowdowns leben. Selbst das grafisch karge Portal läuft nicht mit konstanten 30 Bildern pro Sekunde. Das wäre definitiv besser gegangen und sorgt am Ende für eine Abwertung des ansonsten fast in allen Belangen hervorragenden Spiels.

    The Orange Box (PS3)

    Spielspaß
    93 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Fünf Spiele zum Preis von einem sind ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis
    Spiel- und Leveldesign gehören zum Besten was das Genre zu bieten hat
    Trotz der leicht angestaubten Technik nimmt die dichte Atmosphäre sofort gefangen
    Das heimliche Highlight des Pakets Portal ist erfrischend anders und strengt die Hirnwindungen an
    Die Basistechnik ist drei Jahre alt, was man speziell Half-Life 2 gelegentlich ansieht
    Die Umsetzung auf die PlayStation 3 hätte besser ausfallen können
  • The Orange Box
    The Orange Box
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Valve Software
    Release
    18.10.2007
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
625482
The Orange Box
Half-Life 2: The Orange Box
http://www.videogameszone.de/The-Orange-Box-Spiel-38093/Tests/Half-Life-2-The-Orange-Box-625482/
14.01.2008
tests