Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tenchu: Shadow Assassins für die Wii im Test

    Als Ninja im feudalen Japan nun auch auf der Wii: Wie schlägt sich das Schleich-Abenteuer auf der Nintendo-Konsole?

    Tenchu: Shadow Assassins - ERWISCHT Gegner müsst ihr (zu) oft mit hissatsu zur Strecke bringen. Sieht gut aus, wirkt aber etwas makaber. Tenchu: Shadow Assassins - ERWISCHT Gegner müsst ihr (zu) oft mit hissatsu zur Strecke bringen. Sieht gut aus, wirkt aber etwas makaber. Wenn der Mond sich verdunkelt, schwarze Wolken aufziehen und nur einige Sterne zu sehen sind, ist das nicht der Beginn einer Horrorgeschichte, sondern der schön gestaltete Schleich-Indikator in Tenchu: Shadow Assassins. Leuchtet der Mond in der unteren linken Bildschirmecke hell, seid auch ihr gut zu sehen und ihr solltet schleunigst im Schatten verschwinden. Schließlich handelt es sich auch beim neuesten Teil von Tenchu (deutsch: "himmlische Strafe") um einen Vertreter des Schleich-Genres. Die Gegner, deren Position die Sterne um den Mond kenntlich machen, müsst ihr also aus dem Verborgenen heraus überwältigen. Schließlich seid ihr ein Ninja! Ihr sollt die Wachen umgehen und ihnen heimlich den Garaus machen. Hier zeichnet sich schon der für ein Wii-Spiel untypisch hohe Grad an Gewalt ab. Nicht umsonst erhielt Tenchu keine Jugendfreigabe: Dieses Spiel gehört nicht in Kinderhände!

    Ein Ninja für alle Fälle

    Tenchu: Shadow Assassins - SHALL WE DANCE Mit dieser gefährlichen Ninja solltet ihr euch nicht anlegen. Tenchu: Shadow Assassins - SHALL WE DANCE Mit dieser gefährlichen Ninja solltet ihr euch nicht anlegen. Wer sich als Erwachsener auf das Spiel einlässt, schlüpft in die Rolle der beiden Ninja Rikimaru und Ayame. Sie unterstehen dem japanischen Fürsten Goda. Als dessen Tochter entführt wird, macht sich Ayame gleich an deren Verfolgung. Ihre Geschichte spielt man in den letzten fünf Missionen. Doch zunächst dreht sich alles um den wortkargen Rikimaru. Er führt im Auftrag seines Herrn Goda verschiedene Attentate aus. Diese dienen natürlich einem höheren Zweck, schließlich gilt es einen Krieg zu verhindern. So begebt ihr euch auf der Suche nach den Zielpersonen durch hübsch designte japanische Anwesen, traditionelle Schlösser und auch mal schmutzige Höhlen. Aufwendig inszenierte Zwischensequenzen erzählen die Geschichte. Auch der eingängige japanisch angehauchte Soundtrack trägt zur gelungenen Präsentation bei.

    Nicht Auffallen!

    Tenchu: Shadow Assassins - KREUZT DIE KLINGEN Der gut aussehende, aber schlecht umgesetzte Schwertkampf. Hier gegen die spätere Protagonistin Ayame. Tenchu: Shadow Assassins - KREUZT DIE KLINGEN Der gut aussehende, aber schlecht umgesetzte Schwertkampf. Hier gegen die spätere Protagonistin Ayame. Wachen und Krieger entledigt ihr euch mit der unauffälligsten Aktion aus dem Repertoire eines Ninjas: Sofort-Tötungen. Seid ihr gerade im Verborgenen unterwegs, und das solltet ihr immer sein, und ist ein Gegner nahe genug, erscheint eine Aufforderung, den A-Knopf zu drücken. Dadurch führt ihr einen "schnellen Tod" aus, einen so genannten hissatsu. Je nach Situation müsst ihr noch Nunchuk und Wii-FB passend zu Einblendungen bewegen. Spots, aus denen heraus man diese hissatsu ausführen kann, sind relativ zahlreich und sind auch Bestandteil des allgemeinen Stealth-Gameplay. Versteckt euch in Büschen, hohem Gras, unter Tischen oder - besonders cool - nutzt offene Dachbalken, um von oben an Gegner heran zu kommen. Meistens bewegt ihr euch aber im Schatten und verschmelzt mit ihnen. Haben die gegnerischen Samurai allerdings mal vorgesorgt und Kerzen beziehungsweise Lampen aufgestellt, blast ihr diese einfach aus oder benutzt ein Bambusrohr, um sie mit Wasser zu löschen. Kerzen sowie Gegner knipst ihr übrigens auch mit Shuriken aus, den traditionellen Wurfsternen der Ninja: Visiert mit dem Analog-Stick an und führt eine Wurfbewegung mit der Fernbedienung aus. Authentischer geht's kaum. Außer den Wurfsternen stehen euch bis zu drei weitere Items gleichzeitig zur Verfügung, die ein bisschen Abwechslung in die ansonsten recht linearen Levels bringen. Diese könnt ihr, wenn einmal geschafft, nochmals durchspielen und Gegenstände aus späteren Levels benutzen. Zusammen mit einem schwierigeren Modus erhöht das den Wiederspielwert.

    En Garde!

    Tenchu: Shadow Assassins - ZACK Schwingt die Wii-FB realistisch, um Shuriken auf Gegner zu werfen. Alternativ könnt ihr damit auch Kerzen löschen. Tenchu: Shadow Assassins - ZACK Schwingt die Wii-FB realistisch, um Shuriken auf Gegner zu werfen. Alternativ könnt ihr damit auch Kerzen löschen. Entdeckt euch trotz aller Vorsicht doch mal ein Widersacher, verschwindet euer Ninja in einem Schwall aus Rauch und schwarzen Federn und ihr beginnt den Abschnitt von vorne. Habt ihr jedoch ein Schwert griffbereit, kreuzt ihr die Katana-Klingen mit dem Gegner. Was der Traum eines jeden Japan- und Ninja-begeisterten Zockers ist, nämlich mit der Wii-Fernbedienung Schwertkämpfe zu spielen, wird leider auch weiterhin einer bleiben. Denn was sich auf Papier gut liest, entpuppt sich als bockschwer: Ihr tragt euer Gefecht in der Ego-Perspektive aus, wobei ihr die Fernbedienung im Verteidigungsmodus horizontal oder vertikal, je nach gegnerischem Angriff, halten müsst. Weil das Timing jedoch äußerst knapp gehalten und die Bewegungserkennung der Wii-FB auch nicht optimal ist, sind die meisten dieser Kämpfe nahezu unmöglich zu gewinnen. Seltsamerweise scheinen Bossscharmützel in dieser Hinsicht besser zu funktionieren. Auch der Rest des Spiels fällt sehr solide aus und erweitert die Auswahl an guten Titeln für erwachsene Spieler auf der Wii durchaus mit einer spannenden Alternative.

    Tenchu: Shadow Assasssins - LONESOME NINJA Viel spricht er nicht, dafür lässt er des öfteren Waffen und Fäuste sprechen: Rikimaru. Tenchu: Shadow Assasssins - LONESOME NINJA Viel spricht er nicht, dafür lässt er des öfteren Waffen und Fäuste sprechen: Rikimaru.

    Ebenfalls interessant:
    Neue Screenshots zu Tenchu 4
    Tenchu: Shadow Assassins in unserem Preisvergleich für nur 38,97

    Tenchu: Shadow Assassins (Wii)

    Spielspaß
    74 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Man fühlt sich fast als echter Ninja.
    Teilweise schönes Leveldesign…
    …trotz der mittelmäßigen Grafik.
    Teilweise frustrierende Wii-Steuerung.
  • Tenchu: Shadow Assassins
    Tenchu: Shadow Assassins
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    From Software
    Release
    12.03.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
679230
Tenchu: Shadow Assassins
Tenchu: Shadow Assassins für die Wii im Test
Als Ninja im feudalen Japan nun auch auf der Wii: Wie schlägt sich das Schleich-Abenteuer auf der Nintendo-Konsole?
http://www.videogameszone.de/Tenchu-Shadow-Assassins-Spiel-36857/Tests/Tenchu-Shadow-Assassins-fuer-die-Wii-im-Test-679230/
18.03.2009
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2009/03/Tenchu_Wii_Schleich_Ninja_Kampf_3.jpg
Tenchu, Shadow Assassins, Wii, Test, Review, Ubisoft, Ninja, Schleich, Stealth
tests