Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Charles Martinet, die Stimme von Super Mario: Exklusives Interview von der Gamescom

    Videogameszone.de traf Charles Martinet, die Stimme von Nintendo-Held Super Mario, auf der Gamescom 2010. Im Interview verrät er uns Details über seine Arbeit, seine seltsamsten Projekte und wie oft er sich mit Shigeru Miyamoto trifft.


    Unglaublich: Auf der Gamescom 2010 hatten wir die Möglichkeit mit Charles Martinet zu plaudern. Charles Martinet spricht unseren Nintendo-Liebling Super Mario. Sagte der Klempner in Mario Kart 64 "No, I missed!" oder "So ein Mist!"? Was mag Martinet besonders an Köln und Deutschland? Wie oft trifft er sich mit Miyamoto und was zählt zu seinen Lieblingsspeisen? Dies und vieles mehr lest ihr in unserem exklusiven Videogameszone-Interview. Viel Spaß!

    Videogameszone: Was mögen Sie an Deutschland und insbesondere an Köln? Gefällt Ihnen irgendetwas besonders?

    Charles Martinet: Ich liebe Deutschland sehr. Vor zwei Jahren war ich zum ersten Mal seit 1972 wieder hier und ich habe mich in das Essen, die Kultur, die Leute, die Geschichte - ich liebe mittelalterliche Dörfer - verliebt. Ich kaufte ein Auto und bin durch die mittelalterlichen Dörfer gefahren, dann kam ich zurück und hab ein Auto gemietet und bin durch die mittelalterlichen Dörfer gefahren und ich hab das wieder getan und ich werde es auch dieses Jahr erneut tun. Ich liebe das Essen. Gestern Abend aß ich Schweinehaxe mit Sauerkraut, eines meiner Lieblingsessen, und ich liebe Wiener Schnitzel, Bratwurst mit Sauerkraut - das ist für mich das perfekte Mittagessen - und die mittelalterliche Architektur sowie die Geschichte der Deutschen ist ziemlich aufregend.

    Aber ich sage Ihnen, zu einem Ort wie der Gamescom zu kommen und all die glücklichen, deutschen Mario-Fans zu treffen ist sehr berührend, es ist eine der großen Erfahrungen meines Lebens.

    Videogameszone: Egal ob TV-Show, Serie oder Werbung, was war neben den Mario-Spielen das seltsamste Projekt als Synchron-Sprecher, das Sie gemacht haben?

    Charles Martinet: Das seltsamste Projekt war das erste Videospiel, bei dem ich als Synchron-Sprecher mitgemacht habe. Das war ungefähr vor 20 oder mehr Jahren. Die Konsolen hatten damals wenig Speicherplatz, und es war ein Spiel, in dem es hunderte von Soldaten gab und ich war jeder von ihnen - ich war sozusagen die einzige Stimme im Spiel. Wenn ein Panzer schoss, oder jemand verwundet wurde, musste ich jede Art verletzt zu werden oder zu sterben nachahmen. Jemand würde sagen: Nun wirst du in die Schulter geschossen - Uahh! Nun wirst du in den Bauch geschossen - Uhhh! Nun wirst du in den Kopf geschossen - Gahh! Also ich starb sozusagen auf hunderte verschiedener Arten und dann wurde ich auf hunderte verschiedener Arten verletzt, da jede Figur auf verschiedene Arten sterben konnte. Den ganzen Morgen, den ganzen Tag lang. Und die Tonstücke mussten alle sehr kurz sein - ja, das war die seltsamste Synchronisation, die ich je gemacht habe. (lacht)

    Videogameszone: Was passiert, wenn Nintendo ein neues Mario-Spiel entwickelt? Sind Sie von der ersten Sekunde an dabei? Wissen Sie, was da passiert, kennen Sie Details über Spielmechanik, Handlungsort und so weiter, oder sind Sie erst sehr spät am Prozess beteiligt?

    Charles Martinet: Wenn Videospiele entstehen bin ich manchmal sehr früh und manchmal erst sehr spät im Prozess beteiligt. Aber eigentlich setze ich ja erst das Tüpfelchen aufs I. Jeder andere steckt so viel Arbeit in ein Videospiel. In einem Film gibt es Anfang, Mitte und Ende und jeder Teil muss in Betracht gezogen werden. Aber in einem Videospiel muss nicht nur jeder Teil und jede Emotion, die Sie haben, in Betracht gezogen werden, wenn Sie es sich anders überlegen und in eine andere Richtung gehen, muss das alles auch in Betracht gezogen werden. Ich denke, das ist ein großer Teil von Herrn Miyamotos Genialität. Überall steckt eine neue Überraschung, überall steckt neues Potenzial. Und sein kreatives Team weiß, wie man das umsetzt und Sie als Spieler erleben diesen Spaß in jeder kleinen Bewegung, die Sie im Spiel machen. Manchmal werde ich sehr früh am Prozess beteiligt, wenn die Animationen gerade erst gezeichnet werden. Die Leute wollen dann wissen, wie wäre es wenn wir das so vertonen würden - (macht seltsames Geräusch). Manchmal ist es aber auch erst sehr spät im Prozess, zum Beispiel einige Wochen vor Verkaufsstart, aber ein Spiel kann sich Jahre lang in der Entwicklung befinden.

    Videogameszone: Wie oft haben Sie Herrn Miyamoto bereits getroffen?

    Klempner Super Mario ist stets gut gelaunt. Es sei denn, Bösewicht Bowser stellt sich ihm in den Weg. Klempner Super Mario ist stets gut gelaunt. Es sei denn, Bösewicht Bowser stellt sich ihm in den Weg. Quelle: Nintendo Charles Martinet: Ich habe ihn schon recht häufig getroffen, ich habe ihn auf E3s getroffen, ich habe ihn in Japan getroffen - er war großartig, er hat mich in Japan zum Essen eingeladen, da hatte ich die besten Mahlzeiten meines Lebens, wirklich fantastisch. Was ich so faszinierend an Herrn Miyamoto finde ist, dass er so ein netter Mann ist. Er ist ein Mann der jedermanns Leben veränderte, als er Donkey Kong und Mario und Pauline - zu Beginn Jumpman und Pauline - kreiert hat, und alles was er heutzutage macht, verändert immer noch das Leben der Menschen. Wenn er sagt: "Lasst uns das so versuchen", dann geht die ganze Videospiele-Industrie in diese Richtung. Von Nintendo kommt eine Revolution nach der anderen. Es ist faszinierend, damals der NES und der Ur-Gameboy und dann ging mit dem N64 alles in die dritte Dimension, dann gab es zwei Screens auf dem DS und dann erschien die Wii, bei der man vom Sofa aufsteht und Dinge mit den Händen bewegt. Auch der 3DS wird natürlich eine weitere Revolution. Jeder hat Erfahrungen mit 3D - man geht ins Kino, setzt eine 3D-Brille auf und hat Spaß - aber beim 3DS gibt es keine Brille. Man öffnet das Spiel und - das ist wirklich interessant zu sehen - denkt sich: "Du meine Güte!", "Du meine Güte!", "Du meine Güte!". Alle Reaktionen auf den 3DS sind immer: "Wow! Wow! Wow!", es ist einfach nur faszinierend. Ich kann es kaum noch erwarten, es ist eine weitere Revolution. (lacht)

    Videogameszone: Sie waren nicht an der Fernsehsendung Super Mario Bros. Supershow beteiligt, richtig? Warum wurden Sie dafür nicht ausgewählt?

    Charles Martinet: Als ich damals vor 20 Jahren für Mario vorgesprochen habe, ging es um ein Echtzeit-Animationssystem. Dabei wurden mir Kontakte an mein Gesicht geklebt und ich bewegte mich und sagte "Hello, it's a Mario" und Mario bewegte sich gleichzeitig genauso. Es gab eine versteckte Kamera und ein verstecktes Mikrofon, so dass ich Sie sehen konnte und sagen konnte: "Ah, Sie tragen eine Brille! Mamma Mia, die ist wie die meines Vaters!" Und Sie würden sagen: "Oh, woher wissen Sie, dass ich eine Brille trage?" Und ich würde sagen: "Sie haben auch ein blaues Hemd an." Und Sie würden sagen: "Oh, wieso sehen Sie das?" Es hat also einen Dialog initiiert. Nun, die Fernsehserie war noch davor. Als ich für Mario vorsprach, hatte ich von Mario noch nicht mal etwas gehört. (lacht) Inzwischen habe ich aber natürlich von ihm gehört (Macht einen Mario-Schrei (Wuhu!) und lacht).

    Videogameszone: Wie viele verschiedene Arten, "Wuhu!" zu sagen, kennt Mario? Und ist es nervig für Sie, immer wieder diesen Spruch sagen zu müssen?

    Charles Martinet: Es gibt unglaublich viele Variationen davon, "Wuhu!" zu sagen (Er gibt ein paar Impressionen). Ich entdecke immer wieder neue, und ich hoffe, ich darf in den nächsten 30 Jahren noch viele mehr entdecken. Jede Variante bietet eine andere Art von Vergnügen und Spaß, ist verschieden lang und aussagekräftig und versprüht Freude. Was könnte schöner als das sein?

    Werbung:
    Super Mario Galaxy 2 im Videogameszone-Amazon-Shop kaufen

  • Super Mario Galaxy 2
    Super Mario Galaxy 2
    Publisher
    Nintendo
    Release
    11.06.2010
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Retro-Fan
    Man erkennt dem guten Charles an, das er Freude an seinem Beruf hat 8)Wohl logisch, sonst hätte er niemals 20 Jahre…
    Von dodo1000
    Charles Martinet war mein diesjähriges Highlight auf der Gamescom. Habe sogar ein Video mit ihm auf meinen Youtube…
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Retro-Fan
        Man erkennt dem guten Charles an, das er Freude an seinem Beruf hat 8)

        Wohl logisch, sonst hätte er niemals 20 Jahre lang einen Klempner, seinen Bruder und dessen Klone gesprochen, welche allesamt nur ein paar Wörter sprechen können 
      • Von dodo1000 Erfahrener Benutzer
        Charles Martinet war mein diesjähriges Highlight auf der Gamescom. Habe sogar ein Video mit ihm auf meinen Youtube-Kanal hochgeladen: www.youtube.com/christhedodo
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
769527
Super Mario Galaxy 2
Charles Martinet, die Stimme von Super Mario: Exklusives Interview von der Gamescom
Videogameszone.de traf Charles Martinet, die Stimme von Nintendo-Held Super Mario, auf der Gamescom 2010. Im Interview verrät er uns Details über seine Arbeit, seine seltsamsten Projekte und wie oft er sich mit Shigeru Miyamoto trifft.
http://www.videogameszone.de/Super-Mario-Galaxy-2-Spiel-35947/Specials/Charles-Martinet-die-Stimme-von-Super-Mario-Exklusives-Interview-von-der-Gamescom-769527/
25.08.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/08/Martinet1.jpg
super mario galaxy 2
specials