Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Star Trek: Into Darkness in der Kino-Vorschau: Ein Action-Blockbuster, der jedem gefallen will

    Gamezone hat knapp einen Monat vor der Veröffentlichung von Star Trek: Into Darkness die ersten 36 Minuten des Action-Spektakels bei Paramount sehen können. Wie das zweite gemeinsame Abenteuer von Kirk und Spock ausfällt, verrät euch Gamezone-Kollege Sandro Odak in der Kinovorschau.

    Was soll man nur von einem Film erwarten, den eine Pressesprecherin vor der Vorführung mit den salbungsvollen Worten ankündigt, dass man weder die klassische Serie Star Trek noch den ersten Reboot-Film gesehen haben muss, um ihn zu verstehen. Klingt ja schon nach viel generischem Hollywood-Bullshit, der bitte sehr jedem gefallen soll. Ein bisschen davon stimmt. Star Trek: Into Darkness ist ein fantastisches Action-Spektakel und eine Materialschlacht. Und natürlich spinnt Lensflare-Fan J.J. Abrams auch die kleine Lovestory Uhura-Spock weiter, die Fans des gefühllosen Vulkaniers so verabscheuen. Auf der anderen Seite: Die Trekkies alter Schule sind nun vermutlich schon weit über 40, die Serie verträgt eine Verjüngung der Zielgruppe ganz gut.

    Ein paar Elemente werden Fans trotzdem sehr bekannt vorkommen. Etwa als man im Kinosaal die Enterprise zum ersten Mal sieht. Zuerst ist es nur der leere Blick in die einsamen Weiten des Weltalls. Dann schiebt sich plötzlich von der Seite der graue Stahl des Raumschiffgiganten ins Bild – Buchstabe für Buchstabe offenbart sich die Kennung der Enterprise an der Außenwand, dazu der epische Jingle in einer moderneren Abwandlung – Gänsehaut-Feeling pur!

    Dann die Charakterzeichnung: Captain Kirk (Chris Pine) und Spock (Zachary Quinto) als ungleiches Führungsteam sind die Guten, die sich sogar gegen ihre eigenen Regeln stemmen, um fremde Kulturen vor dem Untergang zu bewahren. Auf einem Klasse-M Planeten wollen die beiden einen Vulkan vereisen, um eine junge menschliche Spezies vor dem sicheren Tod zu bewahren. Doch etwas geht schief, Spock droht zu sterben. Kirk riskiert daher, dass die primitiven Ureinwohner die Enterprise sehen – ein Fauxpas! Erst bei der Missionsauswertung zurück auf der Erde stellt sich heraus, dass es wohl Diskrepanzen in den Berichten der beiden gibt – wer wohl gelogen hat?

    Generell wird Into Darkness wieder einen Blick zurück auf die Erde setzen. Bösewicht John Harrison, perfekt gespielt vom genialen Benedict Cumberbatch, den Serienfans als soziopathischen Sherlock Holmes kennen, trifft die Sternenflotte da, wo es wehtut: In der Heimat. Erst verführt er einen Offizier mit einer List dazu, einen Hangar in die Luft zu jagen, dann greift er gar das Hauptquartier an, um den kompletten Führungsstab kaltzumachen. Seine Ziele bleiben dennoch im Schatten – ein Spiel, das sich durch den ganzen Film zu ziehen scheint. Düster und mysteriös soll die Geschichte um den Ex-Offizier der Sternenflotte sein.

    Star Trek: Into Darkness in der Kinovorschau (23) Star Trek: Into Darkness in der Kinovorschau (23) Quelle: Paramount Am Schluss der Kinovorschau zeigt uns Paramount schließlich noch eine Einstellung, die später im Film angesiedelt ist. Die Enterprise steht unter Feindfeuer, muss evakuiert werden. Da Spock das Kommando zeitweise innehat, befiehlt er, auch die Brücke zu räumen. Er wird die Stellung halten. Um seinen Standpunkt zu untermauern, schnallt er sich an – es wirkt, als würde er sich an die sinkende Titanic ketten. Zu seiner großen Überraschung ignoriert die Mannschaft seinen Befehl und bleibt ebenso bis zum Schluss an Bord. Das wird zwar mit der üblichen "Spock-Braue" quittiert, aber nicht moniert. Es menschelt deutlich, auch beim Halbvulkanier Spock. Der emotionale Moment soll den Zuschauer aber nur für die super-actionreiche Szene die folgt einlullen – großes Kino!

    Star Trek: Into Darkness startet am 9. Mai 2013 in den deutschen Kinos. Der Film kommt in digitalem 3D ins Kino.

    02:17
    Star Trek: Into Darkness - Neuer deutscher Trailer
  • Star Trek Into Darkness
    Star Trek Into Darkness
    Kinostart
    17.05.2013
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1064780
Star Trek Into Darkness
Star Trek: Into Darkness in der Kino-Vorschau: Ein Action-Blockbuster, der jedem gefallen will
Gamezone hat knapp einen Monat vor der Veröffentlichung von Star Trek: Into Darkness die ersten 36 Minuten des Action-Spektakels bei Paramount sehen können. Wie das zweite gemeinsame Abenteuer von Kirk und Spock ausfällt, verrät euch Gamezone-Kollege Sandro Odak in der Kinovorschau.
http://www.videogameszone.de/Star-Trek-Into-Darkness-Film-256693/Specials/Star-Trek-Into-Darkness-in-der-Kino-Vorschau-1064780/
11.04.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2013/04/Star_Trek_Into_Darkness_Kinovorschau__2_.jpg
star trek,kino
specials