Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Soulcalibur IV

    Die Rückkehr der Prügelritter mit Star-Wars-Power im Tank!

    Die Anzahl der Beat 'em Ups für die Xbox 360 ließ sich bisher an einer Hand abzählen. Mit Dead or Alive 4, Virtua Fighter 5, Def Jam: Icon und Dragon Ball Z: Burst Limit waren es läppische vier Titel, mit Soulcalibur IV gesellte sich Ende Juli aber immerhin ein fünfter dazu. Und was für einer! Auch im vierten Teil der populären Reihe dreht sich das Geschehen wieder um zwei überdimensionale Schwerter. Da wäre zum einen das Dämonenschwert "Soul Edge", das über eine Seele verfügt und seine Besitzer zu bösartigen Taten anstiftet. Den Gegenpol dazu stellt "Soul Calibur" dar, ein Schwert der Reinheit und des Lichts. Knapp 30 Charaktere aus dem Soulcalibur-Universum versuchen auch im vierten Teil die beiden Klingen an sich zu reißen, jeweils aus unterschiedlichen Motiven.

    Anders als beispielsweise in den Dead or Alive- oder Virtua Fighter-Serien wird in Soulcalibur IV aber nicht nur mit Händen und Füßen geschlagen und getreten, sondern es geht in
    erster Linie mit scharfkantigen und teilweise überdimensionalen Hiebwaffen zur Sache. Gewaltige Äxte und Schwerter sowie rasiermesserscharfe Klingen gehören zum Inventar der Kämpfer. Zu deren Riege zählen natürlich auch wieder alte Bekannte der Serie wie beispielsweise Siegfried oder Voldo. Aber auch die holde Weiblichkeit schwingt in Soulcalibur das Prügelbein. Ihr habt die Auswahl aus stolzen 26 Charakteren aus dem Soulcalibur-Universum; knapp die Hälfte sowie einige Bonusfiguren müsst ihr jedoch erst freischalten. Außerdem gesellen sich zwei Figuren aus dem Star Wars-Imperium zur Abteilung der Kämpfer hinzu. Mit von der Partie sind der Jedi-Meister Yoda und "Der Schüler" aus Star Wars: The Force Unleashed (Action-Spiel von Acti­vision, erscheint am 18. September).

    EINE STILFRAGE
    Das Kampfsystem ist aufgrund einiger bedeutsamer Neuerungen diesmal sehr vielseitig ausgefallen. Im Gegensatz zu den Vorgängern verfügt jeder Charakter nicht nur über diverse Schlagkombina­tionen und Würfe, sondern erstmals auch über sogenannte Fertigkeiten. Die­se kommen aber nur ins Spiel, wenn ihr die neue Seelenleiste erfolgreich aufgeladen habt. Diese Anzeige füllt sich beispielsweise, wenn euer Gegner eure Schläge abblockt. Jede Spielfigur beherrscht mehrere Fertigkeiten, die unterschiedliche Auswirkungen haben. Einige laden beispielsweise die Gesundheitsanzeige eures Charakters wieder auf, andere ziehen der gleichen Leiste eures Gegners wertvolle Punkte ab. 70 Fertigkeiten sind es an der Zahl, die den Spielfiguren zusätzliche Tiefe verleihen. Um alle diese Fertigkeiten ausprobieren zu können, müsst ihr diese aber ebenfalls erst freischalten, indem ihr den dazugehörigen Charakter hochlevelt. Erst wenn ihr Voldo bis aufs Maximum aufgepumpt habt, stehen euch alle seine neuen Fähigkeiten zur Verfügung. Ebenfalls neu: Ihr könnt die Rüstungen eurer Gegner Schritt für Schritt zerstören, wenn ihr häufig genug auf einzelne Teile einschlagt.

    Bei vielen Spöttern war die Soulcalibur-Reihe seit jeher als reiner Button-Masher verschrien, in dem man lediglich ohne Konzept auf die Tasten zu hämmern brauchte, um zu gewinnen. Wer sich auf diese Art an Soulcalibur IV versuchen möchte, der kann ebenfalls Spaß damit haben, denn auch damit kommt man zum Erfolg. Wer sich jedoch richtig reinfuchst und sich die Mühe macht, die Moves zu lernen und zudem in Kämpfen genau das Verhalten der Gegner be­obachtet, der darf in Soulcalibur IV auch mit taktischem Geschick kämpfen. Das Spiel eignet sich daher sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Beat-'em-Up-Veteranen.

    KURZES VERGNÜGEN
    Stichwort Spielmodi: Hier schwächelt Soulcalibur IV im Einzelspieler-Bereich ein wenig. Wer am liebsten alleine zockt, darf mit jedem der knapp 30 Charaktere aber immerhin den Story-Modus durchspielen und bekommt dabei jeweils eine kurze Handlung erzählt. Dabei tretet ihr mit eurem Charakter häufig gegen mehrere Gegner nacheinander und ohne Pause an. Gelegentlich gesellen sich auch Partner an eure Seite, die ihr quasi während der Kämpfe auf Knopfdruck ein- und wieder auswechseln könnt. Darüber hinaus erwartet euch auch ein Arcade-Modus, in dem ihr in traditioneller Beat-'em-Up-Manier einen Widersacher nach dem anderen in einigen Best-of-3-Duellen besiegen müsst. Die größte Herausforderung stellt jedoch der Spielmodus "Schicksalsturm" dar. In diesem kämpft ihr euch nach oben oder unten in einem Turm vor, indem ihr sämtliche Gegner in jeder Etage besiegt. Auch darin tretet ihr häufig mit nur einer einzigen Energie­eiste gegen mehrere Kontrahenten nacheinander an. Einige Duelle im Schicksalsturm sind knüppelhart, wenn nicht sogar einen Tick zu hart. Das war's dann aber auch schon mit den Spielmodi. Immerhin gibt es aber jede Menge Dinge wie zusätzliche Charaktere, Arenen, Waffen und Ausrüstungsgegenstände freizuschalten.

    PIMP MY FIGHTER
    Letztere kommen vor allem im hervorragenden Charakter-Editor zum Einsatz. Darin dürft ihr euren ganz persönlichen Soulcalibur-Kämpfer erstellen oder die integrierten Raufbolde modifizieren. Sämtliche Gegenstände beeinflussen die Werte wie die Schlagkraft oder die Länge der Gesundheitsleiste eurer Spielfigur, zudem könnt ihr dieser ebenfalls Fertigkeiten zuweisen. Die Möglichkeiten des Editors sind immens und ihr könnt buchstäblich eine Wissenschaft aus der Erstellung eures individuellen Kriegers machen.

    Richtig cool wird es aber erst, wenn ihr diesen in Bewegung seht, denn alle Figuren in Soulcalibur IV wurden mit einer beeindruckenden Liebe zum Detail umgesetzt. Auf Kettenhemden sind einzelne Maschen und bei Tätowierungen selbst kleinste Elemente zu erkennen. Doch nicht nur die Charaktere, sondern auch deren Waffen sehen beeindruckend aus. Sämtliche Areale machen ebenfalls was her und warten mit hervorragenden Licht- und Schatteneffekten auf. Bedauerlicherweise lassen sich die Stages nicht ins Kampfgeschehen mit einbeziehen. Immerhin tummeln sich im Hintergrund vieler Arenen aber jede Menge animierte Objekte. Zudem sehen die Bewegungen der Kämpfer atemberaubend aus. Diese reihen ihre Attacken geschmeidig aneinander, vor allem Voldos Breakdance-Kampfstil ist ein echter Hingucker. Darüber hinaus blitzen unzählige Effekte auf, wenn die Klingen aufeinanderprallen, auf übertriebene Gewaltdarstellung wird aber verzichtet. Und das alles gibt es zu 99 Prozent ruckelfrei. Im Soundbereich haben die Entwickler Soulcalibur IV - wie in der Serie üblich - zahlreiche klassisch angehauchte und melodramatische Melodien spendiert, die hervorragend zur Thematik passen. Die Soundeffekte sowie die englische Sprachausgabe klingen ebenfalls prima.

  • Soulcalibur IV
    Soulcalibur IV
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Project Soul
    Release
    31.07.2008
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von xCharonx
    Ich bleib bei Virtua Fighter 5. Einmal Sega, immer Sega.
    Von kabalzer0
    das spiel ist eine Unverschämtheit!!!!  kein richtiger einzelspieler modus sondern nur dieser extrem langweilige…
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von xCharonx Erfahrener Benutzer
        Ich bleib bei Virtua Fighter 5. Einmal Sega, immer Sega.
      • Von kabalzer0 Erfahrener Benutzer
        das spiel ist eine Unverschämtheit!!!!  kein richtiger einzelspieler modus sondern nur dieser extrem langweilige Turm der sogar schon nach dem 3 Kampf langweilig wird und dann fehlrt auch noch der reiz weiter zu spielen da man nach ca. 1ner stunde alle kämpfer freigeschaltet hat. das einzige das das…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
657434
Soulcalibur IV
Soulcalibur IV
http://www.videogameszone.de/Soulcalibur-IV-Spiel-33959/Tests/Soulcalibur-IV-657434/
25.08.2008
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2008/08/x3_xbox_360_test_soulcalibur_4_01.jpg
tests