Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Soul Calibur III

    Die editierten Charaktere sehen in Aktion sehr gut aus und sind zweifellos eine Bereicherung. Die editierten Charaktere sehen in Aktion sehr gut aus und sind zweifellos eine Bereicherung. Die aktuelle Konsolengeneration schreitet mit großen Schritten dem Ende ihrer überaus erfolgreichen Ära entgegen und wird so langsam, aber sicher mit den letzten Spiele-Highlights versorgt. In technischer Hinsicht ist in vielen Genres bereits seit einiger Zeit das Ende der Fahnenstange erreicht. Man denke zum Beispiel nur an Gran Turismo 4, das nur unwesentlich besser aussah als der Vorgänger.

    Soul Calibur III ist in dieser Beziehung ein ähnlich gutes Beispiel. Bereits der zweite Teil gehörte grafisch zur Crème de la Crème der PS2-Prügel-Riege und faszinierte mit flüssigen Animationen, fantasievollen Charakteren, wunderschönen Arenen und tollen Licht- und Spezialeffekten. Soweit hat sich bei Teil 3 nicht viel geändert. Namco stand demnach vor der schwierigen Aufgabe, trotz des geringen Spielraums für grafische Verbesserungen einen würdigen Nachfolger zu entwickeln. Es mussten also Ideen für neue Spielkonzepte her, die sich in den Beat-em-Up-Rahmen einfügen ließen, sich aber auch nicht zu sehr vom ursprünglichen Kern entfernen würden.

    Das erste Ergebnis von Namcos Brainstorming-Sessions ist der Charakter-Editor. Zum ersten Mal in der Soul Calibur-Serie kann sich der Spieler einen oder mehrere Kämpfer selber zusammenschustern. Details zu diesem überraschend gut gelungenen Feature finden Sie im Extrakasten "Der Charakter-Editor".

    Strategie ... Moment, doch nicht

    Im 16:9-Modus sieht Soul Calibur III noch spektakulärer aus und bietet mehr Übersicht. Im 16:9-Modus sieht Soul Calibur III noch spektakulärer aus und bietet mehr Übersicht. Anscheinend haben auch die Entwickler sehr großen Gefallen an der Charaktererstellung gefunden, denn Sie werden in mehreren Spielmodi mit wildfremden, editierten Kämpfern konfrontiert. So auch im neuen Chroniken-des-Schwertes-Modus, der im Vergleich zu allen anderen alternativen Spielvarianten der Vorgänger in eine völlig andere Richtung geht. Sie erleben ein Strategie-Spiel Ultra-Light, das eine Soul Calibur-typische und fantasievolle Story erzählt.

    Nachdem Sie eigens für diesen Modus Ihren individuellen Charakter erstellt haben, nehmen Sie einen Level nach dem anderen in Angriff, in denen es hauptsächlich darum geht, eine festgelegte Anzahl von Stützpunkten einzunehmen und später zusätzlich bestimmte Schlüsselpersonen zu eliminieren. Die Spielmechanik des Chroniken-des-Schwertes-Modus ist auf die grundlegenden Elemente reduziert und wird der Definition eines Strategie-Titels in keiner Weise gerecht, was zum Großteil der fehlenden spielerischen Freiheit zuzuschreiben ist.

    Sie können Ihre Einheiten lediglich auf fest vordefinierten Wegen über die kleinen Karten schicken. Die Reduzierung auf das "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"-Prinzip lässt zudem relativ schnell die Motivation verfliegen. Da sich die Länge späterer Missionen durchaus auf eine Dreiviertelstunde ausdehnen kann, nervt die fehlende Speichermöglichkeit innerhalb der Levels zusätzlich.

    Story mit Raffinesse

    Soul Calibur III Soul Calibur-Veteranen sind mit einer für ein Beat em Up ungewöhnlich aufwendigen Story-Gestaltung bereits vertraut und kommen mit dem neuen Story-Modus voll auf ihre Kosten. Mehrere Weggabelungen, die den Pfad des Charakters beeinflussen, und eingestreute Quicktime-Events wie beispielsweise das schnelle Ausweichen vor einem herunterfallenden Käfig sollen Sie nicht nur mit unterschiedlichen Varianten einer Story versorgen, sondern auch zum mehrmaligen Spielen animieren.

    Leider ähneln sich die Geschichten viel zu sehr und auch die Quicktime-Events sind immer an derselben Stelle vorzufinden und auf die gleiche Art zu lösen. Kämpfe unter außergewöhnlichen Bedingungen sind in einem speziell dafür konzipierten Spielmodus anzutreffen und sind mit einer Gesamtzahl von 12 Herausforderungen doch recht überschaubar. Neben Solo- und Zwei-Spieler-Turnieren können Sie zusätzlich dazu eine Liga starten und mit genügend Übung dominieren.

    Vieles beim alten

    Soul Calibur III Spielerisch hat sich nicht viel verändert. Treue und überzeugte Virtua Fighter-Fans wenden sich immer noch mit Grausen von dem schnellen und scheinbar Taktiklosen Gameplay ab. Soul Calibur-Anhänger predigen von der leichten Zugänglichkeit und versuchen die Tatsache zu entkräften, dass auch dieses Mal wieder wildes und unkontrolliertes Button-Mashing selbst blutigen Neulingen Erfolge beschert. Pro- und Contra-Argumente gibt es also auch dieses Mal wieder zuhauf. Fest steht, Soul Calibur-Fans bleiben welche, Skeptiker ändern ihre Meinung nicht.

    Soul Calibur III macht mit den vielfältigen Einspieler-Modi vieles richtig, hätte aber auch noch mehr besser machen können. Das Glanzstück des Titels ist und bleibt, wie auch schon bei den Vorgängern, wieder einmal der Mehrspieler-Modus, der dank des überaus gelungenen Charakter-Editors zusätzlich an Reiz gewinnt.

    Soul Calibur III (PS2)

    Spielspaß
    88 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    Solisten freuen sich über neue Ideen, die leider nicht frei von Mängeln sind. Technisch absolut fantastisch.
  • Aktuelles zu Soul Calibur III

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
452561
Soul Calibur III
Soul Calibur III
http://www.videogameszone.de/Soul-Calibur-III-Spiel-33958/Tests/Soul-Calibur-III-452561/
15.01.2006
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2006/02/PSZ0106_Soul_Calibur_III_1.jpg
tests