Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Soul Calibur 2

    Mitsurugi weiß sein Schwert so einzusetzen, dass es richtig weh tut. 
Mitsurugi weiß sein Schwert so einzusetzen, dass es richtig weh tut. Namco veröffentlichte 1999 mit Soul Calibur für Segas Dreamcast ein absolutes Referenzprügelspiel und sorgte dafür, dass Prügelfans rund um den Globus in Begeisterungsstürme ausbrachen. Nun ist endlich das lang ersehnte Soul Calibur 2 in Japan er-schienen. Für uns Grund genug, dieses tolle Stück Software genau unter die Lupe zu nehmen. Namco hat sich für die GameCube-, PS2- und Xbox-Versionen ein cooles Feature einfallen lassen: Jede Konsole bekommt ihren eigenen exklusiven Charakter. Sony-Jünger können sich über die fliegenden Fäuste von Heihachi Mishima - bekannt aus der Tekken-Serie - freu- en. Xbox-Zocker werden mit Todd McFarlanes Comicgröße Spawn bedient. Und zu guter Letzt bekommen Würfel-Spieler die Chance, mit Link Backpfeifen zu verteilen. Und das kann er überraschend gut, denn den Entwicklern ist
    die Umsetzung des kleinen Spitzohres sehr gut gelungen. Ansonsten sind alle Varianten absolut identisch und gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Ihr könnt im Ar-cade-Mode mit einem von - anfangs noch - 15 Charakteren losziehen und einen Kampf nach dem anderen bestehen. In der letzten Runde steht euch dann der alte Bekannte Inferno gegenüber, der nach wie vor die Kampfstile der anderen Kämpfer imitiert. Weiterhin könnt ihr euch noch im VS.-Battle-, Time-Attack-, Survival-, Team-Battle- und im VS.-Team-Battle-Modus behaupten. Interessanter hingegen sind die Extra-Varianten der bereits genannten Modi, die, bis auf die Auswahlmöglichkeit gekaufter Waffen und Kampfarenen, identisch sind.

    Meister aller Waffen

    Bevor man aber die Extra-Varianten spielen und die verschiedenen Waffen und Arenen auswählen kann, muss zunächst der Weapon-Master-Modus gemeistert werden. Hier bahnt man sich seinen Weg durch einen riesigen Kontinent und nimmt Aufgabe für Aufgabe in Angriff. Jede dieser insgesamt 54 (!!) Missionen unterliegt dabei festgelegten Bedingungen und wird nach Erledigung mit barer Münze und Erfahrungspunkten belohnt. So kann man zum Beispiel den Gegner nur bezwingen, wenn man ihn mit Schlägen in der Luft erwischt. Einige Stationen auf der Karte wer- den auch erst beim zweiten Durchgang, der vom Schwierigkeitsgrad auch höher angesiedelt ist, zugänglich. Jeder Charakter verfügt über maximal zwölf Waffen, die nacheinander im Shop erstanden werden können. Aber auch alternative Kostüme, Konzeptzeichnungen oder zusätzliche Arenen kommen mit der Zeit zu der umfangreichen Ausstattung von Soul Calibur 2 hinzu. Auf der einen Seite befindet sich Soul Calibur 2 spielerisch auf sehr hohem Niveau. Die Kontrolle über die Figuren ist vorbildlich und geht nach kurzer Einarbeitungszeit sehr intuitiv vonstatten. So lassen sich vertikale und horizontale Hiebe und Fußtritte austei-len, um den Gegner zu besiegen. Exzessiven Einsatz findet ebenfalls das so genannte Eight-Way-Run-System, das dem Spieler schnelle Ausweichschritte erlaubt. Zusammen mit den unterschiedlichen Schlagvarianten arten die Kämpfe oft in strategische Gefechte aus. Auf der ande-ren Seite wurde auf eine anspruchsvolle Spieltiefe, wie bei Virtua Fighter 4 oder Dead or Alive 3, bewusst verzichtet - leider. So können nach wie vor selbst blutige Anfänger durch wildes Knöpfchengedrücke schon mal einen Profi von der Platte putzen. Die Kampfschauplätze sind grafisch erstklassig gestaltet worden und bieten sogar die Möglichkeit, den Kontrahenten gegen eine Wand zu drängen und ihn so richtig festzunageln. Auch hier wäre mehr Interaktivität mit der Umgebung wünschenswert gewesen. Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass die famose - wenn auch zugegebenermaßen wenig anspruchsvolle - Spielbarkeit, der große Umfang und die grandiose Präsentation Soul Calibur 2 ohne Probleme zur neuen Prügelreferenz machen.

    Soul Calibur 2 (GC)

    Spielspaß
    90 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Soul Calibur 2
    Soul Calibur 2
    Publisher
    Nintendo
    Release
    26.09.2003
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Soul Calibur II

    Test GC PS2 Soul Calibur II 0

    Soul Calibur II

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
190960
Soul Calibur II
Soul Calibur 2
http://www.videogameszone.de/Soul-Calibur-2-Classic-33947/Tests/Soul-Calibur-2-190960/
08.07.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/07/12-2.jpg
tests