Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Shrek der Dritte

    Oger Shrek hat ein Problem: Er soll den Thron erben, dabei will er doch nur seine Ruhe. Die Lösung ist Cousin Arthus, den der grüne Miesepeter aber erst einmal finden muss. Schon seid ihr mittendrin in Shrek der Dritte. Zwar gibt es keine Ausschnitte aus dem Film, dafür leiten nette Kasperletheater-Szenen jeden Level ein. Spielerisch müsst ihr vor allem Keile austeilen und allerlei Bösewichte und Unholde auf eurer Suche nach Arthus plätten. Ihr greift mit einem sanften Schwung der Wii-Fernbedienung an und schlagt durch Schütteln des Nunchuks besonders hart zu. Spezialangriffe, Finishing-Moves und Blocks werden mittels Tastendruck gesteuert. Im Vergleich zu Pirates of the Caribbean ist diese Steuerung nicht mit sehr viel Anstrengung verbunden, lässt aber ein wenig die Spieltiefe vermissen.
    Shrek der Dritte Quelle: N-ZONE WENIG ZU TUN
    In den grafisch sehr sauber gestalteten Levels gibt es nicht sehr viel mehr zu tun, als die Gegnerhorden zu bewältigen und Münzen zu sammeln. Außerdem zerschlagt ihr allerlei Gegenstände, um an Feenstaub zu kommen. Der ermöglicht furiose Spezialangriffe. So recht begeistern kann die dröge Klopperei aber nicht, zu wenig Abwechslung wird geboten. Die kleinen Hüpf-Abschnitte oder die optionalen Such- und Sammel-Missionen helfen leider auch nicht. Schade ist zudem, dass der Humor des Spiels nicht immer zündet. Dabei haben die Entwickler viele nette Ideen und Anspielungen im Spiel versteckt. Die deutschen Sprecher sind übrigens nicht die aus dem Film, klingen aber trotzdem toll.
    Shrek der Dritte Quelle: N-ZONE SPASS ZU ZWEIT
    Nach etwa zehn Spielstunden ist das Hauptspiel geschafft. Höhere Schwierigkeitsgrade und die Nebenmissionen bieten nur mäßigen Anreiz zum erneuten Zocken. Vielleicht kann ja der Mehrspielermodus reizen? Dort gibt es etwa ein Belagerungs-Spiel, bei dem ihr euch mittels Katapult und Riesen-Armbrust Türme wegballert. Das unterhält aber nicht wirklich lang. Weitaus besser gefielen uns die Minispiele. Da dürft ihr etwa einen Hindernisparcours auf Zeit bestreiten, Frösche fangen oder Piratenboote versenken. Alles in allem ist Shrek der Dritte ein handwerklich sehr guter, jedoch spielerisch recht eintöniger Titel, der wieder einmal das Klischee der eher mittelmäßigen Filmversoftungen bestätigt. Da hilft auch die schönste Märchenwelt recht wenig.

    Bildergalerie: Shrek der Dritte
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (14 Bilder)

    Shrek der Dritte (Wii)

    Spielspaß
    72 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    Der Titel kommt technisch blitzsauber daher, enttäuscht aber mit extrem eintönigem Gameplay.
  • Shrek der Dritte
    Shrek der Dritte
    Developer
    Amaze Entertainment (US)
    Release
    13.07.2007

    Aktuelles zu Shrek der Dritte

    Test X360 Wii NDS PS2 Shrek der Dritte 0

    Shrek der Dritte

    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von DSGamer200
        Hallo.Ich habe das Spiel selber und finde es ganz gut.
    • Aktuelle Shrek der Dritte Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
605938
Shrek der Dritte
Shrek der Dritte
http://www.videogameszone.de/Shrek-der-Dritte-Spiel-7597/Tests/Shrek-der-Dritte-605938/
10.07.2007
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2007/07/Shrek3-Wii13.jpg
tests