Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rockstar: "Verfilmte Spiele sind grauenhaft"

    Dan Houser, Vice President of Creative bei Rockstar Games, vertritt im Interview mit Hollywood Reporter die Meinung, dass die Verfilmung von Spielen ziemlich furchtbar sei. Wenn überhaupt, dann solle man in enger Kooperation mit dem Entwickler arbeiten, da ansonsten nur Unsinn dabei herauskomme.

    Rockstars Vice President of Creative, Dan Houser, vertritt gegenüber Hollywood Reporter die Meinung, dass die Verfilmung von Videospielen bisher einfach schlecht umgesetzt worden sei. "Keiner hat das bisher mit großem Erfolg gemacht. Nahezu alle Verfilmungen von Spielen sind grauenhaft, während auch viele Spiele, die auf Filmen basieren, ziemlich schrecklich sind." Nach Houser könnten sich derartige Umsetzungen mit einem anspruchsvollerem Publikum durchaus lohnen, doch müsste dann mehr als nur ein finanzieller Hintergrund dahinter stecken. "Wenn man das Gefühl hat, dass der Kern etwas hat, das universell ist oder auch in einem anderen Medium funktionieren könnte und es eben nicht nur um schnelles Geld geht, dann es ist etwas lohnenswertes."

    "Viel zu oft aber scheint das Ziel nur finanzieller Natur zu sein und am Erfolg von einem bestimmten Spiel, Buch, Sänger, einer Website etc. anschließen zu wollen. Und daraus entstehen meistens ziemlich mittelmäßige Resultate." Wie House gegenüber Hollywood Reporter weiterhin festhält, hätte man von der im Jahr 2008 startenden Verfilmung von Max Payne einiges gelernt, sodass es in Zukunft wohl keine Filme mehr von Rockstar geben wird. "Falls wir dennoch einen Film machen würden, würden wir ihn gerne selbst oder wenigstens in enger Zusammenarbeit mit dem größten Talent machen. […] Vielleicht machen wir mit der richtigen IP und der geeigneten Partnerschaft eines Tages einen Film, doch haben wir bisher nicht die Zeit gefunden, um das zu machen." Interessant, war doch Rockstars neuestes Spiel L.A. Noir als erstes Videospiel überhaupt beim Tribeca Film Festival in New York vertreten. Danke VG247.

  • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Iroquois-Pliskin
    Heike Makatsch ging mal gar nicht  Bei Silent Hill fand ich nur die ersten 30-40 Minuten gelungen, dann ging es…
    Von Underclass-Hero
    Naja, Silent Hill und die Tomb Raider-Teile waren sehr gut.Resident Evil 1 & 2 fand ich jetzt auch net soooo schlecht.…
    Von daumenschmerzen
    Ich fand Resi 1 auch unsagbar schlecht. Silent Hill dagegen ist echt der einzige "Spielfilm", den man sich ohne Reue…
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von Iroquois-Pliskin Erfahrener Benutzer
        Zitat von daumenschmerzen
        Ich fand Resi 1 auch unsagbar schlecht. Silent Hill dagegen ist echt der einzige "Spielfilm", den man sich ohne Reue anschauen kann.


        Heike Makatsch ging mal gar nicht 

        Bei Silent Hill fand ich nur die ersten 30-40 Minuten gelungen, dann ging es rapide bergab und es wurde immer lächerlicher.
      • Von Underclass-Hero Erfahrener Benutzer
        Naja, Silent Hill und die Tomb Raider-Teile waren sehr gut.
        Resident Evil 1 & 2 fand ich jetzt auch net soooo schlecht...

        Nur alle diese Filme waren vom Original zu weit entfernt, besonders Resident Evil.
      • Von daumenschmerzen Erfahrener Benutzer
        Ich fand Resi 1 auch unsagbar schlecht. Silent Hill dagegen ist echt der einzige "Spielfilm", den man sich ohne Reue anschauen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
819132
Rockstar Games
Rockstar: "Verfilmte Spiele sind grauenhaft"
Dan Houser, Vice President of Creative bei Rockstar Games, vertritt im Interview mit Hollywood Reporter die Meinung, dass die Verfilmung von Spielen ziemlich furchtbar sei. Wenn überhaupt, dann solle man in enger Kooperation mit dem Entwickler arbeiten, da ansonsten nur Unsinn dabei herauskomme.
http://www.videogameszone.de/Rockstar-Games-Firma-15709/News/Rockstar-Verfilmte-Spiele-sind-grauenhaft-819132/
06.04.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2007/08/Rockstar.jpg
rockstar,publisher,interview
news