Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Risen 2: Dark Waters im Test für PS3 und Xbox 360 - Atmosphärisches Rollenspiel mit indiskutabler Technik

    Risen 2 im Test für PlayStation 3 und Xbox 360: Wir haben die Konsolen-Version von Risen 2: Dark Waters getestet und verraten euch in diesem Risen 2-Review unsere Eindrücke zum Piratenabenteuer. Während die Spiels sowie die Quest viel Abwechslung bieten, ist das Spiel in technischer Hinsicht eine Katastrophe.

    Risen 2: Dark Waters im Test für PS3 und Xbox 360: Der deutsche Entwickler Piranha Bytes ist bekannt für atmosphärische Rollenspiele inmitten lebendiger Fantasy-Welten. Zumindest auf dem PC. Konsolenspieler verbinden den Namen des Studios vor allem mit einer technischen Katastrophe: Risen, einer lausigen Xbox-360-Portierung, die miese Grafik mit grässlicher Performance kombinierte. Teil 2 wird dem berüchtigten Ruf seines Vorgängers gerecht. Auch Risen 2: Dark Waters leidet unter etlichen technischen Problemen, von detailarmen Texturen über störende Clipping-Fehler bis hin zu einer nervig-niedrigen Framerate. Das ist besonders bitter, weil unter all diesen Makeln ein Rohdiamant des Rollenspiel-Genres steckt, wunderbar stimmungsvoll und motivierend bis zum Schluss, trotz anspruchsloser Kämpfe. Unsere Eindrücke aus Risen 2 für PS3 und Xbox 360 lest ihr im folgenden Testbericht.

    Darum geht es in Risen 2: Dark Waters

    Die Ereignisse des ersten Teils (erschien nur für Xbox 360) spielen in Risen 2 kaum eine Rolle. Hier die Kurzfassung der vorangegangenen Geschichte: Ein namenloser Held befreit eine tropische Insel von einem alten Übel, einem sogenannten Titanenlord. Dabei ebnet er aber aus Versehen den Weg für die Kumpels des Fieslings, die sogleich große Teile der Welt in Schutt und Asche legen. Zusammen mit einer alten Bekannten, der Piratenbraut Patty, sticht der Protagonist zu Beginn von Risen 2 in See, um die bösartige Mara einzufangen, einen der Titanenlords. Dazu sucht ihr nach vier magischen Artefakten und bereist sechs Inseln.

    Das hat uns gefallen

    Lebendige Spielwelt, starke Atmosphäre

    In den Multiple-Choice-Dialogen wird kräftig geflucht. Oft stehen euch mehrere Verhaltensweisen offen. In den Multiple-Choice-Dialogen wird kräftig geflucht. Oft stehen euch mehrere Verhaltensweisen offen. Quelle: Deep Silver Risen 2 steckt euch in die Welt der Piraten – wenn ihr auch nur ansatzweise auf die Freibeuter der Meere steht, fühlt ihr euch dort garantiert pudelwohl. Die Welt von Risen 2 atmet und lebt: In den Städten folgen Dutzende NPCs einem realistischen Tagesablauf, im Dschungel legen sich Monster des Nachts schlafen; der Held verdingt sich als Schmied, brät Fleisch am Lagerfeuer, hebt Schätze, schürft Erz und Gold oder weidet Tiere aus und verkauft die Trophäen. Die Atmosphäre ist so dicht wie in kaum einem anderen Rollenspiel. Ein Verdienst, zu dem die tollen Soundeffekte (plätschernder Regen, krachender Donner) und die starke Musikuntermalung (von idyllisch bis mitreißend) ihren Teil beitragen. Die deutschen Stimmen verleihen den meisten Figuren zudem eine ganz eigene, oft herrlich bärbeißige Persönlichkeit; die Dialoge sprühen vor Wortwitz.

    Offene Spielwelt mit viel Raum zum Erkunden

    Die Eilande fallen zwar kompakter aus als alles, was ihr aus Skyrim gewohnt seid, bieten aber dennoch viel Platz zum Erkunden abseits der Hauptpfade. Alle paar Minuten stoßt ihr auf eine verborgene Höhle, räumt einen verlassenen Turm aus, hebt einen verborgenen Schatz oder macht des Nachts Jagd auf einen brandgefährlichen Jaguar. Nach der Hälfte des Spiels schwingt ihr euch sogar zum Kapitän eines Piratenschiffs auf und reist nach Lust und Laune von einer Insel zur nächsten. Der rote Faden geht dabei nie verloren, dennoch fühlt sich das Spielerlebnis sehr frei und nicht linear an. Bravo!

    Interessante Spezialfähigkeiten

    Im Spielverlauf erlernt euer Held sogenannte schmutzige Tricks. Mit denen spuckt er etwa Feuer (eine Flasche Brandöl im Inventar vorausgesetzt), beschäftigt Gegner mit einem flatternden Papagei, wirft Feinden Sand in die Augen oder gibt einen Schuss aus seiner Pistole ab. Zusammen mit Block- und Konterbewegungen geraten dadurch Schwertduelle mit Menschen zu einem fein animierten Klingentanz. Die Tricks erweisen sich als sehr hilfreich, besonders im Kampf gegen Gruppen. Allerdings sind viele erst sehr spät verfügbar. Die schmutzigen Tricks machen die Gefechte aber auf jeden Fall dynamischer und spannender als im ersten Risen.

    Passend zum Fluch der Karibik-Szenario gibt es in Risen 2 keine traditionelle Elementarzauberei, sondern Voodookräfte. Damit fertigt ihr an Altären Zepter an, die ihr im Kampf wie eine Waffe schwingt. Das Zepter der Furcht versetzt Feinde zum Beispiel in eine minutenlange Schockstarre. Mit dem Zepter der Macht dagegen hetzt ihr zwei Kreaturen oder Menschen aufeinander. Außerdem gibt es noch Fluchpuppen, die einen Feind kurzzeitig schwächen.
    Im Spielverlauf entscheidet ihr euch zwischen zwei Fraktionen: Schließt ihr euch der Inquisition an, erlernt ihr den Umgang mit Musketen. Freunde der dunkelhäutigen Ureinwohner nutzen dagegen die komplette Bandbreite der Voodozauber. Gut: Auch Inquisitionsanhänger dürfen Voodootränke brauen und Eingeborenen-Sympathisanten erhalten ebenfalls ein Gewehr, das aber weniger Bums hat als die Inquisitionsknarren.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "Risen 2: Dark Waters im Test für PS3 und Xbox 360 - Das hat uns gefallen - Quests, Steuerung"

    04:13
    Risen 2 - Auf diese Bestien sollten sich Konsoleros vorbereiten
    Spielecover zu Risen 2: Dark Waters
    Risen 2: Dark Waters
  • Risen 2: Dark Waters
    Risen 2: Dark Waters
    Publisher
    Deep Silver (DE)
    Developer
    Piranha Bytes
    Release
    03.08.2012
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von baiR
    Weil CD Projekt spätestens seit The Wichter 2 Entwicklergötter sind.  Ne mal Spaß beiseite. Ich hätte eigentlich…
    Von yami-sasuke
    hehe lol lese auch gerade gamestar meinte natürlich gamepro^^ aber auch das(risen 2 pc virsion) sind alles über 80…
    Von yami-sasuke
    jo wen man sieht was CD projekt auf den pc gemacht haben wohl bis jetz die besten pc grafik ausser bt3 vlleicht oder…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel

      • Von baiR Erfahrener Benutzer
        Weil CD Projekt spätestens seit The Wichter 2 Entwicklergötter sind.  Ne mal Spaß beiseite. Ich hätte eigentlich auch gedacht, dass CD Projekt die Konsolenversion von The Wichter 2 verbocken werden weil sie eigentlich PC Entwickler waren und The Witcher auch zum Release technisch sehr unsauber war. Ich…
      • Von yami-sasuke Neuer Benutzer
        Zitat von Falconer75
        Was hat die PC-Wertung der GameStar mit diesem Konsolentest zu tun?:rolleyes:

        Echt schade, dass gute deutsche PC-Rollenspiele immer wieder an der Umsetzung auf Konsole scheitern.


        hehe lol lese auch gerade gamestar meinte natürlich gamepro^^
        aber auch das(risen 2 pc virsion) sind alles über 80 zuviel^^
      • Von yami-sasuke Neuer Benutzer
        Zitat von SirForce
        Die eigentliche Frechheit ist ja wohl, das sie ein ähnliches Debakel schon mit der XBOX Version von Risen 1 veranstaltet haben. Und ich hab in zig Foreneinträgen, Videoberichten, etc. die Entwickler sagen hören, das sie diesmal die Konsolenumsetzung deutlich besser…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1014051
Risen 2: Dark Waters
Risen 2: Dark Waters im Test für PS3 und Xbox 360 - Atmosphärisches Rollenspiel mit indiskutabler Technik
Risen 2 im Test für PlayStation 3 und Xbox 360: Wir haben die Konsolen-Version von Risen 2: Dark Waters getestet und verraten euch in diesem Risen 2-Review unsere Eindrücke zum Piratenabenteuer. Während die Spiels sowie die Quest viel Abwechslung bieten, ist das Spiel in technischer Hinsicht eine Katastrophe.
http://www.videogameszone.de/Risen-2-Dark-Waters-Spiel-30277/Tests/Risen-2-Dark-Waters-im-Test-fuer-PS3-und-Xbox-360-1014051/
31.07.2012
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/07/Risen_2_08.jpg
risen,rollenspiel,deep silver
tests