Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Pro Evolution Soccer 4

    Pro Evolution Soccer 4 Jahr für Jahr kämpfen Electronic Arts und Konami unerbittlich um die Vorherrschaft im Fußballgenre. Obwohl die PES-Serie reihenweise Top-Wertungen sowie Auszeichnungen einfährt, schlägt sich dies nicht wirklich in deren Verkaufszahlen nieder. FIFA verkauft sich (zumindest in Deutschland) einfach um ein Vielfaches besser. Dafür ist wohl nicht zuletzt die äußerst umfassende Lizenzausstattung des EA-Titels verantwortlich. Konami hat bei PES 4 vor allem in diesem Punkt ganz gewaltig nachgebessert, um in diesem Jahr nicht nur spielerisch, sondern auch bei den verkauften Einheiten die Nase vorn zu haben.

    Gutes Lizenzpaket
    Insgesamt sechs europäische Erstligen gehören zum deutlich erweiterten Umfang des neuen PES. Für die holländische Ehrendivision, die italienische Serie A und die spanische Primera División konnte sich Konami gar die offizielle Lizenz sichern. Die Top-Teams aus diesen Ländern sind also komplett vertreten - mit aktuellen Spie-lerdaten, Vereinslogos und echten Trikots. "Alles schön und gut, aber was ist mit der Bundesliga?", werden sich viele Fans jetzt fragen. Die ist natürlich auch enthalten, jedoch mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass Konami für die deutschen Vereine keine Komplettlizenz an Land ziehen konnte. Dies gilt ebenfalls für die Top-Ligen Frankreichs und Englands. Mit dem komfortablen, äußerst umfangreichen Editor lassen sich aber problemlos in wenigen Minuten alle wichtigen Daten und Namen ergänzen. Problemlos deshalb, weil alle Spieler-namen (bis auf ganz wenige Ausnahmen wie Oliver Kahn) schon original vorhanden sind und nicht geändert werden müssen. Wer darauf Wert legt, dass auch alle Spieler der zahlreichen Nationalteams Originalnamen tragen, wird ebenfalls selbst Hand anlegen müssen.

    Verbesserter Meisterliga-Modus
    Die neuen Lizenzen kommen natürlich auch dem Meister-liga-Modus zugute, bei dem es eine fundamentale Neuerung gibt. Während man sich bisher mit einem Team aus internationalen Nobodys durchschlagen musste, kann man jetzt auch eine beliebige Vereinsmannschaft inklusive aller Stars durch geschickte Transfers und Siege an die Spitze Europas führen. Eine ganze Reihe weiterer Detailverbesserungen sorgt für zusätzliche Langzeitmotivation. Neben der Meisterliga und den oben angesprochenen Nationalligen sind bei PES 4 noch viele weitere Modi spielbar, die fast grenzenlosen Fußballspaß für bis acht Spieler bieten. Neben einem gelungenen Tutorial, das Neulingen hervorragend die Steuerung und die Spielmechanik näher bringt, gibt es einen gelungenen Trainings-Modus mit unzähligen Herausforderungen. Nur eines fehlt (immer noch): die Möglichkeit, sich - wie mit der Xbox - online mit Freunden zu messen.

    Anders als PES 3, dennoch gelungen
    Was Lizenzausstattung und Umfang des Spiels angeht, wurden die Wünsche vieler Fans endlich erfüllt - und dennoch stellt sich die äußerst wichtige Frage: Wie spielt sich der neueste Teil der Serie? Besser oder schlechter als PES 3? Auf diese sehr subjektive Frage gibt es leider keine eindeutige Antwort. Man merkt aber schon nach kurzer Spielzeit, dass die japanischen Programmierer versucht haben, durch kleine Änderungen das Gameplay noch flüssiger, realistischer und vielfältiger zu gestalten. Unter anderem wurde die Auslegung der Vorteilsregel durch die Schiedsrichter-KI deutlich überarbeitet, das Passspiel ein wenig vereinfacht und die Laufwege der KI-Kameraden verbessert. Gleichzeitig hat man die Spielgeschwindigkeit einen Tick zurückgenommen, den Ausgang von Zweikämpfen etwas zufälliger gestaltet und das Erzielen von Toren durch Fernschüsse oder Eckbälle schwerer gemacht. Das Ergebnis: PES 4 hat zwar noch alle Grundmerkmale, die Fans so an der Serie lieben (erstklassige Ballphysik, dynamisches Gameplay, konkurrenzlos gute KI und massig Abwechslung, um nur ein paar zu nennen), spielt sich aber dennoch anders als Teil 3. Derartige Gameplay-Nuancen werden jedoch nur langjährigen Fans der Serie positiv oder negativ auffallen. Für Letztere empfiehlt es sich daher, vor dem Kauf ein paar Probe-Matches zu absolvieren. Wer sich hingegen das erste Mal auf Konamis komplexe Fußballsimulation einlässt, den erwartet bei PES 4 - unabhängig von minimalen Änderungen am Spielablauf - das mit Abstand realistischste und beste Fußballerlebnis, das die PS2 zu bieten hat.

    Glanzstück mit kleinen Macken
    Bei all dem Lob gibt es aber dennoch einen ernsthaften Kritikpunkt am neuen PES. Das Spiel hat im 60-Hz-Modus vor allem bei Eckbällen und Freistößen in Tornähe mit richtig unschönen Ruckelanfällen zu kämpfen. Letztere sind, wenn überhaupt, nur durch die fehlende Optimierung der Grafik und die im Vergleich zum Vorgänger verbesserte Präsentation zu erklären. Sta-dien, Spielermodelle und das ganze Drumherum (mit Ausnahme des immer noch pixeligen Bitmap-Publikums) sehen nämlich richtig gut aus. Sogar an Lichteffekte auf den Spieler und an zusehends dreckiger werdende Trikots haben die japanischen Programmierer ge-dacht. In den jetzt viel häufi--ger auftreten Zwischensequenzen (bei Fouls, Rangeleien, Wiederholungen, Toren usw.) wirken die virtuellen PES-Kicker zudem lebendiger als je zuvor. Erstmals ist auch der Schiedsrichter ins Spielgeschehen eingebunden und tritt nicht nur bei entsprechenden Situationen auf. In Sachen Kommentar hat sich hingegen nicht wirklich viel getan. Schon nach kurzer Zeit dürften selbst leidensfähige Fußballfans den dringenden Wunsch verspüren, das geistlose Gewäsch der Sprecher abzuschalten.

    Pro Evolution Soccer 4 (PS2)

    Spielspaß
    93 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    Dank diverser Detailverbesserungen und erweiterter Lizenz der beste Teil der renommierten Fußballreihe.
  • Pro Evolution Soccer 4
    Pro Evolution Soccer 4
    Developer
    KCEJ
    Release
    11.10.2004

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    Cover Packshot von WWE 2K16 Release: WWE 2K16 2K Games , 2K Games
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
337784
Pro Evolution Soccer 4
Pro Evolution Soccer 4
http://www.videogameszone.de/Pro-Evolution-Soccer-4-Spiel-28568/Tests/Pro-Evolution-Soccer-4-337784/
24.11.2004
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2004/11/PES4PZO13.jpg
tests