Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • PES 2013 im Hands-On-Test: Konami greift nach der Fußballkrone

    In einem ausführlichen Hands-On-Test konnten wir PES 2013 erstmals ausgiebig antesten und uns endlich essenziellen Fragen widmen: Wie gut ist PES 2013 ausbalanciert? Wie fügen sich die Features ins Spielgeschehen ein, wenn man sich eine Weile mit PES beschäftigt? Wie schwer ist es, sich an die neuen Steuerungsoptionen zu gewöhnen? In unserer Vorschau zu PES 2013 erfahrt ihr es!

    PES 2013 im Hands-On-Test: Mittlerweile hatten wir ja schon mehrfach Gelegenheit, die diesjährige Ausgabe von Konamis Fußballsimulation anzutesten. Doch ganz gleich, wohin es uns verschlug - zum First-Look-Event nach Brasilien oder zur E3 nach Los Angeles -, die Voraussetzungen waren stets dieselben: Wir hatten nur wenig Zeit, uns mit der Version zu beschäftigen und es waren nur eine Handvoll Mannschaften integriert.

    Nun liegt uns eine spielbare und vor allen Dingen überraschend umfangreiche Vorschauversion vor, sodass wir uns endlich den essenziellen Fragen widmen können: Wie gut ist PES 2013 ausbalanciert? Wie fügen sich die Features ins Spielgeschehen ein, wenn man sich eine Weile mit PES beschäftigt? Wie schwer ist es, sich an die neuen Steuerungsoptionen zu gewöhnen? Und das Wichtigste: Wie viel Laune macht der neue Kick? Auf all diese Fragen liefern wir nun Antworten.

    Mannschaftsbesprechung

    Bis auf wenige Ausnahmen umfasst die Teamauswahl alle Mannschaften, die später auch in der Verkaufsversion zur Verfügung stehen werden. Schlechte Nachrichten für alle Bundesliga-Fans: Aus Deutschland ist in unserer Version lediglich der FC Bayern vertreten. Vielleicht versteckt sich aber noch der eine oder andere deutsche Club hinter den unfertigen Mannschaften oder wird gar noch hinzugefügt. Ansonsten bietet sich das aus dem Vorjahr gewohnte PES-Bild: originalgetreue Mannschaften aus Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden, Nationalteams, ein paar bunt zusammengewürfelte sonstige Vereinsmannschaften und die englische Liga, zwar ohne Originalvereins-, dafür aber mit den echten Kickernamen. Ebenfalls wieder mit an Bord sind die Teams der Copa Libertadores, also der südamerikanischen Champions League. Bei den Modi hingegen hält sich Konami noch bedeckt. Mit unserer Version lassen sich lediglich Freundschaftsspiele, eigene Cups, die Copa Libertadores und das Training starten. Für einen Ersteindruck und intensive Gefechte reichte das aber allemal.

    Übung macht den Meister

    Coole Sau: Der umstrittene italienische Nationalspieler Mario Balotelli jubelt auch in PES auf seine bekannt provokante Art und Weise. Coole Sau: Der umstrittene italienische Nationalspieler Mario Balotelli jubelt auch in PES auf seine bekannt provokante Art und Weise. Quelle: Konami Als Erstes stürzen wir uns nicht in Matches gegen die KI oder gegen menschliche Gegner, sondern widmen uns dem Trainingsmodus. Schließlich gibt es bezüglich der Steuerung viele neue Änderungen, zum Beispiel das neue Deft Touch Dribbling, mit dem ihr das Geschehen verzögern könnt, um auf eure Team-Kollegen zu warten oder den Gegner auszugucken. Dann wären da noch das komplett manuelle Passen und Schießen oder das überarbeitete Zweikampfgeschehen. Nach intensiver Trainingsarbeit können wir sagen: All diese Dinge, vor allem das manuelle Passen und Schießen, erfordern etwas Einarbeitung, gehen nach einer Weile jedoch leicht von der Hand. Diese neuen Steuerungsoptionen sind jedoch nur ein Grund dafür, dass das Spielgeschehen - gerade im Vergleich zum direkten Vorgänger - deutlich flüssiger und realistischer wirkt. Auch die überarbeitete KI trägt enorm dazu bei, dass das Gekicke auf dem Rasen ungemein realitätsnah rüberkommt.

    Beispielsweise stehen die Abwehrreihen nun deutlich besser, richten sich nach der Position des Balles und halten nicht mehr starr an ihrer Grundordnung fest. Das sorgt zwar für ein richtig gutes Stellungsspiel, ermöglicht es Mannschaften mit schnellen Offensivspielern aber auch, derart aufgerückte Defensivreihen auszuhebeln und gefährliche Konter zu setzen. Wer nun Angst hat, dass die Offensive zu übermächtig sein könnte, darf beruhigt aufatmen. Zum einen leisten sich die von der KI gesteuerten Keeper kaum noch Fehler - die Fliegenfänger der Vorgänger gehören der Vergangenheit an - und zum anderen sorgt das sogenannte Dynamic-First-Touch-System dafür, dass selbst dem besten Kicker die Kugel bei der Ballannahme auch mal verspringt. Allerdings könnt ihr den Ball dank dieses Systems auch schöner als je zuvor direkt mitnehmen. Es ist sogar möglich, heraneilende Gegenspieler schon durch die Ballannahme selbst ins Leere laufen zu lassen. Unsere Befürchtung, diese Änderung könnte dazu führen, dass mittelmäßige Fußballer keinen Ball mehr vernünftig führen können, war jedoch unbegründet. Es ist zwar ein deutlicher Unterschied zwischen einem Messi und einem Durchschnittskicker spürbar, aber das Ganze hält sich in einem realistischen Rahmen.

    Balance-Akt

    Konami hat gute Arbeit geleistet, was das Balancing der uns vorliegenden Version anbelangt. Kein Kicker ist übermächtig, keine Mannschaft unrealistisch stark und auch die Spieler, die mit der neuen Player ID (spezielle einzigartige Animationen und Tricks) versehen wurden, fallen nicht aus dem Rahmen. Wenn jetzt noch die Modi-Vielfalt stimmt und das eine oder andere Buli-Team hinzukommt, dürfte PES 2013 seinen Vorgänger klar überflügeln.

    01:46
    PES 2013: On the pitch - Neuer Trailer zum Gameplay
    Spielecover zu Pro Evolution Soccer 2013
    Pro Evolution Soccer 2013
  • Pro Evolution Soccer 2013
    Pro Evolution Soccer 2013
    Publisher
    Konami
    Developer
    Konami
    Release
    20.09.2012
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von attitude2011
    Habe gerade mal ausgiebig die Demo gespielt und bin begeistert. Ich bin Fan der Konami Fussballspiele seit Super…

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von attitude2011 Erfahrener Benutzer
        Habe gerade mal ausgiebig die Demo gespielt und bin begeistert. Ich bin Fan der Konami Fussballspiele seit Super Nintendo Zeiten und war doch von PES 2011 sehr enttäuscht, so das ich mir seit PES 2010 kein FUssballspiel mehr gekauft habe. Aber PES 2013 könnte das tatsächlich wieder ändern. Hat mir wirklich super gefallen.
    • Aktuelle Pro Evolution Soccer 2013 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1012647
Pro Evolution Soccer 2013
PES 2013 im Hands-On-Test: Konami greift nach der Fußballkrone
In einem ausführlichen Hands-On-Test konnten wir PES 2013 erstmals ausgiebig antesten und uns endlich essenziellen Fragen widmen: Wie gut ist PES 2013 ausbalanciert? Wie fügen sich die Features ins Spielgeschehen ein, wenn man sich eine Weile mit PES beschäftigt? Wie schwer ist es, sich an die neuen Steuerungsoptionen zu gewöhnen? In unserer Vorschau zu PES 2013 erfahrt ihr es!
http://www.videogameszone.de/Pro-Evolution-Soccer-2013-Spiel-6039/News/PES-2013-Test-1012647/
24.07.2012
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/07/PES13_Preview_GERvFRA.jpg
pes,fußball,konami
news