Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Prince of Persia: Warrior Within

    Prince of Persia: Warrior Within Auch wenn Prince of Persia: The Sands of Time kommerziell kein allzu großer Erfolg war, so war es doch einer der Überraschungstitel des letzten Jahres. Auf die Fortsetzung sind wir deswegen so gespannt wie auf kaum ein anderes Spiel. Auch deswegen, weil die ersten Screenshots ein sehr viel düstereres Abenteuer versprachen. Nun wollen wir anhand der ersten beiden Levels im Spiel überprüfen, ob das auch wirklich so ist.

    Das Boot
    Die Story ist bekannt. Der Dahaka, ein Dämon, der den Lauf der Dinge wieder so herstellen will, wie sie hätten geschehen sollen, trachtet dem Prinzen nach dem Leben. Dieser hätte nämlich nie den leichtfertigen Umgang mit dem Sand der Zeit überleben sollen. Mit seinem Schiff flüchtet der Prinz jedoch vor dem Dahaka, wird aber selbst auf hoher See von dessen Mannen eingeholt. Eine furiose Schlacht auf dem Boot ist denn auch das Setting des ersten Levels. Geschicklichkeitspar-tien spielen hier allerdings noch keine Rolle, vielmehr soll das neue Kampfsystem erlernt und verinnerlicht werden. Text-einblendungen erläutern die zahlreichen neuen Combos. Wer sich die vielen Attacken nicht auf Anhieb merken kann, darf jederzeit auf eine komplette Liste der Moves zurückgreifen, die im Pausenmenü einzusehen ist. Diese Liste wächst mit jedem neu erlernten Manöver. Während man an Deck des Schiffes noch munter um Gegner herumtänzelt, um sie dann mit schnellen Schwertstreichen zu enthaupten, lernt man im Bug, wie man sich um einen Pfeiler schwingen und dabei einen Rundumschlag ausführen kann. Zurück an Deck des Schiffes begegnet uns der erste Endboss. Eine heiße Lady namens Shahdee fordert den Prinzen zum Duell, ist aber relativ leicht besiegt. Spätestens hier offenbart sich nämlich die erste Schwäche des Kampfsystems: Es gibt zwar massig coole neue Moves, aber meist führt das Wiederholen ein und derselben Attacke zum Ziel.

    Klassischer Prinz
    Der zweite Level führt den Spieler in düstere Gemächer und Katakomben. Hier erwarten euch auch erstmals etliche Fallen und Geschicklichkeitspassagen. Fallgruben und rotierende Sägeblätter machen einem das Leben schwer, sind aber zumindest in den Auseinandersetzungen mit Gegnern auch eine Hilfe. Kämpfe und Geschicklichkeitspassagen sind jetzt nämlich nicht mehr so klar voneinander getrennt wie im Vorgänger und können mitunter kombiniert werden. Inzwischen haben wir das Kampfsystem verinnerlicht und greifen immer öfter auch zu abwechslungsreicheren Attacken. Deswegen machen wir jetzt die Probe aufs Exempel und schleudern einen Kontrahenten mit einem akrobatischen Sprungkick in einen mit Fallen gespickten Korridor. Tatsächlich schießen sofort Stacheln aus dem Boden und spießen den Schurken auf. Jetzt müssen wir den Korridor nur noch selbst durchqueren, was gar nicht mal so leicht ist. Indem wir aber elegant an der Wand entlangspurten, schaffen wir selbst diese Hürde. Im Notfall hilft hier auch der Sand der Zeit, mit dem man die Zeit - wie schon im Vorgänger - zurückspulen kann. Dieses Feature ist auch beim nächsten Bossfight mehr als hilfreich. Ein Koloss, auf dessen Rücken man steigen muss, um ihm mit dem Schwert den Eisenhelm verdellen zu können, ist ganz schön zäh und setzt dem Prinzen mit heftigen Attacken zu. Bei einem verheerenden Treffer spult man aber einfach die Zeit zurück und weicht der Attacke dann gekonnt aus.

    Erster Eindruck
    Diese ersten beiden Levels spielen sich im Vergleich zum Vorgänger etwas ungewohnt, machen aber - besonders wenn man sich erst einmal mit dem Kampfsystem zurechtfindet - viel Spaß. Dennoch könnte das Kampfsystem unserer Meinung nach noch etwas Fein-tuning vertragen. Denn trotz der großen Anzahl an zur Verfügung stehenden Manövern arten die Kämpfe oft in wildes Button-Gehämmer aus. Ein wenig besser ausbalancierte Gefechte wären wünschenswert, damit die Wiederholung ein und desselben Moves nicht so leicht zum Ziel führt.

  • Prince of Persia: Warrior Within
    Prince of Persia: Warrior Within
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    30.11.2004

    Aktuelles zu Prince of Persia: Warrior Within

    GC XB PS2 PC Prince of Persia 2 0

    Prince of Persia 2

    GC XB PS2 PC Prince of Persia 2 0

    Prince of Persia 2

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
337091
Prince of Persia: Warrior Within
Prince of Persia: Warrior Within
http://www.videogameszone.de/Prince-of-Persia-Warrior-Within-Classic-28479/News/Prince-of-Persia-Warrior-Within-337091/
17.11.2004
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2004/11/PoP2NZone01.jpg
news