Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pokémon: Die wichtigsten Neben-Elemente der Kult-Rollenspiel-Serie

    Pokébälle werfen, Pokémon trainieren, Arenaleiter besiegen - feste Bestandteile von Pokémon, die jeder kennt! Aber aus welchen wichtigen Elementen besteht die Reihe sonst noch?

    Trainieren, Arenaleiter besiegen, Pokébälle werfen - all das sind wichtige Feature in Pokémon-Spielen, die jeder kennt. Doch die legendäre und populäre Rollenspiel-Serie verfügt über weitaus mehr wichtiger Features. Welche das sind, und mit welchem Pokémon-Spiel sie eingeführt wurden, das lest ihr in diesem Artikel.

    Zum ersten Mal in: Pokémon Gold 6 Silber - Shinys

    Shinys - zum ersten Mal in: Pokémon Gold & Silber Shinys - zum ersten Mal in: Pokémon Gold & Silber Bei Sammlern besonders begehrt sind die sogenannten Shinys, die es seit Gold & Silber gibt. Der Grund dafür: Sie sind wahnsinnig selten! Nur durchschnittlich jedes 8.192. Pokémon, das euch begegnet, ist ein Shiny, hat also eine andere Farbe. Die einzige Ausnahme ist das rote Garados am See des Zorns, das jedes Mal zuverlässig als Shiny erscheint. Auf den Spielverlauf wirkt es sich zwar nicht aus, ob ein Pokémon ein Shiny ist oder nicht, allerdings sind ungewöhnlich gefärbte Pokémon trotzdem das Schmuckstück für jede Pokémon- Sammlung. Schließlich sieht so ein goldenes Endivie richtig edel aus, während ein schwarzes Glurak einfach nur cool wirkt. Und ein pinkfarbenes Kyogre … nun ja, warum eigentlich nicht?

    Zum ersten Mal in: Pokémon Rubin & Saphir - Doppelkämpfe

    Doppelkämpfe - zum ersten Mal in: Pokémon Rubin & Saphir Doppelkämpfe - zum ersten Mal in: Pokémon Rubin & Saphir Früher war die Sache einfach: Zwei Pokémon standen sich im Kampf gegenüber und schleuderten sich gegenseitig ihre Angriffe um die Ohren. In Hoenn war es zum ersten Mal möglich, zwei Pokémon gleichzeitig in den Kampf zu schicken, nachdem dieses Prinzip bereits drei Jahre zuvor in einer Anime-Episode aus der zweiten Staffel erprobt wurde. Das GameCube-Adventure Pokémon Colosseum besteht sogar fast ausschließlich aus Doppelkämpfen; und diese ermöglichen ganz neue Strategien. Beispielsweise könnt ihr mit der Attacke Erdbeben beide gegnerischen Pokémon auf einmal treffen, jedoch auch euer eigenes zweites Pokémon. Dieses kann allerdings Fliegen einsetzen, um so dem Sturz auf den Boden zu entgehen.

    Zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau - Safarizone

    Safarizone - zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau Safarizone - zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau In der Safarizone verstecken sich oft einige besonders seltene Pokémon und es ist gar nicht so einfach, sie zu fangen, denn das Problem ist, dass ihr keine eigenen Pokémon mit in die Safarizone nehmen dürft. Ihr könnt die wilden Pokémon lediglich mit Futter ködern oder mit Steinen bewerfen, aber richtig schwächen könnt ihr sie nicht, bevor ihr den Parkball werft. Obendrein kostet die Safarizone 500 PokéDollar Eintritt und nach 500 Schritten müsst ihr sie wieder verlassen - was in Rot & Blau ein Fiasko war, denn tief in der Safarizone war die dringend benötigte VM Surfer versteckt, die nur sehr schwer im Rahmen dieser 500 Schritte zu erreichen war. In Gold & Silber musste die Safarizone leider aussetzen, ansonsten war sie in jedem Pokémon-Abenteuer in einer neuen Variante enthalten. Stressig war dabei vor allem das Großmoor aus Diamant & Perl, wo ihr alle paar Schritte im Sumpf stecken geblieben seid.

    Zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau - Event-Pokémon

    Event-Pokémon - zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau Event-Pokémon - zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau In jedem Pokémon-Spiel gibt es mindestens ein Pokémon, das ihr nicht im normalen Spielverlauf fangen könnt. In Rot & Blau war das beispielsweise Mew, das geheimnisvolle 151. Monster, das im November 2000 von Nintendo verteilt wurde. Seit 2004 finden regelmäßig die Pokémon Days statt, auf denen fast jedes Mal ein seltenes Pokémon verteilt wird - oder auch nur ein seltenes Item, das den Zugang zu den seltenen Pokémon gewährt. 2004 spendierte uns Nintendo beispielsweise das Äon-Ticket, mit dem ihr in Rubin & Saphir eine Insel erreichen konntet, auf der Latios beziehungsweise Latias lebt, fangen müsst ihr es allerdings selber. Teilweise schalten die erhaltenen Event-Pokémon auch neue Spielinhalte frei. Mit dem Regigigas, das es gerade erst 2009 auf dem Pokémon Day gab, entriegelt ihr in Platin drei versteckte Höhlen. Für HeartGold & SoulSilver wird es demnächst ein spezielles Celebi geben, das euch auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt, die euch die Vorgeschichte von Team-Rocket-Boss Giovanni veranschaulicht.

    Zum ersten Mal in: Pokémon Gold & Silber - Echtzeit

    Echtzeit - zum ersten Mal in: Pokémon Gold & Silber Echtzeit - zum ersten Mal in: Pokémon Gold & Silber "Kannst du mir sagen, wie spät es ist?" Mit diesem Satz begrüßt euch Professor Eich in Gold & Silber, woraufhin das Einstellen der Uhrzeit beginnt. Wobei die Uhr direkt in der Batterie des Spielmoduls integriert ist, da der Game Boy Color im Gegensatz zum Nintendo DS noch keinen eigenen Zeitmesser enthielt. Jedenfalls beeindruckte das Spiel mit vielen zeitabhängigen Ereignissen - angefangen damit, dass es in der Spielwelt hell oder dunkel war, je nachdem ob ihr am Tag oder in der Nacht gezockt habt. Manche Pokémon waren nur zu bestimmten Tageszeiten anzutreffen, das Eulen-Pokémon Hoot-Hoot beispielsweise sucht ihr in der Mittagshitze vergeblich. Selbst Wochentage werden beachtet, so findet das Käferturnier nur am Dienstag, Donnerstag und Samstag statt. Spätere Editionen hatten zwar größtenteils auch eine mitlaufende Uhr, so umfassend wie in Gold & Silber wurde diese allerdings bis Heart- Gold & SoulSilver nie mehr genutzt.

    Zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau - Spielhalle

    Spielhalle - zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau Spielhalle - zum ersten Mal in: Pokémon Rot & Blau Prismania City ist vielleicht nicht gerade Las Vegas, dennoch findet ihr dort ein Spielkasino. Nachdem ihr den Münzkorb gefunden habt, könnt ihr euch an die Automaten wagen und versuchen, drei gleiche Symbole zu erspielen, was euch virtuelle Münzen beschert. Diese könnt ihr gegen TMs und in manchen Editionen auch gegen seltene Pokémon eintauschen. In Rot & Blau war beispielsweise Porygon ausschließlich als Preis in der Spielhalle erhältlich. Die Enttäuschung folgte dann in der Platin-Edition: Aus Jugendschutzgründen (!) wurden die Spielautomaten aus dem Spiel entfernt! Zwar gibt es das Kasino immer noch, allerdings könnt ihr dort nicht mehr an den Walzen drehen. Stattdessen erhaltet ihr einfach eine zufallsbedingte Anzahl an Münzen, nachdem ihr einen einarmigen Banditen "angesprochen" habt. Lobenswert, dass man die Kids nicht zu früh ans Glücksspiel heranführen will, aber man kann's auch übertreiben!

    Zum ersten Mal in: Pokémon Smaragd - Kampfzone

    Kampfzone - zum ersten Mal in: Pokémon Smaragd Kampfzone - zum ersten Mal in: Pokémon Smaragd Verhältnismäßig neu ist die Kampfzone, erst in der Smaragd-Edition war sie zum ersten Mal enthalten, nachdem es in den vorangegangenen Editionen lediglich den Duellturm gab, der übrigens zum Bestandteil der Kampfzone wurde. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es hier ausschließlich um Kämpfe - und die sind zum Großteil etwas für die Profis unter den Pokémon-Trainern, denn die besonders starken Legendäros sind ebenso untersagt wie der Einsatz von Items. Stattdessen hat jedes der zahlreichen Turniere seine eigenen fiesen Regeln. Mal entscheiden die Pokémon selbst, welche Attacken sie einsetzen wollen, mal tretet ihr nur gegen Pokémon eines bestimmten Typs an, mal müsst ihr gar mit Leih- Pokémon vorliebnehmen! Am Ende jedes Turniers müsst ihr gegen die sogenannten Kampfkoryphäen antreten, bei denen es sich um besonders starke Pokémon- Trainer handelt, gegen die jeder Arenaleiter alt aussieht. Als Lohn für die Mühe erhaltet ihr GP (Gewinnpunkte), die ihr in seltene Items umtauschen könnt. In Diamant & Perl wurde die Kampfzone leider entfernt, erst in der Platin-Edition war sie wieder enthalten. Außerdem war der Kampfzone auch die 9. Staffel der Anime-Serie gewidmet.

    Zum ersten Mal in: Pokémon Kristall - Weibliche Spielfigur

    Weibliche Spielfigur - zum ersten Mal in: Pokémon Kristall Weibliche Spielfigur - zum ersten Mal in: Pokémon Kristall Gleichberechtigung der Geschlechter muss sein! Bis einschließlich Gold & Silber musstet ihr zwangsweise mit einem männlichen Trainer durch die Pokémon-Welt streifen, in der Kristall-Edition stand euch erstmals auch eine Trainerin zur Auswahl: Marina ist das weibliche Gegenstück zu Jimmy, dem männlichen Trainer aus Gold & Silber. Allerdings unterscheiden sich die beiden nur optisch voneinander, auf den Spielverlauf wirkt es sich hingegen nicht aus, ob ihr als Junge oder als Mädchen unterwegs seid. Später bekam die weibliche Spielfigur aus den jeweils aktuellen Editionen auch immer eine Hauptrolle im Anime. So löste Maike aus Rubin & Saphir ab der 6. Staffel Misty als Ashs ewige Begleiterin ab. Mit der 10. Staffel übernahm dann Lucia aus Diamant & Perl diese Rolle. Die weibliche Spielfigur in HeartGold & Soul Silver heißt übrigens Kotone. Ob und wann sie im Anime in Erscheinung tritt, wird die Zukunft zeigen.

    Die wichtigsten Neben-Elemente in Pokémon-Spielen - klickt euch durch!

  • Pokémon Goldene Edition HeartGold
    Pokémon Goldene Edition HeartGold
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Nintendo
    Release
    26.03.2010
    Es gibt 13 Kommentare zum Artikel
    Von LOX-TT
    Das war schon immer das Hauptprinzip von Pokemon: Mit anderen zu tauschen, um den Dex vollzubekommen, warum gibt es…
    Von Metroiddestruktor
    Das war schon immer das Hauptprinzip von Pokemon: Mit anderen zu tauschen, um den Dex vollzubekommen, warum gibt es…
    Von Sixnend
    Das war schon immer das Hauptprinzip von Pokemon: Mit anderen zu tauschen, um den Dex vollzubekommen, warum gibt es…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    • Es gibt 13 Kommentare zum Artikel

      • Von LOX-TT Community Officer
        5?
        du meinst 2 bis 3
        (2 normale und eine Special, Ausnahme: Remakes)
      • Von Metroiddestruktor Erfahrener Benutzer
        Ja das tauschen find ich nicht so schlimm, aber so Event-Pokemon, und Pokemon, die man nie bekommen kann halte ich dann für übertrieben 
      • Von Sixnend Gesperrt
        Zitat von Metroiddestruktor
        Ich würd mich ja Mal über eine Pokemon-Edition freuen, bei der man auch alle Pokemon fangen kann und nicht 5 andere Editionen, Sonder-Tickets von Events und mindestens dreimal fast durchs ganze Spiel rennen muss...
        Weil
        das stört mich schon seit Rot/Blau,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745718
Pokémon Goldene Edition HeartGold
Pokémon: Die wichtigsten Neben-Elemente der Kult-Rollenspiel-Serie
Pokébälle werfen, Pokémon trainieren, Arenaleiter besiegen - feste Bestandteile von Pokémon, die jeder kennt! Aber aus welchen wichtigen Elementen besteht die Reihe sonst noch?
http://www.videogameszone.de/Pokemon-Goldene-Edition-HeartGold-Spiel-28055/Specials/Pokemon-Die-wichtigsten-Neben-Elemente-der-Kult-Rollenspiel-Serie-745718/
22.04.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/04/Shinys_-_Heart_Gold___Soul_Silver.jpg
pokemon,pokémon gold,rollenspiel,pokémon silber,pokemon platin
specials