Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die PS3 Slim: Medienserver, Videos, Musik - ein wahres Multimedia-Talent

    Auf der PS3 Slim wird nicht nur gedaddelt was das Zeug hält, sondern die Konsole dient zugleich als wahres Multimedia-Wunder. Ob Blu-rays, DVDs, Video-Dateien, Musik, Fotos, Remote Play - die Funktionen der PlayStation 3 sind gewaltig. Wie gewaltig, das klären wir in diesem Artikel.

    Die PS3 Slim, ein Multimedia-Center mit Style: In diesem Artikel klären wir euch über die Funktionen der PlayStation 3 auf, die eure Konsole zu einem Multimedia-Center machen.

    Blu-ray
    Das Angebot an Hollywood-Blockbustern auf Blu-ray-Discs ist mittlerweile recht groß. Das Angebot an Hollywood-Blockbustern auf Blu-ray-Discs ist mittlerweile recht groß. Das Herzstück der PlayStation 3 ist das Blu-ray-Laufwerk, wodurch Sonys Next-Gen-Flaggschiff in doppelter Hinsicht zukunftssicher ist. Zum einen wird dadurch die Wiedergabe von Blu-ray-Filmen in der Full-HD-Auflösung (1.080p) ermöglicht und zum anderen unterstützt die PS3 zusätzlich dazu die Darstellung mit 24 Bildern pro Sekunde. Um in den vollen, hochauflösenden Genuss zu kommen, benötigt ihr allerdings auch ein LCD- oder Plasma-TV-Gerät, das sowohl über die Full-HD-Auflösung verfügt als auch die Darstellung mit 24Hz beherrscht. Falls euer Fernseher das Siegel "HD Ready" trägt, könnt ihr die Blu-ray-Filme herunterskalieren und so auch in der Auflösung 720p genießen.

    Video
    Filme auf DVDs könnt ihr in drei Stufen hochskalieren und so an die Auflösung Ihres (Full-)HD-TVs anpassen. Filme auf DVDs könnt ihr in drei Stufen hochskalieren und so an die Auflösung Ihres (Full-)HD-TVs anpassen. Neben Filmen auf Blu-ray-Disc (siehe Bereich Blu-ray) könnt ihr mit der PS3 Slim natürlich auch DVDs mit gültigem Ländercode wiedergeben. Besitzt ihr einen HD-Fernseher, könnt ihr den Film in drei Stufen hochskalieren und somit an die höhere Auflösung Ihres TV-Gerätes anpassen. Zusätzlich dazu lassen sich Videodateien (Formate: MPEG-1, MPEG-2 PS, PMEG-2 TS, MPEG-4 SP, H.264/MPEG-4 AVC, MJPEG, AVCHD) auch direkt von Speicherkarten und USB-Geräten, zum Beispiel USB-Festplatten, wiedergeben. Die PS3 erkennt diese Geräte automatisch.

    Medienserver
    Gebt die Dateien entweder am PC frei oder sucht nach DLNA-Geräte, die den DLNA-Standard unterstützen. Gebt die Dateien entweder am PC frei oder sucht nach DLNA-Geräte, die den DLNA-Standard unterstützen. Mithilfe dieser Funktion könnt ihr Musik-, Foto- und Video-Dateien von einem PC mit Windows XP oder Windows Vista und Windows Media Player 11 oder einem anderen Gerät wiedergeben, das den DLNA-Standard verwendet. Aktiviert zunächst in den Netzwerkeinstellungen der PS3 die Verbindung zum Medienserver. Danach gebt ihr im WMP 11 im Punkt "Medienfreigabe" die gewünschten Dateien frei. Abseits dieser von Sony offiziell unterstützten Variante, gibt es mittlerweile andere Programme, wie Winamp Remote oder Nero 8, mit denen ihr auf eure Media-Dateien übers Netzwerk zugreifen können.

    Musik
    Schon seit dem Firmware-Update 2.0 könnt ihr ganz einfach eigene Playlisten erstellen. Schon seit dem Firmware-Update 2.0 könnt ihr ganz einfach eigene Playlisten erstellen. Als vielseitiges Multimedia-Center kann die PS3 neben Standard-Audio-CDs, SACDs (wird von der 40-GB-Variante der PS3 nicht mehr unterstützt) und DSD-Disks (DSD ist ein Sony-eigenes Aufnahme-Verfahren) auch unterschiedliche Soundformate (ATRAC, MP3, MP4, WAV, WMA) wiedergeben. Auch das Importieren von Audio-CDs in den Formaten MP3, AAC und ATRAC und in mehreren Qualitätsstufen (96 kbps bis 320 kbps) auf die interne Festplatte ist möglich. Sofern ihr mit dem Internet verbunden seid, werden direkt alle Informationen (Interpret, Album-Name, Song-Titel) aus einer Datenbank bezogen, was manuelles Benennen somit überflüssig macht. Seit dem Systemsoftware-Update 2.01 könnt ihr auch mit wenigen Handgriffen individuelle Playlisten anlegen.

    Foto
    Für den perfekten Foto-Abend könnt ihr eure Aufnahmen auf unterschiedliche Art präsentieren. Für den perfekten Foto-Abend könnt ihr eure Aufnahmen auf unterschiedliche Art präsentieren. Quelle: Videogameszone Ihr könnt Fotos in den Dateiformaten JPEG, TIFF, BMP, GIF und PNG auf der PS3 Slim in fünf unterschiedlichen Slideshows betrachten, aber auch auf die interne Festplatte kopieren und verwalten, wahlweise auch in individuellen Playlisten. Falls ihr die 60GB-Variante besitzt, verwendet hierfür ganz einfach den integrierten Card-Reader. Ihr könnt eure Fotos auch direkt ausdrucken, sofern ihr einen kompatiblen Drucker von Canon oder Epson per USB-Kabel an die PS3 angeschlossen habt.

    Remote Play
    Mit der PSP könnt ihr die PlayStation 3 jederzeit einschalten und auf Dateien zugreifen. Mit der PSP könnt ihr die PlayStation 3 jederzeit einschalten und auf Dateien zugreifen. Falls ihr eine PlayStation Portable euer Eigen nennt, könnt ihr mithilfe der Remote-Play-Funktion auf eure Media-Dateien (Musik, Videos, Bilder) auf der internen Festplatte der PS3 zugreifen. Dies funktioniert zum einen im heimischen WLAN oder von einem beliebigen Hotspot aus über das Internet. Befindet sich die Konsole im Stand-by-Betrieb, könnt ihr per Remote Play das Gerät auch einschalten. Ausgenommen ist die Wiedergabe von SACDs, Blu-ray-Discs, DVDs und Videodateien mit Urheberrechtsschutzcodierung. Registriert dazu eure PSP an eurer PS3-Konsole und erstellt eine spezielle Netzwerkverbindung für das Remote Play auf beiden Geräten.

    Neben Filmen auf Blu-ray-Disc (siehe Bereich Blu-ray) könnt ihr mit der PS3 natürlich auch DVDs mit gültigem Ländercode wiedergeben. Besitzt ihr einen HD-Fernseher, könnt ihr den Film in drei Stufen hochskalieren und somit an die höhere Auflösung eures TV-Gerätes anpassen. Zusätzlich dazu könnt ihr Videodateien (Formate: MPEG-1, MPEG-2 PS, PMEG-2 TS, MPEG-4 SP, H.264/MPEG-4 AVC, MJPEG, AVCHD) auch direkt von Speicherkarten und USB-Geräten, zum Beispiel USB-Festplatten, wiedergeben. Die PS3 erkennt diese Geräte automatisch.

  • PlayStation 3
    PlayStation 3
    Hersteller
    Sony
    Release
    23.03.2007
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von Friday-King
    ich find des ding kack hässlig
    Von assman
    Meine Ur-PS3, die ich seit dem Release habe, hat ne 500 GB festplatte und müsste normalerweise auch einen HDMI 1.3…
    Von LOX-TT
    Festplatte ist kein Argument, da man die auswechseln kann gegen ne größere, auch bei der alten Version 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
693571
PlayStation 3
Die PS3 Slim: Medienserver, Videos, Musik - ein wahres Multimedia-Talent
Auf der PS3 Slim wird nicht nur gedaddelt was das Zeug hält, sondern die Konsole dient zugleich als wahres Multimedia-Wunder. Ob Blu-rays, DVDs, Video-Dateien, Musik, Fotos, Remote Play - die Funktionen der PlayStation 3 sind gewaltig. Wie gewaltig, das klären wir in diesem Artikel.
http://www.videogameszone.de/PlayStation-3-Konsolen-33601/Specials/Die-PS3-Slim-Medienserver-Videos-Musik-ein-wahres-Multimedia-Talent-693571/
26.08.2009
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2007/12/PS3_Multimedia_Foto02.jpg
ps3 playstation 3,videos
specials