Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Import-Test: Paper Mario 2

    Solche Dörfer sind im typischen Mario-Stil gehalten. Solche Dörfer sind im typischen Mario-Stil gehalten. Intelligent Systems hat 2001 zum ersten Mal Mario in ein zwei- bzw. dreidimensionales RPG-Abenteuer geschickt. Die Rede ist natürlich von Paper Mario. Das Rollenspiel bot neben der in dem Genre üblichen spielerischen Tiefe auch den einzigartigen Look. Alle Figuren wurden als zweidimensionale Sprites dargestellt und bewegten sich in einer vollpolygonalen Umgebung. Seit dem 22. Juli ist die japanische Vollversion des Nachfolgers für den GameCube erhältlich, die wir uns natürlich genauer zu Gemüte geführt haben, um euch einen Importtest präsentieren zu können.

    Unscheinbarer Beginn
    Die Geschichte von Paper Mario 2 dreht sich wieder einmal - wer hätte das gedacht - um Prinzessin Peach. Als sie in ihrem Urlaub in den Besitz einer Schatzkarte kommt, nehmen die unheilvollen Ereignisse ihren Lauf. Bevor die kleine süße Blaublütige entführt wird, konnte sie Mario diese Karte zusammen mit einem Brief, in dem sie ihn um Hilfe bei der Suche nach dem Schatz bittet, zusenden. Bald stellt sich heraus, dass der vermeintliche Reichtum sieben Sternenkristalle sind, die eine 1.000 Jahre alte Tür öffnen sollen. Die Entführung der Prinzessin und die Kristalle stehen dabei in unmittelbarem Zusammenhang. Nach kurzer Zeit im Spielgeschehen überschlagen sich die Ereignisse und Mario lernt ein kleines Koopa-Mädchen kennen, das er unfreiwillig rettet. In dieser ersten Auseinandersetzung wird dem Spieler das Kampfsystem näher gebracht. Nach einigen weiteren Unterhaltungen folgen diverse andere Tutorials, die zusätzliche Feinheiten des Gameplays im Falle eines gewaltsamen Aufeinandertreffens mit einem Gegner vermitteln.

    Volle Kontrolle
    Nachdem beide Parteien auf der Bühne Stellung bezogen haben, erscheint über der eigenen Figur ein Ring-Menü. Dieses enthält für Mario die Möglichkeit, eine Sprung- oder Hammerattacke, ein Item oder einen besonderen Spezialangriff auszuwählen. Danach folgt die Entscheidung, welcher spezielle Gegner angegriffen werden soll. Das Timing spielt, wie im Vorgänger oder im GBA-Abenteuer Mario & Luigi: Superstar Saga, eine wichtige Rolle. Drückt man bei Feindkontakt die A-Taste, sofern man eine Sprungatta-
    cke ausführt, kann man das Schadensausmaß verdoppeln. Greift man zum Hammer, muss der Analog-Stick so lange nach links gehalten werden, bis ein Stern aufleuchtet. Lässt man den Joystick jetzt los, wird der Abzug an Lebenspunkten aufseiten des Feindes ebenfalls erhöht.

    RPG-typische Tiefe
    Spezialattacken setzen voraus, dass die jeweilige Figur in Besitz dieser Fähigkeit ist. Um diese besondere Aktion ausführen zu können, muss sie aber erst aktiviert werden. Jede dieser Spezialfähigkeiten verbraucht einen festgelegten Wert an Badge-Punkten. So lassen sich besondere Sprünge wie zum Beispiel der Endlossprung oder der Kettensprung oder spezielle Hammerschwünge, etwa die Möglichkeit, einen Feuerball auf die Gegner zu schleudern, ausführen. Allerdings werden dadurch Flower-Punkte verbraucht, die nur begrenzt zur Verfügung stehen. Im Laufe des Spiels kommen auch Spezialfähigkeiten hinzu, die sich beispielsweise auf die Gesundheit auswirken. Gesundheits-, Flower- und Badge-Punkte lassen sich im Verlauf des Spiels aufleveln. Nach jedem Kampf erhält Mario, entsprechend seiner Darbietung, eine gewisse Anzahl an Star-Punkten. Hat er 100 an der Zahl gesammelt, hat er die Chance, die Kapazität einer der drei Punkte-Kategorien zu erhöhen. Ist der Gegner am Zug, haben der Klempner und sein Gefolge zwei Möglichkeiten: entweder den Schaden zu verringern oder gar eine Konterattacke auszuführen, die dem Gegner Schaden zufügt. Hierfür muss zum Zeitpunkt der Berührung mit dem Gegner entweder die A-Taste, um den Schaden zu verringern, oder die B-Taste, um einen Konter auszuführen, gedrückt werden. Gutes Timing ist dabei der Schlüssel zum Sieg.

  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Chibi Robo Release: Chibi Robo Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
332487
Paper Mario: Die Legende vom Äonentor
Import-Test: Paper Mario 2
http://www.videogameszone.de/Paper-Mario-Die-Legende-vom-Aeonentor-Classic-26608/Tests/Import-Test-Paper-Mario-2-332487/
22.09.2004
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2004/09/34_11109.jpg
tests