Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Trends und Ideen 2013: Kickstarter, Humble Bundle, Space-Sims und mehr im Video

    Kickstarter, Weltraumsimulationen, Humble Bundle, Oculus Rift und viele mehr: In diesem Jahr präsentierten Entwickler zahlreiche tolle Ideen und Trends für PC- sowie Videospiele. Welche Projekte uns in diesem Jahr am besten gefallen haben, verraten wir euch in diesem Artikel und in einem exklusiven Video - schaut rein!

    Kickstarter, der große Erfolg von 2012. Was daraus geworden ist? Mehr als man denkt! Auf den ersten Blick hat der Boom zwar abgenommen, doch das hat gute Gründe: Der Großteil der Spiele, die letztes Jahr mit Spenden finanziert wurden, lassen eben noch auf sich warten – Spiele-Entwicklung dauert seine Zeit! Trotzdem gab's auch 2013 zig spannende Projekte, die per Kickstarter finanziert wurden. Crowdfunding hat sich damit weiter als Alternative zum Publisher etabliert. Satte Millionenbeträge wie im letzten Jahr kamen allerdings kaum zustande, weshalb ein Mann umso deutlicher aus der Masse raussticht: Chris Roberts, Schöpfer von Wing Commander und Star Citizen.

    Für sein neues Weltall-Spiel gelang es ihm, das gesamte Jahr über neue Backer aufzutreiben und dabei eine riesige Community aufzubauen. Das Ergebnis: Binnen 13 Monaten erhielt Roberts unfassbare 27 Millionen Dollar an Spendengeldern. Wohlgemerkt: Für ein Spiel, von dem außer einigen Technik-Videos noch nichts zu sehen ist! Early Access: Die neue Art des Spiele-Kaufs? Der Rückgang des Kickstarter-Booms ist auch auf eine weitere Innovation zurückzuführen, die es in dieser Form nur auf dem PC gibt: Early Access. Durch dieses Vertriebsmodell lassen sich (klar gekennzeichnete) Spiele bereits kaufen und ausprobieren, lange bevor sie fertiggestellt sind.

    Der Käufer erhält einfach unfertige Alpha- und Beta-Versionen, die bis zum Release gepatcht und erweitert werden. Ob das Spiel dabei in einer Woche, einem Monat oder erst in ein paar Jahren fertiggestellt wird, ist einerlei. Für die Entwickler liegen die Vorteile auf der Hand: Sie erhalten nicht nur frühzeitig wichtige Einnahmen, sondern können auch auf einen großen Kundenstamm als freiwillige Beta-Tester setzen. Einige halten das für unmoralisch, andere finden es genial. Wie man dazu auch stehen mag – der Trend, der seinen Ursprung bei Indie-Spielen hat, wird uns voraussichtlich erhalten bleiben: Neben zig kleinen Entwicklerteams haben nämlich auch schon größere Studios wie Bohemia Interactive (Arma 3), Daedalic (Blackguards) oder Double Fine (Spacebase DF-9) Gefallen am Early-Access-Modell gefunden.

    Oculus Rift - 3D für alle

    Der Traum von der virtuellen Realität ist kein neuer. Bislang konnte sich aber keines der zahlreichen Produkte auf breiter Front durchsetzen: Sie waren entweder zu schwer, zu teuer oder boten eine zu geringe Auflösung. Mit dem Oculus-Rift-Headset könnte sich das ändern: Die 3D-Brille bietet in der Entwicklerversion ein Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Die für Ende kommenden Jahres erwartete Endkunden-Version wird sogar Full HD unterstützen und soll rund 300 Dollar kosten. Doch schon 2013 bestimmte das Headset Schlagzeilen und Forendiskussionen: Auf Youtube gibt es mittlerweile Hunderte Videos auf Basis der Entwicklerversion und einfallsreiche Headset-Besitzer kommen quasi täglich auf neue Einsatzmöglichkeiten für das Occulus Rift, etwa einen Guillotine-Simulator aus Sicht des Exekutierten, brrrrr!

    Bei Spieleankündigungen ist eine der am häufigsten gestellten Fragen der Spieler inzwischen die nach der Oculus-Rift-Unterstützung. Und auch in der PC-Games-Redaktion hat das Gerät einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen: Vom Achterbahnsimulator mit menschlichem Feedback bis hin zur Gruselstunde aus der Ego-Perspektive, das Spielerlebnis mit dem Oculus-Rift-Headset ist wegweisend und irre intensiv, auch wegen der unerreicht kurzen Reaktionszeit und des weiten Sichtfeldes. Wir sind optimistisch: 2014 werden Oculus Rift und Virtual Reality in aller Munde sein und die Evolution von PC-Spielen am deutlichsten abbilden. Auch weil mit id Softwares John Carmack (Doom, Quake)inzwischen ein echter Technik-Guru an dieser Revolution des 3D-Spielens mitwirkt.

    02:40
    Best of 2013: Die wichtigsten Trends des Spiele-Jahres - Star Citizen, Humble Bundle & Co.
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1101530
Panorama
Trends und Ideen 2013: Kickstarter, Humble Bundle, Space-Sims und mehr im Video
Kickstarter, Weltraumsimulationen, Humble Bundle, Oculus Rift und viele mehr: In diesem Jahr präsentierten Entwickler zahlreiche tolle Ideen und Trends für PC- sowie Videospiele. Welche Projekte uns in diesem Jahr am besten gefallen haben, verraten wir euch in diesem Artikel und in einem exklusiven Video - schaut rein!
http://www.videogameszone.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Trends-und-Ideen-2013-Kickstarter-Humble-Bundle-Space-Sims-1101530/
26.12.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2013/05/WoW_Oculus_Rift_04.jpg
panorama
specials