Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Overwatch: Spielsuche, Patch 1.02, Treiber, Mikrotransaktionen - der Launch-Check
    Quelle: Blizzard

    Overwatch: Spielsuche, Patch 1.02, Treiber, Mikrotransaktionen - Launch-Check

    Der Launch von Overwatch ist erfolgt: Die Server des Blizzard-Shooters sind seit circa 1 Uhr live. Wie läuft die Mehrspieler-Action? Kommen ausreichend Spieler für ein Match zusammen? Wie schnell funktioniert die Spieler-Suche? Gibt es Probleme? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem Launch-Check. So viel vorweg: Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft Overwatch derzeit reibungslos.

    Overwatch ist da! Die Server des Blizzard-Shooters sind seit der vergangenen Nacht geöffnet. Wir haben uns auf PS4 und PC ins Getümmel gestürzt, und halten fest: Nach den anfänglichen Problemen läuft die Mehrspieler-Action reibungslos. Die kurz nach dem Launch gemeldeten Lags, Verbindungsabbrüche und Abstürze stellten wir bei unserem Test am frühen Nachmittag nicht fest. Im Gegenteil: Overwatch stellt im Handumdrehen eine Verbindung zu den Servern her, Mitspieler lassen sich über die Schnellsuche rasch finden.

    Für das erstmalige Spielen setzt Overwatch den Download und die Installation eines etwas mehr als 10 Gigabyte großen Patches voraus. Die benötigten Dateien lädt das Spiel automatisch herunter. Je nach Internetgeschwindigkeit nimmt der Download etwas Zeit in Anspruch. Welche Änderungen der Patch mitbringt, erfahrt ihr in der nachfolgenden Übersicht. Pünktlich zum Release von Overwatch haben außerdem AMD und Nvidia neue Treiber für die PC-Version veröffentlicht. Die neue Software soll vor allem die Performance von Overwatch verbessern. Alle weiteren Infos haben wir in unserem untenstehenden Launch-Check für euch zusammengetragen. Aktuelle News, Videos und Screenshots findet ihr auf unserer Themenseite zu Overwatch.

    10:07
    Overwatch: Collector's Edition im Unboxing-Video

    Patch 1.02 und dauerhafte Internetverbindung

          

    Bevor ihr Overwatch das erste Mal spielt, müsst ihr einen Patch in der Größe von etwas mehr als 10 Gigabyte herunterladen. Das Update installiert wichtige Dateien, die zum Spielen des Mehrspieler-Shooters notwendig sind. Darüber hinaus schaltet es neue Funktionen frei. Die Version 1.02 bringt folgende Änderungen mit sich:

    • Neue Karte (Eskorte): Route 66
    • Neue Karte (Kontrolle): Illios
    • Neuer Spielmodus: Benutzerdefiniertes Spiel
    • Neuer Spielmodus: Ranglistenspiel
    • Neuer Spielmodus: Wöchentlicher Brawl!
    • Neues Feature: Highlights
    • Die Features zur Einführung neuer Spieler wurden aktualisiert

    Ohne Internet geht nichts: Weil es sich bei Overwatch um einen reinen Mehrspieler-Shooter handelt, wird eine dauerhafte Verbindung zum Internet vorausgesetzt - sowohl auf PC als auch Konsolen. Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One benötigen außerdem ein kostenpflichtiges Abonnement bei PlayStation Plus und Xbox Live.

    Aktuelle Treiber von Nvidia und AMD

          

    Pünktlich zum Launch von Overwatch stellten Nvidia und AMD neue Treiber für ihre Grafikkarten als Download bereit. Die neue Software soll vor allem die Performance beim Spielen des Blizzard-Shooters verbessern.

    AMD Crimson 16.5.3

          

    Das neue Treiberpaket von AMD enthält in erster Linie Optimierungen für Overwatch und Total War: Warhammer, inklusive spezieller Crossfire-Profile. Sollte es im Crossfire-Betrieb dennoch zu Problemen kommen, empfiehlt AMD das Abschalten von AMD Gaming Evolved und Plays.Tv. Eine Neuinstallation der AMD-Treiber ist nicht notwendig. Achtet beim Download von AMD Crimson 16.5.3 allerdings darauf, dass ihr die passende Treiberversion für euer Betriebssystem auswählt.

    Nvidia Geforce 368.22 WHQL

          

    Auch Nvidia veröffentlichte zum Launch von Overwatch ein neues Treiber-Set, das Optimierungen für den Blizzard-Shooter bereithält. Den Download von Nvidias Geforce 368.22 WHQL findet ihr auf der Webseite des Grafikkartenherstellers. Achtet auch hier darauf, dass ihr die passende Treiberversion für euer Betriebssystem herunterladet.

    Mikrotransaktionen

          

    Mit den Loot-Boxen schaltet ihr kosmetische Gegenstände für eure Overwatch-Helden frei. Mit den Loot-Boxen schaltet ihr kosmetische Gegenstände für eure Overwatch-Helden frei. Quelle: Blizzard In Overwatch lassen sich Loot-Boxen für Echtgeld kaufen. Seit heute stehen auch die Preise für die Beutekisten fest. Wer über die Mikrotransaktionen 1,99 Euro bezahlt, erhält zwei der Loot-Boxen. Jede Kiste enthält vier Gegenstände, darunter alternative Charakter-Skins, Spray-Logos und Siegerposen. Die Qualität der Beute ist in die Rubriken "gewöhnlich", "selten", "episch" oder "legendär" unterteilt. Solltet ihr einen Gegenstand doppelt erhalten, dann bekommt ihr stattdessen Credits, die ihr dazu verwenden könnt, einen beliebigen Gegenstand im Spiel freizuschalten. Einen spielerischen Vorteil bringen die Inhalte der Kisten nicht. Stattdessen handelt es sich ausschließlich um Ingame-Items kosmetischer Natur. Die Loot-Boxen lassen sich auf der Blizzard-Webseite für Overwatch auf PC erwerben. Spieler auf PS4 und Xbox One werfen einen Blick in den PlayStation Store beziehungsweise auf den Xbox-Live-Marktplatz. Wer kein Geld ausgeben will, spielt die Kisten über das Fortschrittssystem von Overwatch frei. Ein Stufenaufstieg wird etwa mit einer Beutekiste belohnt.

    Preise der Loot-Boxen

          
    • 2 Lootboxen: 1,99 Euro
    • 5 Loot-Boxen: 4,99 Euro
    • 11 Loot-Boxen: 9,99 Euro
    • 24 Loot-Boxen: 19,99 Euro
    • 50 Loot-Boxen: 39,99 Euro

    Grafik-Einstellungen in Overwatch auf PC

          

    Je nach Rechenleistung passt ihr über die Optionen von Overwatch auf PC die Grafikeinstellungen an. Um flüssige 60 Bilder pro Sekunde bei mittleren Grafikeinstellungen zu erreichen, bedarf es eines i5-Prozessors von Intel oder eines AMD Phenom II X3 mit 2.8 GHz sowie wahlweise mindestens einer GeForce GTX 660 oder HD 7950 von AMD. Zwei Gigabyte VRAM und 6 Gigabyte Arbeitsspeicher sollten ebenfalls zur Verfügung stehen. Nachfolgend die minimalen und maximalen Systemanforderungen.

    Systemanforderungen für Overwatch

    Minimal
    Betriebssystem: Windows Vista/7/ 8/10 64-bit
    Prozessor: Intel Core i3 oder AMD Phenom X3 865
    Grafik: NVIDIA GeForce GTX 460, ATI Radeon HD 4850 oder Intel HD Graphics 4400
    Arbeitsspeicher: 768 MB VRAM, 4 GB System RAM
    Festplatte: 7200 RPM mit 30 GB freiem Speicher

    Empfohlen
    Betriebssystem: Windows Vista/7/ 8/10 64-bit
    Prozessor: Intel Core i5 oder AMD Phenom II X3, 2.8 GHz
    Grafik: NVIDIA GeForce GTX 660 oder ATI Radeon HD 7950
    Arbeitsspeicher: 2 GB VRAM, 6 GB System RAM
    Festplatte: 7200 RPM mit 30 GB freiem Speicher

    Wer einen PC mit leistungsstarken Komponenten sein Eigen nennt, nimmt entsprechende Einstellungen in den Grafikdetails von Overwatch auf PC vor. Unabhängig von der Hardware-Leistung lassen sich über diesen Bildschirm auch Gamma-Werte, Kontrast, Helligkeit und das Sichtverhältnis den eigenen Bedürfnissen anpassen.
    Die Grafikeinstellungen von Overwatch auf PC. In diesem Bildschirm lassen sich außerdem Optionen für Helligkeit, Kontrast, Sichtfeld und Gamma vornehmen. Die Grafikeinstellungen von Overwatch auf PC. In diesem Bildschirm lassen sich außerdem Optionen für Helligkeit, Kontrast, Sichtfeld und Gamma vornehmen. Quelle: PC Games

    Grafikvergleich: PC gegen PS4

          

    Inhaltlich unterscheidet sich die finale Version von Overwatch nicht mit den bisherigen Betafassungen. Auch die Technik dürfte nur im Detail verbessert worden sein. Inwiefern sich die PC- und PS4-Versionen optisch voneinander unterscheiden, entnehmt ihr unserem nachfolgenden Grafikvergleich, den wir vor wenigen Wochen auf Grundlage der Beta angefertigt haben. Hinweis: In Kürze findet ihr an dieser Stelle den Grafikvergleich mit den finalen Versionen.

    02:03
    Overwatch: Video-Grafikvergleich - PC vs. PS4

    Schnelle Spielersuche in Overwatch

          

    Overwatch: Pharah, Hanzo und Mercy. Die Spielsuche in Overwatch funktioniert flott und reibungslos. In der Schnellsuche dauert das Finden eines Matches selten länger als zehn Sekunden. Quelle: Blizzard An Mitspielern mangelt es in Overwatch nicht. Wer gegen andere Spieler zocken will, wählt über das "Spielen"-Menü die Schnellsuche aus. In der Regel werden offene Partien innerhalb weniger Sekunden gefunden. Manchmal nimmt die Spielersuche um die 30 Sekunden in Anspruch. Einstellungen für Maps und Spielmodi lassen sich nicht vornehmen, das geschieht automatisch. Die Mitspieler wählt das Matchmaking-System entsprechend nach eurem Können aus. Die zusätzlichen Teilnehmer weisen also das in etwa gleiche Level auf wie euer Charakter. Lediglich im benutzerdefinierten Modus können eigene Regeln und Spielvarianten vorgenommen werden. Anders als die Schnellsuche spielt ihr hier wahlweise gegen Bots oder Freunde. Letztere können per Knopfdruck zur Partie eingeladen werden.

    Beim Brawl-der-Woche-Modus dauert die Spielersuche etwas länger, jedoch selten mehr als eine Minute. In diesem Spielmodus gibt's derzeit 200-Prozent-Trefferpunkte sowie eine Ultimate-Aufladungsrate von 150 Prozent. Die Abklingzeiten von Fähigkeiten sind zudem auf 75 Prozent gesetzt. Die Karten-Playlist umfasst aktuell Dorado, Hollywood, King's Row, Numbani, Route 66 und Watchpoint: Gibraltar.

    Zu den Peakzeiten mit den meisten aktiven Online-Nutzern dürften die Werte abweichen. Möglicherweise ist dann mit einem entsprechend höheren Ansturm auf die Server zu rechnen. Ob sich das auf mögliche Pingzeiten und den Prozess der Spielersuche auswirkt, muss sich noch herausstellen.

    Wer noch auf der Suche ist nach ernsthaften Mitspielern, Gruppen oder Clans, der sollte einen Blick auf die Webseite Overwatchlf.com werfen. Das von einem Reddit-Nutzer ins Leben gerufene Projekt dient als Tauschbörse für Account-Daten. Neben der Plattform lassen sich auf der Webseite unter anderem auch Angaben zu Skills, Sprache und Mikrofon eintragen. Dabei wird unterschieden, ob Mitspieler für schnelle Matches oder gar vollständige Gruppen oder Clans gesucht werden sollen.

    Keine Abstürze, Freezes und Netzwerkprobleme im Test von PC Games

          

    Abstürze und Freezes stellten wir beim Spielen der PC-Version von Overwatch nicht fest. Abstürze und Freezes stellten wir beim Spielen der PC-Version von Overwatch nicht fest. Quelle: Blizzard Abstürze, Freezings oder Verbindungsabbrüche stellten wir bei unserem Test von Overwatch nicht fest. Im Gegenteil: Der Blizzard-Shooter läuft tadellos. Die Mitspielersuche funktioniert flott, die Technik auf PS4 und unserem PC mit i7-4790-CPU, 16 Gigabyte RAM sowie einer Geforce GTX 980 reibungslos. Das Spieltempo wirkt auf Konsole im Vergleich zum PC allerdings etwas langsamer.

    Wer Probleme mit Overwatch hat, sollte zunächst sicherstellen, dass die aktuellen Treiber von AMD und Nvidia (siehe oben) installiert sind. Andernfalls hilft eine Fehlersuche in den Foren auf battle.net.

    In den Launch-Stunden meldeten Spieler beispielsweise die Fehlermeldung: "Immer, wenn ich auf 'Spielen' klicke, lädt irgendwas kurz, anschließend wird mir mitgeteilt, dass das Spiel derzeitig läuft und ungefähr zehn Sekunden später poppt der ursprüngliche 'Spielen'-Button auf. Der Blizzard-Shooter verweigert den Spielstart. Blizzard reagierte umgehend, teilte Erfahrungen aus dem zur Beta gesammelten Feedback mit: "Wir kennen solche Meldungen aus der Beta. Es hat sich in sehr vielen Fällen herausgestellt, dass Viren/Trojaner/Malware hierfür verantwortlich waren. Wenn ihr also mit diesem Problem zu kämpfen habt, ist ein Virenscan empfohlen."

    Aktuelle News und Videos Overwatch: Sombra PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Oasis-Map jetzt auf den PTR-Servern verfügbar

      Auf den Overwatch-Testservern steht ein neues Update bereit. Der Beta-Patch ergänzt insbesondere die Control-Map Oasis.
    Overwatch:Spieler erreicht Maximallevel nach 1700 Stunden (1) PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Spieler erreicht Maximallevel nach 1700 Stunden

      Rund sechs Monate nach der Veröffentlichung von Overwatch hat erstmals ein Spieler das Quasi-Maximallevel in Blizzards Heldenshooter erreicht.
    Overwatch: Bald mit Weihnachts-Event? PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Hinweis auf Weihnachts-Event - neues Musikstück entdeckt

      Bekommt Overwatch ein Weihnachts-Event? Ein neues Musikstück lässt zumindest darauf schließen. Hört direkt mal rein!
    Die Overwatch-Heldin Symmetra erhält eine zweite Ultimate-Fähigkeit. PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Symmetra erhält zweites Ultimate - Das ändert sich

      Blizzard gibt Änderungen für Symmetra in Overwatch bekannt, die in Kürze auf der öffentlichen Testregion im Ego-Shooter zur Verfügung stehen. Das ist neu.
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1196332
Overwatch
Overwatch: Spielsuche, Patch 1.02, Treiber, Mikrotransaktionen - Launch-Check
Der Launch von Overwatch ist erfolgt: Die Server des Blizzard-Shooters sind seit circa 1 Uhr live. Wie läuft die Mehrspieler-Action? Kommen ausreichend Spieler für ein Match zusammen? Wie schnell funktioniert die Spieler-Suche? Gibt es Probleme? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem Launch-Check. So viel vorweg: Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft Overwatch derzeit reibungslos.
http://www.videogameszone.de/Overwatch-Spiel-55018/News/Spielsuche-Patch-102-Treiber-Mikrotransaktionen-1196332/
24.05.2016
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2014/11/Reaper_Overwatch_002-buffed_b2teaser_169.jpg
overwatch,blizzard,ego-shooter
news