Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Import-Test: Onimusha 3

    Samanosuke darf in einer für ihn ungewohnten Umgebung metzeln. Samanosuke darf in einer für ihn ungewohnten Umgebung metzeln. Es gibt wohl nur wenige PS2-Besitzer, die Onimusha, einen der ersten Titel für Sonys Next-Generation-Konsole, noch nicht gespielt haben. Das simple Spielprinzip, gepaart mit einer astreinen Präsentation, sorgte für einen Actiontitel erster Klasse. Dass ein solch erfolgreiches Spiel eine Fortsetzung nach sich ziehen würde, war klar. Mit dem steten Wandel, den die Serie mit jedem Teil vollziehen würde, hatten aber wohl nur die wenigsten gerechnet. Verwunderten schon im zweiten Onimusha gigantische Kampfmaschinen, die im alten Japan etwas deplatziert wirkten, geht der dritte Teil mit einem Zeitreise-Szenario sogar noch einen Schritt weiter. Schon im Vorfeld wurde viel über das außergewöhnliche Setting diskutiert. Wir haben die japanische Version inzwischen durchgespielt und können die Zweifel nun endgültig zerstreuen: Onimusha 3 ist - trotz ungewohnten Szenarios - der beste Teil der Serie!

    Durch Zeit und Raum
    Mal wieder muss der aus dem ersten Teil bekannte Samurai Samanosuke, gemimt vom asiatischen Schauspieler Takeshi Kaneshiro, gegen den Dämonenfürsten Nobunaga antreten. Diese Konfrontation wird aber jäh durch eine überraschende Zeitreise unterbrochen. Samanosuke wird im wahrsten Sinne des Wortes vom Erdboden verschluckt und findet sich im Paris der Gegenwart wieder - mitsamt einer Horde Amok laufender Monster. An seiner Stelle wird der Pariser Polizist Jacques, der bekanntermaßen nach Jean Renos Ebenbild gestaltet wurde, ins mittelalterliche Japan versetzt. Nun liegt es am Spieler, den beiden Hauptfiguren den Weg zurück in ihre jeweilige Zeit zu weisen und das Mysterium hinter der Zeitreise aufzudecken. Ab und zu dürfen Sie dabei auch die Steuerung einer weiteren Figur übernehmen. Die hübsche Michelle ist der einzige Charakter im Spiel, der den Monsterhorden mit großkalibrigen Feuerwaffen einheizen darf. Zu solchen Ballereien kommt es aber nur selten. Das Hauptaugenmerk liegt klar auf der verzwickten Geschichte um Jacques und Samanosuke. Diese ist so verzwickt, dass Letzterer sogar in zweifacher Ausführung auftaucht! Jacques trifft in der Vergangenheit nämlich auf den "alten" Samanosuke aus dem ersten Onimusha. Die Helden können so auch zu zweit auf Monsterjagd gehen, wobei die zweite Figur von der KI übernommen wird. Einen Mehrspielermodus gibt es leider nicht.

    Analog-Action
    Das außergewöhnliche Setting funktioniert besser als erwartet. Die Abschnitte, in denen Sie sich durch das alte Japan metzeln, sind atmosphärisch so gut gelungen wie in den Vorgängern. Da Jacques nicht mit Maschinengewehren und anderem Hightech-Schnickschnack in der Gegend herumballert, sondern mit Peitsche, Schwert und Morgenstern auf Monsterjagd geht, leidet die Mittelalter-Atmosphäre kaum. Und sich mit einem Samurai durch eine europäische Stadt zu bewegen, die man tatsächlich kennt, ist einfach cool und macht gro-ßen Spaß. Besonders da die Steuerung überarbeitet wurde und das gesamte Gameplay nun sehr viel einfacher von der Hand geht. Erstmals ist es nun möglich, seine Figuren mit dem linken Analogstick durch die abwechslungsreichen Umgebungen zu dirigieren, zu denen Kathedralen, Schlösser, Abwasserkanäle, Eiswelten, Dschungel und sogar ein Piratenschiff und ein Zoo gehören. Jacques hat dabei die außergewöhnliche Fähigkeit, sich mit seiner Peitsche in bester Indiana-Jones-Manier an speziellen Ankerpunkten über Abhänge zu schwingen oder Schalter zu betätigen. Aber auch Kämpfe profitieren von der Analogsteuerung. Endlich muss man seine Figuren nicht mehr - wie noch in den Vorgängern - erst umständlich auf der Stelle um die eigene Achse drehen, um sich den Gegnern zuzuwenden. Um das Gameplay während der Kämp-fe zu verinnerlichen, gibt es zudem einen Trainingsmodus. Dieser ist aber nicht sofort anwählbar - stattdessen gilt es, während des Abenteuers einige Schriftrollen zu finden, die die einzelnen Trainingsmissionen freischalten. An Speicherpunkten können Sie sich dann an den teilweise sehr fordernden Aufgaben versuchen.

  • Onimusha 3
    Onimusha 3

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Haydee Release: Haydee
    Cover Packshot von Bioshock: The Collection Release: Bioshock: The Collection 2K Games
    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
298480
Onimusha 3
Import-Test: Onimusha 3
http://www.videogameszone.de/Onimusha-3-Spiel-26061/Tests/Import-Test-Onimusha-3-298480/
24.03.2004
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2004/03/1_paris.jpg
tests