Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Oculus Rift: Fokus des Virtual-Reality-Headets soll auf PC- und Mobilgeräten liegen

    Oculus VR-Geschäftsführer Brendan Iribe teilte kürzlich in einem Interview mit, dass der Fokus des Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift neben dem PC, nicht etwa auf Konsolen, sondern auf Mobilgeräten wie Tablets und Smartphones liegen soll. Dies begründet er mit den stetig steigenden Verkaufszahlen sowie der rasanten technischen Entwicklung von Mobilgeräten im Vergleich zu Spielekonsolen.

    Der Fokus der Entwickler hinter dem Virtual-Reality-Headset Oculus Rift liegt in erster Linie auf potenten Spiele-Rechnern. Dies bekundigte der Hersteller in der Vergangen bereits mehrfach. An zweiter Stelle liegen jedoch nicht etwa Spiele-Konsolen der nächsten Generation, sondern Mobilgeräte wie Tablets und Smartphones. Dies verriet Oculus VR-Geschäftsführer Brendan Iribe kürzlich in einem Interview mit Edge Online.

    So sei Oculus den Konsolen zwar nicht abgeneigt, sehe aber im mobilen Markt deutlich mehr Potential. Dies begründet Iribe vor allem mit den stetig steigenden Verkaufszahlen sowie dem rasanten technischen Fortschritt: "Ich liebe Konsolen, aber intern sind wir aufgeregter, zu erfahren, wo der mobile Markt hingeht und es in jedes Next-Gen-Smartphone stecken zu können. Diese verdoppeln sich jedes Jahr, im Gegensatz zu Konsolen, die seit acht Jahren auf der selben Stelle treten" erklärt Iribe. "Es ist die Innovation und wie schnell Mobiltelefone sich heutzutage verbessern."

    Zwar habe das Oculus-Team sowohl mit PlayStation Move als auch mit Microsofts Kinect experimentiert, sich dann jedoch schlicht dazu entschieden, sich nicht auf Konsolen fokussieren zu wollen. Auf ein Release-Datum für die Konsumenten-Version habe man sich bislang weiterhin nicht festlegen wollen. Man plane jedoch, Oculus Rift im nächsten Jahr zu einem angepeilten Preis von 300 US-Dollar zu veröffentlichen. Die Originalmeldung zum Interview mit Brendan Iribe lest ihr auf Edge Online. Mehr zu Oculus Rift erfahrt ihr auf unserer Themenseite.

    05:40
    Omni: Kickstarter-Video zur perfekten Erweiterung für Oculus Rift
  • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von baiR
    Was willst du damit aussagen? Ich denke nämlich, dass die Frage wohl eher rhetorischer Natur ist. Ich denke mal eher,…
    Von Ankylo
    Schon mal etwas von einem Prototypen gehört?
    Von daumenschmerzen
    http://abload.de/img/1369...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1079683
Oculus Rift
Oculus Rift: Fokus des Virtual-Reality-Headets soll auf PC- und Mobilgeräten liegen
Oculus VR-Geschäftsführer Brendan Iribe teilte kürzlich in einem Interview mit, dass der Fokus des Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift neben dem PC, nicht etwa auf Konsolen, sondern auf Mobilgeräten wie Tablets und Smartphones liegen soll. Dies begründet er mit den stetig steigenden Verkaufszahlen sowie der rasanten technischen Entwicklung von Mobilgeräten im Vergleich zu Spielekonsolen.
http://www.videogameszone.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/Oculus-Rift-Fokus-des-Virtual-Reality-Headets-soll-auf-PC-und-Mobilgeraeten-liegen-1079683/
22.07.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/08/Oculus-Rift-01.jpg
oculus rift,headset
news