Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pokédex 3D: Die besten Tipps und Tricks zum 3DS-Download!

    Der Pokédex 3D ist seit Dienstag kostenlos im eShop verfügbar. Unsere Tipps und Tricks verraten, wie ihr das Potenzial der Pokémon-Software für den 3DS voll ausnutzt. Es berichtet Max Drews von PokéWiki.

    Der Pokédex 3D dient hauptsächlich dazu, euch mit Infos über Pokémon zu versorgen, ganz so, wie ihr es aus der Fernsehserie und den Spielen kennt. Ein Eintrag versorgt euch dabei mit Daten über die Entwicklungsreihe des ausgewählten Taschenmonsters, dessen erlernbare Attacken, die Pokédexeinträge aus den Editionen Schwarz und Weiß und einigem mehr. Das alles ist zwar übersichtlich angeordnet und eine Hilfe beim Training der Schützlinge, aber soweit nichts wirklich Neues – einen ähnlichen Aufbau und sogar eine höhere Informationsdichte bieten etwa die Pokémon-Artikel unserer Freunde vom PokéWiki.

    Neu ist allerdings, dass zu jedem der insgesamt 150 verfügbaren Pokémon aus der aktuellen Region Einall ein komplett dreidimensionales Modell vorhanden ist, das man in alle Richtungen drehen und vor verschiedenen Hintergründen platzieren kann. Eine bei jedem Wesen einzigartige Bewegung, die auf Knopfdruck ausgelöst wird, trägt ebenso zu einem guten Eindruck bei wie die Tatsache, dass alle Modelle durch den 3DS sogar in stereoskopischem 3D betrachtet werden können.

    Von Anfang an sind im Pokédex 3D 16 vorbestimmte Pokémon enthalten. Neben den drei Startern der Einall-Region (Serpifeu, Floink und Ottaro) sowie deren Weiter- und Endentwicklungen sind dies unter anderem Trikephalo, Picochilla und Milza. Neue Taschenmonster könnt ihr auf verschiedene Weisen freischalten, etwa indem ihr euren 3DS einfach im Standby-Modus belasst und so Daten über SpotPass austauscht. Bis zu drei zufällige Einträge lassen sich so pro Tag freischalten, wobei allerdings die interne Datumseinstellung des 3DS die Tage vorgibt. Als Tipp gilt also: Wollt ihr weitere Pokémon erhalten, stellt die Konsole auf den nächsten Tag um und umgeht damit die Datumssperre.

    Eine weitere interessante Möglichkeit, neue Pokémon zu erhalten, bietet die AR-Marker-Funktion, die ähnlich funktioniert wie die AR-Karten, die eurem 3D-Spielgerät von Anfang an beiliegen. Für jedes einzelne Taschenmonster ist nämlich ein bestimmter Code in Form eines Bildes vorhanden, und beim Richten der Kameras auf einen solchen erkennt die Software das zugehörige Pokémon. Allerdings werden von bislang nicht freigeschalteten Pokémon lediglich die Shilouetten verfügbar. Habt ihr die jeweiligen Taschenmonster dann aber registriert, könnt ihr die – beispielsweise ausgedruckten – Codebilder nutzen, um sie in die reale Welt zu übertragen und dort darstellen zu lassen. Ein Fotomodus gibt euch dabei die Möglichkeit, eure Lieblingswesen z.B. auf eurem Bett oder Schrank festzuhalten.

    Und auch wenn sich das PokéWiki normalerweise nicht mit Spekulationen abgibt, ranken sich noch einige Rätsel um den Pokédex 3D, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Diese Informationen sind zwar nicht bestätigt, aber durchaus interessant. So soll es anscheinend spezielle Event-Pokémon geben, die vermutlich von Nintendo zu bestimmten Anlässen verteilt werden. Die genaue Vorgehensweise ist dabei noch unklar, allerdings schalten die Events sofort den kompletten Eintrag frei und werden nicht nur als Schatten dargestellt. Zu dieser Erkenntnis kamen Nutzer des PokéWikis beim Scannen der AR-Marken, von denen im Wiki schon viele vorliegen, als der Marker, der eigentlich zu Kapuno gehören sollte, plötzlich ein Terrakium freischaltete. Nicht nur deswegen darf man gespannt sein, was der Pokédex 3D in Zukunft noch für uns bereithält. Alle Infos dazu erfahrt ihr auf jeden Fall zuerst im PokéWiki.

  • Nintendo 3DS
    Nintendo 3DS
    Hersteller
    Nintendo
    Release
    1. Quartal 2011
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von aebi96
    irgendwie versteh ich nicht wie genau das funktionieren soll also find ich ja voll doof wenn man selber noch die…
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von aebi96 Neuer Benutzer
        irgendwie versteh ich nicht wie genau das funktionieren soll also find ich ja voll doof wenn man selber noch die pokemonkarten ausdrucken muss
    • Aktuelle Nintendo 3DS Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
828913
Nintendo 3DS
Pokédex 3D: Die besten Tipps und Tricks zum 3DS-Download!
Der Pokédex 3D ist seit Dienstag kostenlos im eShop verfügbar. Unsere Tipps und Tricks verraten, wie ihr das Potenzial der Pokémon-Software für den 3DS voll ausnutzt. Es berichtet Max Drews von PokéWiki.
http://www.videogameszone.de/Nintendo-3DS-Konsolen-234569/News/Pokedex-3D-Die-besten-Tipps-und-Tricks-zum-3DS-Download-828913/
10.06.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2011/06/Pokedex-3D-13.jpg
news