Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Nintendo 3DS: iPhone hat während der Entwicklung keine Rolle gespielt

    Nintendo-Boss Satoru Iwata hat in einem Interview erklärt, dass während der Entwicklung des Nintendo 3DS das iPhone keine Rolle gespielt habe. Außerdem erklärte er, was das iPhone für ihn bedeute.

    "Ich persönlich benutze das iPhone und iPods", sagt Nintendo-Chef Satoru Iwata. "Ich denke auch darüber nach, was sie für mich als Konkurrenz bedeuten, aber ich habe nie an das iPhone gedacht, als wir den 3DS entwickelten", antwortet er in einem Interview mit venturebeat.com auf die Frage, ob der 3DS mit dem iPhone im Hinterkopf entwickelt wurde. Auch sehe er den 3DS nicht als direkte Konkurrenz zum iPhone, sondern als Konkurrenz gegen alles, was den Leuten Zeit zum Spielen nimmt. Es seien nicht nur Apple, Sony und Microsoft ihre Konkurrenten, sondern alles, was die Leute interessiert und dass sie in ihrer Freizeit nutzten. "Wir müssen darüber nachdenken, welche Art von Spielerfahrung nur wir als Nintendo schaffen können und keiner der anderen Mitbewerber", sagt Iwata. Wenn die Leute sagen würden, dass der 3DS ein Gegenprodukt zu Apples iPad und iPhone sei, dann sei das eben so, man hätte ihn aber nicht mit dem Gedanken entwickelt, so Iwata weiter.

    Iwata verrät Entwicklung des Nintendo 3DS
    Auch gibt er in dem Interview einen Einblick in die Entwicklung des Nintendo 3DS und der 3D-Technologie bei Nintendo. Angefangen hatte Nintendo mit der 3D-Technik schon vor mehr als 15 Jahren mit dem Virtual Boy. Ein großer Misserfolg. Danach probierte Nintendo aber an fast jeder ihrer Konsolen aus, ob die 3D-Technik funktionieren könnte. So gebe es laut Iwata 3D-Prototypen des Gameboy Advance, einer liege sogar noch in seiner Schublade, der auf eine sehr ähnliche Art wie der 3DS funktioniere. Es wurde einfach das 3D-Display verbaut. Allerdings habe der Effekt bei den niedrigen Auflösungen nicht so gut funktioniert.

    Auch der Gamecube konnte bereits 3D-Spiele ausgeben! Nintendo habe einen Prototypen des Spiels Luigi's Mansion, das voll in 3D funktioniere, allerdings wäre man damals seiner Zeit voraus gewesen, gab Iwata zu und begründete es damit, dass die 3D-Fernseher zur damaligen Zeit extrem teuer gewesen wären. Und so probierte man bei Nintendo sehr viel mit 3D aus, konnte aber keine Konsole finden, die es perfekt unterstützte oder musste sich einfach eingestehen, dass die Zeit noch nicht reif war. Bis der Nintendo DS kam. Dort wurde der Gedanke an 3D gar nicht erst in die Entwicklung genommen - im Vordergrund standen die zwei Bildschirme und der Touch-Screen. Aber als die mobile Konsole so erfolgreich wurde, musste man was neues finden. Denn direkt nach Veröffentlichung des DS begannen die Arbeiten an einem Nachfolger und Nintendo suchte nach Möglichkeiten den DS zu verbessern. Iwata verrät: "Lange Zeit war 3D gar kein Thema bei der Entwicklung, erst vor zwei Jahren schlug uns jemand vor das Thema '3D' nochmal anzugehen."

    Und dann habe Nintendo einfach Glück gehabt, gibt Iwata zu: "Es war wirklich gut für uns, dass der Film Avatar, gerade mal ein Jahr nachdem wir uns entschieden an dem 3DS zu arbeiten, so ein großer Erfolg wurde. Und natürlich, dass die TV-Hersteller sich dazu entschieden 3D groß in den Markt zu bringen, gerade als wir uns auf die E3 vorbereiteten." Diese Mal sei eben alles perfekt gelaufen, sagt Iwata, solche Sachen könne man nicht voraussehen, aber wenn er zurückblicke, hätten sich all die Fehlschläge in der Entwicklung ausgezahlt.

    Screenshots zu den ersten Spielen für den Nintendo 3DS:

  • Nintendo 3DS
    Nintendo 3DS
    Hersteller
    Nintendo
    Release
    1. Quartal 2011
    Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von goofy93
    wenn ich so zwischen den zeilen lese, dann hat die nächste stationäre konsole von nintendo 3D unterstützung
    Von Kraxe
    Im Handheld Sektor ist Nintendo einfach eine Macht, das war schon immer so. Solange es Spieleperlen wie Super Mario,…
    Von superNES-Cube64
    Der nintendo 3ds hat,nach meiner Meinung, ein gutes aussehen,doch ich glaube dass sich manche spiele durch die 3d…
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von goofy93 Erfahrener Benutzer
        wenn ich so zwischen den zeilen lese, dann hat die nächste stationäre konsole von nintendo 3D unterstützung
      • Von Kraxe Erfahrener Benutzer
        Im Handheld Sektor ist Nintendo einfach eine Macht, das war schon immer so. Solange es Spieleperlen wie Super Mario, Zelda, Metroid, vielleicht auch mal wieder ein F-Zero, Mario Kart etc. gibt, wird sich das auch nicht ändern. Wenn der Preis des neuen 3DS stimmt (ich hoffe nicht höher als 250euro) wird die…
      • Von superNES-Cube64 Neuer Benutzer
        Der nintendo 3ds hat,nach meiner Meinung, ein gutes aussehen,doch ich glaube dass sich manche spiele durch die 3d grafik abstumpfen werden,wie z.b. dass oben gezeigte animal krossing.Wer mag schon so einen Baum ,oder eine solche hohe Spielfigur? Ich finde, es sollte bei der VÖLLIG Ober-perspecktive bleiben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
755424
Nintendo 3DS
Nintendo 3DS: iPhone hat während der Entwicklung keine Rolle gespielt
Nintendo-Boss Satoru Iwata hat in einem Interview erklärt, dass während der Entwicklung des Nintendo 3DS das iPhone keine Rolle gespielt habe. Außerdem erklärte er, was das iPhone für ihn bedeute.
http://www.videogameszone.de/Nintendo-3DS-Konsolen-234569/News/Nintendo-3DS-iPhone-hat-waehrend-der-Entwicklung-keine-Rolle-gespielt-755424/
21.06.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/06/snap331.jpg
nintendo 3ds,apple,ipod touch,nintendo,iphone
news