Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • NBA 2K3

    Die Gesichter der NBA-Stars sind fast schon fotorealistisch. Die Gesichter der NBA-Stars sind fast schon fotorealistisch. Die Sega-Sports-Serien stehen seit jeher für Realismus und Spieltiefe. Im Genre der Basketball-Spiele scheint das auch das Einzige zu sein, was der actionreichen EA-Konkurrenz gefährlich werden kann. Mit NBA 2K3 packen die Entwickler die Gelegenheit beim Schopf und bringen eine Simulation auf die PS2, die realistischer kaum sein könnte. Neben der Ballphysik und den äußerst authentischen Bewegungen der aktuellen NBA-Stars überzeugt vor allem das Gameplay. Die Turbo-Taste verbessert die Fähigkeiten der Spieler nur in geringem Maße und mit zwei/drei coolen Dribbeltricks spielt man nicht gleich die komplette Abwehr aus. Im Gegenteil, man hat sogar viel weniger Einfluss auf diese speziellen Aktionen. Crossover und Spin-Moves lassen sich nämlich nicht wie bei NBA Live getrennt ausführen. Vielmehr hängt die Art des Dribblings von der Richtung ab, in die man den gewählten Spieler bewegt.

    OPTIONSVIELFALT
    Im Alleingang kann man in dem Sega-Titel folglich keinen Blumentopf gewinnen, vielmehr entscheidet die richtige Taktik über Sieg oder Niederlage. So haben Sie jederzeit die Möglichkeit, vier Hauptangriffs- und Verteidigungsvarianten einzustellen, die sich dann im Spiel per Knopfdruck auswählen lassen. Durch den Wechsel zwischen Pick & Roll, Triangle-Offense und der Isolation für einen der Profis wird wie in keinem anderen Genrevertreter der taktisch-geprägte Basketballsport simuliert. Bei so viel Realismus liegt es auf der Hand, dass nicht jeder zweite Wurf blockbar ist und die Angriffe eher selten mit einem Dunking abgeschlossen werden. Dafür können Sie in NBA 2K3 erstmals die körperliche Überlegenheit mancher Spieler im Lo Post ausnutzen, Ihren Gegenspieler wegdrücken und sich mit einer schnellen Bewegung um ihn herumdrehen. Die Möglichkeit zum Sternschritt und zu verschiedenen Wurf- und Passfinten gibt es natürlich auch.

    SPIELSPASS?
    Wie in NBA Live 2003 weiß die Künstliche Intelligenz zu überzeugen. Da Steal-Versuche den eigenen Spieler für einen Moment komplett in Beschlag nehmen, nutzen die Gegner dies meist gnadenlos aus und ziehen Richtung Korb. Neigt sich ein Viertel dem Ende, lassen sie im Angriff die Uhr runterticken, bevor ein Wurfversuch erfolgt. Auch in der Verteidigung machen die Gegenspieler einen guten Job. Da die Fähigkeiten der eigenen Spieler auf ein "Normalmaß" reduziert sind, gestaltet sich die Korbjagd in NBA 2K3 logischerweise nicht ganz so einfach. Arcade-Fans und Hobby-Basketballer werden die vielen verschiedenen Angriffs- und Verteidigungsvariationen sicherlich schnell überfordern. Für das schnelle Match zwischendurch kann man jedoch auch eine Arcade-Option wählen, die Spielgeschwindigkeit erhöhen, die Regeln selbst festlegen, und und und... - kurz: Man kann das Spiel auf die eigenen Wünsche zuschneiden. Zusätzlich bietet der Titel neben dem obligatorischen Franchise- noch einen actionreichen Street-Modus. Wer keine Lust hat, sich mit dem Transfer-Markt, der Trainer-Wahl und dem ganzen Coaching-Schnickschnack zu beschäftigen, darf hier verschiedene Freiplätze unsicher machen. Dabei sind Spielerzahl, Teams und Wetterbedingungen frei konfigurierbar.

    TECHNISCH NICHT VOLL AUSGEREIZT
    Obwohl die Bewegungen der Superstars wie auch die gesamte Ballphysik sehr realistisch sind - an die Präsentation des bunteren Genrekonkurrenten NBA Live 2003 kommt der Sega-Titel nicht heran. Die Animationen wirken häufig aufgesetzt, wiederholen sich ständig und Sequenzen von Spieler- und Trainerreaktionen fehlen gänzlich. Hin und wieder stört sogar ein leichtes Ruckeln die Punktejagd und am Spielfeldrand poppen in manchen Perspektiven die Beine der Zuschauer auf. Spielerisch nerven lediglich die miesen Pässe der NBA-Profis, die häufig beim falschen Mitspieler landen und in ihrer Art nicht variieren. Boden- oder straffe Direktpässe vermisst man schmerzlich. Für ein unbekümmertes Basketballvergnügen sollte man sich also die Passsymbole anzeigen lassen und zumindest das Ziel des Abspiels selbst bestimmen. Abgerundet wird das Geschehen durch die Original-ESPN-Präsentation samt Statistiken, Einblendungen und einem sehr guten englischen Kommentar, der allerdings einige Sprachkenntnisse voraussetzt. Wenn die PS2 onlinefähig ist, kann man übrigens per Internet gegen NBA-Fans aus aller Welt antreten.

    NBA 2k3 (PS2)

    Spielspaß
    83 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • NBA 2k3
    NBA 2k3
    Developer
    Sega
    Release
    27.03.2003

    Aktuelles zu NBA 2k3

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WWE Smackdown vs. Raw 2011 Release: WWE Smackdown vs. Raw 2011 THQ , THQ
    Cover Packshot von WWE All Stars Release: WWE All Stars THQ
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
149080
NBA 2k3
NBA 2K3
http://www.videogameszone.de/NBA-2K3-Spiel-24532/Tests/NBA-2K3-149080/
24.03.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/03/webber3.jpg
tests