Microsoft

Gamescom 2012: Microsoft sagt Spielemesse ab - Erste Stellungnahme der Veranstalter

14.06.2012 14:42 Uhr
|
Neu
|
Microsoft hat die Gamescom 2012 abgesagt. Das Unternehmen ist in diesem Jahr mit keinem Stand auf der Spielemesse in Köln vertreten. Auch der Tokyo Games Show bleibt Microsoft in diesem Jahr fern. Microsoft wolle seine kommenden Spiele und Produkte im Rahmen kleinerer, lokaler Veranstaltungen bewerben.

Microsoft sagt die Gamescom 2012 ab: Besucher der Spielemesse können somit kein Halo 4, Forza Horizon oder Gears of War Judgment anzocken. Microsoft sagt die Gamescom 2012 ab: Besucher der Spielemesse können somit kein Halo 4, Forza Horizon oder Gears of War Judgment anzocken. [Quelle: gamescom.de/Flickr] Keine neuen Spiele von Microsoft auf der Gamescom: Das Unternehmen hat die diesjährige Spielemesse in Köln abgesagt, wie Oliver Kaltner, General Manager Consumer Channel Group bei Microsoft Deutschland, bestätigte. Damit sagt nach Nintendo, Sega und THQ mit Microsoft ein weiterer großer Spiele-Publisher die Gamescom ab. Auch auf der Tokyo Game Show 2012 wird Microsoft nicht vertreten sein. Gegenüber GamesMarkt.de sagte Kaltner: "Microsoft hat sich dazu entschlossen, in diesem Jahr weder die Gamescom noch die Tokyo Game Show für die Präsentation des Xbox 360 Line-Ups zu nutzen." Dementsprechend werde man nicht als Aussteller auf den beiden Messen vertreten sein.

Microsoft verspricht allerdings, Spielern und Medienvertretern die Möglichkeit zu bieten, kommende Spiele und Produkte für Xbox 360 anzutesten - im Rahmen kleinerer, lokaler Veranstaltungen. In einer ersten Stellungnahme der Messeleitung der Gamescom heißt es: "Die Gamescom liegt rund zwei Monate vor Beginn weiter auf Kurs und zeigt trotz schwieriger Marktsituation Stabilität und Wachstum." Die Spielebranche befände sich offensichtlich in einem Übergangsjahr vor dem anstehenden Generationenwechsel bei den Konsolen. Dementsprechend würden sich einige Unternehmen in diesem Jahr zu individuellen Marketingmaßnahmen entscheiden.

Damit spricht die Koelnmesse offenbar Nintendo, THQ und Sega an. Denn auch diese Unternehmen hatten bereits bekannt gegeben, in diesem Jahr nicht an der Spielemesse in Köln teilzunehmen. Auch zu Sony hatte es neulich Gerüchte gegeben, wonach das Unternehmen nicht auf der Gamescom 2012 präsent sei. Nur kurze Zeit später dementierte Sony und sagte der Gamescom 2012 zu. Das Unternehmen werde sogar eine der größten Ausstellerflächen auf der Gamescom besitzen. Die Spielemesse findet vom 16. bis 19. August in Köln statt. Die Meldung zur Gamescom-Absage von Microsoft stammt von GamesMarkt.

11:47
E3: Die Microsoft-Pressekonferenz - Meinungen und Analysen
Redakteur
Moderation
14.06.2012 14:42 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
16.06.2012 18:54 Uhr
Nächtes Jahr sagt jeder ab
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.06.2012 21:57 Uhr
zuerst macht man in Leipzip die Games Convention kaputt
und jetzt scheißt man auch auf die eigene GamesCom
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.06.2012 20:27 Uhr
Zitat: (Original von foleykitano;9379077)
Glaube das ist jedoch trotzdem schlecht für die GamesCom (und damit Deutschland) an sich. Je weniger Publisher/Entwickler sich bereit erklären zur Messe zu fahren, desto weniger Ansehen hat auch die ganze Veranstaltung. Ich verlange ja keine zweite E3 oder Tokyo…

Verwandte Artikel

36°
 - 
Microsoft steht vor den größten Einschnitten und Umbau-Maßnahmen seiner mehr als 40-jährigen Geschichte. Satya Nadella, der Chef des Windows- und Xbox-Konzerns gibt in einer Botschaft an die Belegschaft den Abbau von 18.000 Stellen bekannt. Die meisten Jobs fallen demnach der Fusion mit Nokia zum Opfer. Infos über Auswirkungen auf das Xbox-Geschäft gibt es bisher nicht. mehr... [0 Kommentare]
23°
 - 
Die Umbaumaßnahmen und Stellenstreichungen bei Microsoft machen auch vor der Xbox-Abteilung nicht halt. Phil Spencer, Head of Xbox, hat bekannt gegeben, dass die Xbox Entertainment Studios mit rund 200 Mitarbeitern geschlossen werden. Dort entstanden bisher vor allem Anwendungen für die Xbox One Abseits der Spiele. mehr... [0 Kommentare]
18°
 - 
Noch in dieser Woche gibt Microsoft offenbar die Streichung von bis zu 6.000 Stellen in verschiedenen Bereichen des Konzerns bekannt. Hauptsächlich betroffen sind Bereiche, die sich mit Nokia überschneiden, aber auch die Xbox-Sparte muss Entlassungen verkraften. Welche Auswirkungen die Stellenstreichungen im Detail haben, ist bisher nicht bekannt. mehr... [0 Kommentare]