Metroid: Other M (Wii)

Release:
03.09.2010
Genre:
Action
Publisher:
Nintendo

Metroid Other M im Test für Wii: Mitreißende Story, tolle Grafik aber Tücken in der Steuerung

03.09.2010 00:01 Uhr
|
Neu
|
Samus Aran ist wieder auf Mission! Lest in unserem Test, ob Metroid: Other M an die Genialität der Vorgänger anschließen kann. Eines sei unserem Review zum neuen Wii-Spiel vorweggenommen: Die Story ist grandios und umwerfend inszeniert.

Samus Aran hat auch in Other M nichts von ihrer Coolness und ihrem rauen Charme eingebüßt. Samus Aran hat auch in Other M nichts von ihrer Coolness und ihrem rauen Charme eingebüßt. [Quelle: ]
Lange hat es gedauert, doch nun ist es endlich da: Metroid: Other M erscheint heute in Europa und verspricht einmal mehr, Spieler durch düstere Atmosphäre, ausgereiftes Gameplay und fordernde Endbosse in ihren Bann zu ziehen. Allerdings war kein Metroid-Spiel zuvor auch so umstritten wie dieses hier. Nach den genialen Prime-Teilen, die von den Retro-Studios entwickelt und aus der Ego-Perspektive gespielt wurden, geht das von den Action-Experten von Team Ninja gefertigte Other M einen anderen Weg: Es kehrt zu den Wurzeln der Serie zurück und verbindet offene Welten mit klassischem 2D-Gameplay. Ob dieser Schritt geklappt hat, erfahrt ihr im nachfolgenden Test zu Metroid: Other M.

Das hat uns gefallen:

Variantenreich: Von frostigen Eislandschaften über unheimliche Sumpfgebiete bis zu feurigen Lavahöhlen reicht die Levelvielfalt. Variantenreich: Von frostigen Eislandschaften über unheimliche Sumpfgebiete bis zu feurigen Lavahöhlen reicht die Levelvielfalt. [Quelle: ] Mitreißende, durchdachte Story
Metroid mit ausufernden, gerenderten Zwischensequenzen, einer verzweigten Story und einem starken Fokus auf die Figuren? Was bis vor Kurzem noch undenkbar war und erst mit Metroid Prime 3: Corruption in Ansätzen integriert wurde, hat sich im neuesten Teil endgültig durchgesetzt. Zeitlich ist die Handlung von Other M zwischen Super Metroid und Metroid Fusion angesiedelt und erzählt, welche Abenteuer Samus Aran nach ihrem knappen Sieg über ihre Erzrivalin Mother Brain und dem Tod des Baby-Metroids zu bestehen hat. Nachdem Samus, geschwächt vom Kampf, auf einer Krankenstation aus einem langen Schlaf erwacht, bleibt ihr kaum Zeit, sich auszuruhen: Eine seltsamer Hilferuf aus einer Forschungsstation im Weltraum bringt sie dazu, mit ihrem Raumschiff nach dem Rechten zu sehen.

Schon bald trifft sie dort auf Soldaten der Galaktischen Föderation, unter ihnen ihr ehemaliger Vorgesetzter Adam Malkovich. Obwohl sie und er einst im Streit auseinandergingen, arbeitet Samus fortan mit ihm zusammen. Schon bald muss die kleine Gruppe jedoch mit Schrecken feststellen, dass auf der Forschungsstation einiges nicht mit rechten Dingen zugeht … Wir wollen und dürfen euch nicht viel mehr zur Other M-Story verraten, doch seid versichert, dass uns noch niemals zuvor ein Metroid-Spiel derart in seinen Bann gezogen hat. Freut euch auf zahlreiche, unerwartete Wendungen, dramatische Situationen und eine Samus Aran, die noch niemals zuvor derart menschlich gewirkt und agiert hat!

Sinnvolle und spaßige neue Features
Die Soldaten der Galaktischen Föderation spielen eine immens wichtige Rolle für die Geschichte. Welche, verraten wir allerdings nicht! Die Soldaten der Galaktischen Föderation spielen eine immens wichtige Rolle für die Geschichte. Welche, verraten wir allerdings nicht! [Quelle: ] Other M macht vieles anders als seine Vorgänger und ist doch durch und durch ein sehr würdiger Serienvertreter. Die größte Veränderung ist ohne Frage die "2.5D-Ansicht", die es so noch niemals zuvor in einem Metroid-Spiel gegeben hat und die euch auch Bewegungen in den Hintergrund ermöglicht. Mit quer gehaltener Wii-FB steuert ihr Samus somit durch diese quasi offene Welt, jedoch auch immer wieder durch reine 3D-Abschnitte mit fester Kameraperspektive. Damit die Präzision nicht darunter leidet, werden Gegner ab sofort automatisch anvisiert. Sobald ihr dann euren Schuss aufgeladen habt und einem Bösewicht auf den Buckel gesprungen seid, wird - das richtige Timing vorausgesetzt - ein beeindruckender Finishing-Move ausgelöst. Die­ser Move ist auch bei Endgegnern oft von großer Wichtigkeit! Wenn ihr mit der Fernbedienung auf den Bildschirm zeigt, wechselt das Geschehen in die Ego-Perspektive.

Ihr könnt euch dann zwar nicht mehr bewegen, jedoch dafür Gegenstände scannen, nach verborgenen Objekten Ausschau halten und - besonders wichtig - eure Widersacher direkt anvisieren und mittels Raketen aufs Korn nehmen. Ganz richtig, in der "normalen" Ansicht steht euch nur noch euer Beam zur Verfügung, was nach kurzer Eingewöhnung aber schnell in Fleisch und Blut übergeht. Übrigens, Munition für eure Waffen müsst ihr ab sofort nicht mehr einsammeln und auch Lebensenergie-Kugeln existieren nicht mehr: Haltet einfach den Controller senkrecht, drückt den A-Knopf und ladet damit euren Raketen­vorrat und einen Teil eurer Energie wieder auf.

Sehr viel zu entdecken
In manchen Abschnitten könnt ihr euch nur langsam gehend fortbewegen. Diese dienen vor allem der Weiterführung der Geschichte. In manchen Abschnitten könnt ihr euch nur langsam gehend fortbewegen. Diese dienen vor allem der Weiterführung der Geschichte. [Quelle: ] Die Welt von Metroid: Other M ist groß, sehr groß sogar und nach wie vor gespickt mit Items, die für ein Vorankommen im Spiel nicht unbedingt notwendig sind, die einem das Leben aber enorm erleichtern. Lebens­container, Raketen-Upgrades etc. werden auf der Karte als kleine, blinkende Punkte dargestellt. Jedoch liegen diese Helferlein niemals offen in der Gegend herum; es erfordert einiges an Hirnschmalz, die verborgenen Wege und Verstecke zu finden, die einen zum gesuchten Objekt der Begierde führen. Oft steht ihr direkt neben einem Item und habt dennoch keine Ahnung, wie ihr daran gelangen sollt. Aber keine Sorge, ungeduldige Spielernaturen, die ohne große Gedankenverknotungen vorankommen wollen, haben auch nach Abschluss des Abenteuers die Möglichkeit, die gesamte Karte weiterhin zu erforschen und eventuell liegen gelassene Gegenstände einzusacken. So wird für alle Spielertypen, sowohl für jene mit einem Action-Faible als auch ruhige Erkunder, etwas geboten.

Gegnertypen bis zum Abwinken
Sprachausgabe, Dialoge und Sound sind auf einem hohen Niveau. So etwas würden wir uns auch für das neue Zelda: Skyward Sword wünschen! Sprachausgabe, Dialoge und Sound sind auf einem hohen Niveau. So etwas würden wir uns auch für das neue Zelda: Skyward Sword wünschen! [Quelle: ] Die Gegnervielfalt in Metroid-Spielen war schon immer enorm groß. Bereits im ersten Teil für den NES liefen euch je nach Levelabschnitt unterschiedliche und einzigartige Viecher über den Weg, denen ihr mit eurem Power Beam die Hölle heiß machen muss­tet. Other M bildet hier natürlich keine Ausnahme. Während ihr das Abenteuer bestreitet, begegnet ihr einer Vielzahl an großen und kleinen, schrägen und eher unscheinbaren, hartnäckigen und scheinbar harmlosen Widersachern, die euch das Leben schwer machen wollen. Viele davon dürften euch bereits aus anderen Spielen bekannt sein, die Entwickler setzen klar auf den Wiedererkennungseffekt.

Aber natürlich dürft ihr auch gegen eine Heerschar neuer Kreaturen zu Felde ziehen. Auch die Endbosse sind durch die Bank äußerst gelungen, so tretet ihr etwa gegen ein riesiges Lava-Monster, ein flinkes Chamäleon-Wesen, das sich unsichtbar machen kann, oder - in bester Zelda-Manier - gegen ein schleimiges Wurm-Duo an. Schön auch, dass das Abenteuer ganz eindeutig an Vielspieler gerichtet ist: Bis ihr die richtige Taktik gegen manche Feinde gefunden habt, zieht oftmals einige Zeit ins Land und leicht zu bezwingen sind sie trotzdem noch lange nicht. Langweilig wird euch bei dieser Menge an bösen Gestalten, die euch an den Kragen wollen, ganz bestimmt nicht!

Das hat uns weniger gefallen:

Licht und Schatten
Oft steht ihr einer wahren Übermacht an Gegnern gegenüber. Auf euren treuen Powerbeam ist zum Glück aber immer Verlass. Oft steht ihr einer wahren Übermacht an Gegnern gegenüber. Auf euren treuen Powerbeam ist zum Glück aber immer Verlass. [Quelle: ] Super Mario Galaxy 2 muss sich festhalten, denn was Metroid: Other M an Effekten und technischen Kinker­litzchen bereithält, nagt gewaltig an der Krone der aktuellen Wii-Grafik­referenz. Während wir in unserer Test-Session durch frostige Schnee-Gebiete, feurige Lavahöhlen und verregnete Sumpflandschaften rannten, lief uns mehr als einmal ein wohliger Schauer über den Rücken. Lediglich ein paar unschöne Texturen stören das ansonsten tadellose Gesamtbild. Doch bei aller grafischen Brillanz ist es vor allem der Sound, der im Gedächtnis haften bleibt: Die Mischung aus altbekannten und neuen Melodien ist extrem stimmig und untermalt jede Spielsituation perfekt. Die professionelle, englische Sprachausgabe der Figuren ist für ein Nintendo-Spiel ein echtes Novum. Oh, und haben wir schon die genial gerenderten Zwischensequenzen erwähnt? Nein? Dann wäre das hiermit auch getan … und jetzt genug der überschwänglichen Lobhudelei.

Werbung:
Metroid: Other M im Videogameszone-Amazon-Shop kaufen

Screenshots aus unserem Test zu Metroid: Other M:

Metroid: Other M (Wii)
Spielspaß-Wertung

91 %
Leserwertung
(14 Votes):
86 %
Grafik
Sound
Multiplayer
9/10
10/10
-
Mitreißende, durchdachte Story
Mit teils unschönen Texturen
Sinnvolle, neue Features
Leichte Steuerungstücken
Typisches Metroid-Flair
   
Lukas Schmid
Bis zu einem gewissen Grad hatte ich mit meinem Vorurteil Recht: So toll das Spiel auch ist, eine zumindest als Alternative angebotene Steuerung per Nunchuck wäre der Präzision bei Sprüngen und Kämpfen zugutegekommen. Damit wäre der größte Schwachpunkt auch schon genannt, denn ansonsten macht Metroid: Other M alles richtig; sei es die fantastische Technik, das Gameplay, das wunderbar altbewährte und neue Elemente vereint, oder der Atmosphäre, die auf der Wii Ihresgleichen sucht. Für mich das beste vielleicht Metroid-Abenteuer aller Zeiten!
   
   
Anne Schmiedl
Mit Metroid verbinde ich vor allem Erinnerungen an den allerersten Teil für das NES. Dieser ist richtig schwer und lässt mich auch heute noch oft fluchen, wenn ich den Titel aus Nostalgie mal wieder einlege - trotzdem spiele ich ihn gerade deswegen richtig gern. Mit dem Sprung in die dritte Dimension verlor die Metroid-Reihe für mich allerdings total an Reiz und ich muss gestehen, die Metroid Prime-Trilogie niemals auch nur eines Blickes gewürdigt zu haben. Doch nachdem ich nach einigem Zögern Metroid: Other M gespielt habe, bin ich vollauf begeistert: Grafik, Atmosphäre sowie Gameplay des Titels sind erste Sahne! Ich glaube, ich muss meine Wissenslücken in Bezug auf den Rest der Reihe doch noch schließen …
   
   
Maik Koch
Endlich durfte ich Metroid: Other M selbst spielen und bin als langjähriger Verehrer von Samus Aran vollends überzeugt. Bereits nach kurzer Spielzeit fesselte das Plattformspiel, das gute, alte Metroid-Retro-Traditionen mit moderner, schneller Baller-Action verbindet. Zur Story verrate ich euch nichts, die sollt ihr schön selbst entdecken. Und glaubt mir, es lohnt sich, denn sie ist wirklich sehr spannend ausgefallen! Neben klassischen Metroid-Elementen wie dem Morphball oder den serien­typisch riesigen Endgegnern entdeckt ihr auch jede Menge Neuerungen. Bravo, Team Ninja! Ich muss das Spiel unbedingt haben!
   
Lukas Schmid
Moderation
03.09.2010 00:01 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Benutzer
Bewertung: 0
12.10.2010 19:51 Uhr
Ich freue mich dass Metroid auf die dritte Person umwechselt. Ich fand Ego-Shooter Spiele immer einen Tick zu knifflig, vor allem wegen den Geschicklichkeitseinlagen.
Community Officer
Bewertung: 0
10.09.2010 21:14 Uhr
Zitat: (Original von paul23;8913812)
@4players: Der Test ist einfach nur lächerlich.
Doch leider hat das Spiel nicht nur bei 4 Player vergleichsweise schlecht abgeschnitten. Ich wage aber trotzdem mal zu behaupten, dass das neue Metroid mindestens 80% verdient hat.
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
10.09.2010 20:15 Uhr
@liktheminstrel
Das es ein sehr gutes Spiel ist bestreite ich nicht, als Fan der Serie hat mir oM eh Spaß gemacht, aber ich wollte einpaar Punkte aufzählen über die es sich durchaus streiten lässt.
@Atmo: ich spiele zurzeit wieder Fusion , und was die Atmosphäre betrifft finde ich Fusion eindeutig besser.…

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Metroid Other M enthält einige 2D-Elemente aus den Ur-Metroid-Spielen. Zum damaligen Zeitpunkt waren die Features genial. In Metroid: Other M spendieren euch Team Ninja und Nintendo wieder einige coole Features. Videogameszone verrät, welche das sind. mehr... [6 Kommentare]
Neu
 - 
Das neue Wii-Spiel Metroid: Other M wurde von amerikanischen Spiele-Webseiten und -Magazinen inzwischen ausgiebig getestet. Steht uns ein neuer Blockbuster bevor? Videogameszone.de präsentiert die wichtigsten Tests und den vorläufigen Wertungsspiegel. mehr... [11 Kommentare]
Neu
 - 
Metroid: Other M im Test der Famitsu: Das japanische Computer- und Videospiele-Magazin hat in seiner aktuellen Ausgabe das neue Wii-Spiel ausführlich unter die Lupe genommen. Konnte Samus Aran Höchstnoten einheimsen? mehr... [13 Kommentare]
Neu
 - 
Wir haben die finale Metroid: Other M-Testversion angespielt. Insgesamt legten wir eine Stunde lang Hand an das neue Metroid-Abenteuer und verraten euch unsere Gameplay-Eindrücke. mehr... [9 Kommentare]
Neu
 - 
Nintendo ist zurück in der Erfolgsspur? Videogameszone meint: Ja. Metroid: Other M, Donkey Kong Country Returns, Nintendo 3DS und mehr sind die Gründe dafür. Wir verraten euch 10 Dinge, auf die sich Nintendo- und Videospiele-Fans in den kommenden Monaten freuen dürfen. mehr... [5 Kommentare]
article
770803
Metroid: Other M
Metroid Other M im Test für Wii: Mitreißende Story, tolle Grafik aber Tücken in der Steuerung
Samus Aran ist wieder auf Mission! Lest in unserem Test, ob Metroid: Other M an die Genialität der Vorgänger anschließen kann. Eines sei unserem Review zum neuen Wii-Spiel vorweggenommen: Die Story ist grandios und umwerfend inszeniert.
http://www.videogameszone.de/Metroid-Other-M-Wii-232082/Tests/Metroid-Other-M-im-Test-fuer-Wii-Mitreissende-Story-tolle-Grafik-aber-Tuecken-in-der-Steuerung-770803/
03.09.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/thumb/2010/08/Metroid_Other_M2.jpg
metroid: other m
tests