Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metal Gear Solid: Portable Ops

    Snakes erstes "richtiges" PSP-Abenteuer ist für jeden Fan der Serie ein Muss!

    FIES  Bosskämpfe gibt es auch auf der PSP genug. BILD: KONAMI FIES Bosskämpfe gibt es auch auf der PSP genug. BILD: KONAMI Hideo Kojima hat mit seiner Metal Gear (Solid)-Reihe ein Phänomen erschaffen, das es in dieser Form in der modernen Videospiellandschaft kein zweites Mal gibt. Jeder Teil der Serie bietet aufs Neue die wildesten Verschwörungstheorien, von philosophischen Überzeugungen geprägte Charaktere und hollywoodreif inszenierte Action. Genau diese Qualitäten und die Tatsache, dass der erste "richtige" Teil für die PSP die Story-Lücke zwischen dem Prequel Metal Gear Solid 3: Snake Eater und dem allerersten Metal Gear-Teil für das MSX zu schließen versucht, sind es, die auch Metal Gear Solid: Portable Ops zu einem absoluten Muss für jeden Serien-Fan machen.

    HÄPPCHENWEISE
    Viele PSP-Fassungen "großer" PS2-Spieleserien mussten sich den Vorwurf gefallen lassen, nicht wirklich gut auf einem portablen System zu funktionieren. Metal Gear Solid: Portable Ops kann diesen Vorwurf allerdings mit Leichtigkeit entkräften. Die Entwickler haben die Missionen ausnahmslos in kleine Happen aufgeteilt, die Sie in wenigen Minuten schaffen können. Das betrifft sowohl die storyrelevanten Aufgaben als auch die vielen "Sidequests". Allerdings offenbart dieses Missionsdesign auch eine Schwäche: Es reicht oftmals völlig aus, ohne Rücksicht auf Verluste zum Zielpunkt zu preschen. Sie können dabei alle Feindsoldaten des Gebietes im Schlepptau haben - sobald Sie die Zielmarkierung erreichen, haben Sie es trotzdem geschafft. Das nagt teilweise an der ansonsten genialen Atmosphäre.

    DER REKRUTENFÄNGER VON HAMELN
    NAMENSGEBER  Gegen Metal Gear zu kämpfen, ist in jedem Teil eine heikle Angelegenheit. BILD: KONAMI NAMENSGEBER Gegen Metal Gear zu kämpfen, ist in jedem Teil eine heikle Angelegenheit. BILD: KONAMI Im Hinblick auf das Gameplay geht Portable Ops mit dem umfangreichen Team-Feature ebenfalls einen neuen Weg. In der Rolle von Snake müssen Sie es dieses Mal nicht komplett alleine mit Ihren Widersachern aufnehmen, sondern scharen im Laufe des Spiels eine kleine Armee um sich. Dabei müssen Sie Feingefühl und Geschick an den Tag legen, um feindliche Soldaten von Ihrer Sache zu überzeugen: Sie schlagen sie einfach bewusstlos und nehmen sie gefangen. Alternativ dazu können Sie Lokalitäten in Ihrer Nähe aufsuchen, die über WLAN verfügen und scannen den entsprechenden Hotspot, um einen neuen Rekruten zu bekommen. Nach einer Nacht in Gefangenschaft sind die Feindeinheiten überzeugt und stehen Ihnen fortan zur Verfügung. Haben Sie erst einmal eine stattliche Anzahl an loyalen Gefolgsleuten um sich versammelt, offenbart sich Stück für Stück die Tiefe des Team-Features.

    WEHRPFLICHT AUF DER PSP
    MYSTERIÖS  Was gehört in jedes Metal-Gear-Solid-Spiel? Richtig: ein mysteriöser Unbekannter. BILD: KONAMI MYSTERIÖS Was gehört in jedes Metal-Gear-Solid-Spiel? Richtig: ein mysteriöser Unbekannter. BILD: KONAMI Jeder neue Rekrut verfügt über Fähigkeiten, die zum einen den Umgang mit den unterschiedlichen Waffentypen - wie etwa Pistole oder Maschinenpistole - und zum anderen sein technisches und/oder medizinisches Verständnis bescheinigen. Zusätzlich dazu bestimmt sein Beruf, z. B. Athlet oder Elite-Ingenieur, die Eignung für eine der vier Einheiten-Typen. In der Infiltrationseinheit geht es ans Eingemachte. Sie können im Laufe des Spiels vier Vierer-Gruppen erstellen und vor jedem Einsatz eine davon auswählen. Die unterschiedlichen Berufstypen unterstützen Sie während der Gefechte beispielsweise durch eine höhere Schleichgeschwindigkeit oder die Möglichkeit, jederzeit Gegenstände zur Basis zu schicken. Die Spionageeinheit ermöglicht es Ihnen, in jedes bereits besuchte Gebiet einen oder mehrere Rekruten zu schicken, um stets auf dem Laufenden zu sein. Die Spione versorgen Sie nicht nur mit Munition und liefern Ihnen Story-relevante Infos, sie geben Ihnen auch Hinweise auf versteckte Waffen und Gefangene, die sich für eine Rekrutierung besonders eignen. In der technischen Einheit finden die technisch begabten Rekruten einen Platz und fertigen für Sie im Laufe des Spiels alle möglichen nützlichen Gegenstände an, wie etwa Zeitbomben, Infrarotbrillen oder Minendetektoren. Die Mitglieder der Medizinischen Einheit stellen zum einen die Gesundheit und Ausdauer Ihrer Armee nach einem Einsatz wieder her und produzieren zum anderen Medizin- und Ration-Pakete, die Sie dann im nächsten Gefecht einsetzen können.

  • Metal Gear Solid: Portable Ops
    Metal Gear Solid: Portable Ops
    Developer
    Kojima Productions
    Release
    25.04.2007
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von ssbb4ever
    Eine Frage: Ist des eine richtige story,wie in den anderen teilen oder etwas anderes? thx
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von ssbb4ever Benutzer
        Eine Frage: Ist des eine richtige story,wie in den anderen teilen oder etwas anderes?

        thx
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
604089
Metal Gear Solid: Portable Ops
Metal Gear Solid: Portable Ops
http://www.videogameszone.de/Metal-Gear-Solid-Portable-Ops-Spiel-14834/Tests/Metal-Gear-Solid-Portable-Ops-604089/
20.06.2007
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2007/06/01_MetalGearSolid-PortableOps.JPG
tests