Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mario Party 8

    Mario Party 8 Das Kratzen von schmieriger Kreide auf der Schultafel ist fast so ohrenbetäubend wie das Plärren eines Kleinkinds, nachdem man ihm seine Bonbons gemopst hat. Daher überschütten viele besorgte Großmütter ihre Enkel mit allen erdenklichen Köstlichkeiten. Was viele nicht wussten: Auch die Mario-Sippe fährt voll auf den Genuss der leckeren Dickmacher ab. Daher wird in Mario Party 8 der Gewinner der Sternenrallye, die alljährlich auf dem Jahrmarkt ausgetragen wird, mit einem Jahresvorrat Bonbons belohnt. So steht es jedenfalls in der Spielanleitung zur achten Multiplayer-Gaudi. Doch bevor wir noch mehr „Story auf Teufel komm raus“-Schnipsel finden, beenden die Lektüre des Handbuchs besser und widmen uns der Wii-Premiere der Mario Party-Serie. Profitiert Hudson Soft vom Fuchtelbonus des neuen Controllers? Spot an, Party ab!
    WER IST EINGELADEN?
    Der Blick auf die Gästeliste überrascht kaum: Bei der achten Auflage sind sämtliche Charaktere mit von der Partie, die schon die letzte Fete besuchten. De facto hat Mario dreizehn partygeile Kumpel eingeladen: Neben den Die-sind-eh-überall-dabei-Gästen Luigi, Daisy, Peach, Waluigi, Wario, Toad, Toadette, Buu Huu und Yoshi gibt’s diesmal ein Wiedersehen mit Birdo und Knochentrocken, die in Mario Party 7 extra freigespielt werden mussten. Diese Figuren sind jetzt von Spielbeginn an anwählbar, stattdessen müsst ihr die Ekelkrake Blooper (bekannt aus Super Mario Sunshine) und den Hammer-Bruder (er feierte sein Debüt im uralten Super Mario Bros.) erspielen. Doch keine Sorge, wir haben euch mit dieser Info nichts Geheimes vorweggenommen: Die Figuren werden im Charaktermenü ohnehin schon als Schatten dargestellt. Wir vermissen unter den illustren Gästen jedoch Donkey Kong – der gehörte schließlich bis zum fünften Mario Party-Teil zur Pflichtbesetzung auf jeder zünftigen Feier. Immerhin ist dem Gorilla mit der scheußlichen roten Krawatte weiterhin ein Auftritt als Bonusfeld-Charakter gegönnt – und eine eigene Stage besitzt DK ebenfalls, doch dazu später mehr.

    EINSTIEG LEICHT GEMACHT
    Der Spielablauf im „Party-Pavillon“-Modus – dem Multiplayer-Herzstück des Spiels – ist rasch erklärt: Alle Spieler bewegen sich der Augenzahl des Würfels entsprechend auf einem interaktiven Spielbrett vorwärts – Mensch-ärgere-dich-nicht lässt grüßen. Nachdem jeder Spieler gezogen ist, wird zufällig eines von mehr als 60 Minispielen eingeleitet. Hier verbünden sich entweder drei Spieler gegen einen, es wird in Doppelteams gespielt oder jeder kämpft für sich – nichts Neues also im Pilzkönigreich. Damit auch Einsteiger zurechtkommen, ist der Anspruch der Minispiel-Quickies zumeist recht simpel. Sehr praktisch: Nehmen eure Eltern oder Oma und Opa an der Party teil, lässt sich die Minispielauswahl auf extrem simple Einlagen beschränken. Am Ende gewinnt, wer nach Ablauf einer vorher festgelegten Anzahl an Runden die meisten Funkelsterne ergattert hat. Ist doch einfach, oder?

  • Mario Party 8
    Mario Party 8
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Hudson Soft
    Release
    22.06.2007
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
604565
Mario Party 8
Mario Party 8
http://www.videogameszone.de/Mario-Party-8-Spiel-13721/Tests/Mario-Party-8-604565/
25.06.2007
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2007/02/1172512582719.jpg
tests