Mafia 2 (PS3)

Release:
27.08.2010
Genre:
Action
Publisher:
2K Games

Mafia 2 für PS3 und Xbox 360 im Test, ab heute im Handel erhältlich

27.08.2010 11:38 Uhr
|
Neu
|
Mafia 2 im Test: Sieht aus wie Open World, riecht wie Open World - ist aber geradlinig wie ein Laserstrahl. Aber ist das schlecht? Nicht, wenn Story und Atmosphäre derart begeistern!


Manchmal geht im Spiel auch alles gehörig schief. Macht aber auch Spaß! Manchmal geht im Spiel auch alles gehörig schief. Macht aber auch Spaß! [Quelle: ]
Mafia 2 bietet eine große Stadt, die ihr frei erkunden könnt. Eine Gangsterkarriere, die mit kleinen Verbrechen beginnt und die in einem ausgewachsenen Mafia-Krieg endet. Dutzende verschiedene Fahrzeuge, diverse Geschäfte, jede Menge Waffen und deftige Prügeleien. Das alles klingt doch stark nach GTA IV, also nach einem Open-World-Spiel, oder? Und genau das ist ein Denkfehler, der euren Spaß an Mafia 2 merklich trüben könnte, denn das Spiel ist so geradlinig wie ein Laserstrahl. Das Spielerlebnis erinnert eher an Uncharted 2 oder eben den PC-Vorgänger: Ihr habt stets ein klar definiertes Ziel, bewegt euch außerhalb der Autofahrten meist in begrenzten Umgebungen und das Spielgeschehen wird immer wieder von Ingame-Zwischensequenzen unterbrochen. Erwartet also von Mafia 2 besser kein 50er-Jahre-GTA, sondern einen spielbaren Mafia-Film im Stil von Good Fellas oder Casino. Im nachfolgenden Test zu Mafia 2 lest ihr alle Details zum Spiel.

Tolle Gangster-Geschichte!
Wieso Vito hier mit Kloake verdeckt ist, verraten wir nicht. Das findet ihr besser selbst heraus. Wieso Vito hier mit Kloake verdeckt ist, verraten wir nicht. Das findet ihr besser selbst heraus. [Quelle: ] Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle von Vito Scaletta, der als Kind mit seiner Familie von Sizilien in die USA auswanderte - und zwar nach Empire Bay, das stark von New York inspiriert scheint. Dort lebt man in Armut und ohne echte Chancen auf den erhofften amerikanischen Traum. Immerhin hat Vito einen Freund - Joe Barbaro - mit dem er als Jugendlicher Unsinn anstellt. Beide stellen nichts Schlimmes an, entkommen aber immerhin der Tristesse ihres Ghettos.

Spulen wir ein paar Jahre vor. Es ist 1945, Vito ist inzwischen erwachsen, kämpft für die USA im zweiten Weltkrieg und holt sich dort eine Verletzung, für die er zwei Wochen Heimaturlaub bekommt. Dabei trifft Joe wieder, der ihm sogleich den Kontakt zu einem Urkundenfälscher vermittelt und ihn somit dauerhaft vom Militärdienst befreit. Was für ein toller Freundschaftsdienst! Und weil Vitos Familie so verschuldet ist und Vito es zu Hause bei seiner redseligen Mutter kaum aushält, zieht er auch gleich bei Joe ein. Und natürlich geraten beide auf die schiefe Bahn. Ehrliche Arbeit - das spürt ihr bei einem quälend langsamen Kistenschlepp-Einsatz am eigenen Leib - ist einfach zu anstrengend und zu schlecht bezahlt.

Es macht großen Spaß, Joe und Vito zu begleiten, während sie mit all ihrem Leichtsinn und Ego immer tiefer in die Welt des organisierten Verbrechens schlittern. Satte zwei Stunden Zwischensequenzen sind im Spiel enthalten, die vor, nach und auch immer wieder während der Missionen gezeigt werden. Das geht sogar so weit, dass zwei der 15 Kapitel mehr interaktiver Film als richtiges Spiel sind. Spielerisch gibt es darin kaum etwas zu tun. Doch dank der gelungenen Synchronisation, überzeugender Mimik und dramatischer Ereignisse stört das kaum.

Die Welt im Wandel
In dieser Sequenz zerballert ihr dieses Gebäude, bis nur noch eine Ruine übrig ist. Eine tolle Demonstration der Zerstörungs-Engine. In dieser Sequenz zerballert ihr dieses Gebäude, bis nur noch eine Ruine übrig ist. Eine tolle Demonstration der Zerstörungs-Engine. [Quelle: ] Bevor Vito endlich von einer der Mafia-Familien von Empire Bay aufgenommen wird, die mit eiserner Hand und nach ebenso eisernen Regeln über die Stadt herrschen, vergehen viele Jahre. Und mit den Jahren verändert sich auch die Spielwelt, was für einen tollen Aha-Effekt nach größeren Zeitsprüngen sorgt. Die einstmals verschneite Stadt ist plötzlich sommerlich begrünt, neue Automodelle flitzen über die Straßen und statt Nachrichten vom Krieg tönt nun Rockmusik über den Äther. Fantastisch! Schön auch, wie sich Joes Appartement, das ihr im Spielverlauf immer wieder besucht, von einer bescheidenen Wohnung zum geschmacklosen Protz-Palast verwandelt.

Empire Bay ist eine wunderbare Kulisse für Vitos Gangster-Karriere. Zwar ist die Spielwelt recht kompakt, sie bietet jedoch abwechslungsreiche Umgebungen, etwa einen Hafen, Fabrikgelände, ein schickes Zentrum, Villenviertel oder Slums. Obendrein steckt die Spielwelt voller netter kleiner Details. Auf eurem Weg durch die Story begegnet ihr turtelnden Pärchen, misstrauischen Nachbarn, neugierigen Putzfrauen, Polizisten im Einsatz oder Zeitungsverkäufern, die laut rufen: "Extrablatt! Ich friere mir die Eier ab!". Solche liebevollen Details sind aber nur dort verteilt, wo ihr auf jeden Fall vorbeikommt. Erkundet ihr während einer Mission ein wenig die Spielwelt, werdet ihr nicht allzu viele Beschäftigungen finden. Ihr könnt Autos stehlen, Essen und Getränke erwerben und damit eure maximale Gesundheit erhöhen oder eine neue Knarre kaufen. Empire Bay ist kein Abenteuerspielplatz, sondern Bühne für die Story.

Werbung:
Mafia 2 jetzt ab 19,99 € bei Amazon bestellen

Screenshots aus unserem Test zu Mafia 2:

Erfahrener Benutzer
Moderation
27.08.2010 11:38 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Community Officer
Bewertung: 0
27.08.2010 22:58 Uhr
Ich hab das Autoaiming bei RDR ausgeschaltet. Das ist mir zu langweilig, wenn ich nichts selber machen muss.  Ich poste hier nicht noch mal, was ich von Mafia halte, da ich sowieso gerne alle Gespräche zu Spielen in das richtige Forum verlegen will, bevor es austrocknet, deswegen poste ich einfach…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
27.08.2010 22:48 Uhr
Zitat: (Original von SebastianStange;8878168)
Und ein Auto-Aiming hilft ebenfalls mit - und zwar noch lange nicht so krass wie bei RDR. Das empfand ich damals fast schon als overpowered.

Was fällt dir ein den heiligen Gral zu beleidigen, hinfort 
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
27.08.2010 22:46 Uhr
Zitat: (Original von ndz;8878200)
Wenn dann noch Nebenmissionen per (kostenpflichtigem) DLC nachgereicht werden, ist das Rätsel ja gelöst...

Essentielle Elemente aus dem Spiel heraus zu kastrieren und sie dann dem Kunden nach und nach für weiteres Geriebenes nachzureichen löst nicht gerade Gefühle des Entzückens bei mir aus 
article
767770
Mafia 2
Mafia 2 für PS3 und Xbox 360 im Test, ab heute im Handel erhältlich
Mafia 2 im Test: Sieht aus wie Open World, riecht wie Open World - ist aber geradlinig wie ein Laserstrahl. Aber ist das schlecht? Nicht, wenn Story und Atmosphäre derart begeistern!
http://www.videogameszone.de/Mafia-2-PS3-206282/Tests/Mafia-2-fuer-PS3-und-Xbox-360-im-Test-ab-heute-im-Handel-erhaeltlich-767770/
27.08.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/08/Mafia2_Review_PS3_01.jpg
mafia 2,gta 4,grand theft auto 4,red dead redemption
tests