Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Madden NFL 17: PS4- und Xbox-One-Version von Electronic Arts' diesjähriger Football-Sim im Test

    Ein Runningback springt mit Ball in die Endzone. Quelle: play4

    Am 8. September startet die neue Saison der NFL mit dem Spiel der Carolina Panthers gegen die Denver Broncos. Dank Madden NFL 17 können sich Football-Fans aber bereits jetzt wieder um Yards, Field Goals und Touchdowns streiten. Wir haben die Versionen für PS4 und Xbox One unter die Lupe genommen.

    Nach dem eher durchwachsenen Jubiläumsauftritt Madden NFL 25 schlug die Reihe mit den beiden letzten Ablegern ja bereits einen sehr guten Weg ein. So ist es dann auch wenig verwunderlich, dass sich Madden NFL 17 eher mit der Evolution der Reihe beschäftigt, statt eine Revolution vom Zaun zu brechen. Oder anders ausgedrückt: Statt Veränderungen um der Veränderung willen einzubauen, verfeinert EA Tiburon lieber das bereits vorhandene Gameplay.

    Madden 17 im Test: Rush, little baby, don't say a word

    Der Kicker steht zum Kick-Off bereit und nimmt Anlauf. Mit dem neuen Kick-Meter habt ihr mehr Kontrolle über Kick-Offs, Field Goals und Punts - gute Neuerung! Quelle: play4 Eine bereits im ersten Match auffällige Neuerung: Die Unterschiede zwischen den Teams sind in diesem Jahr viel deutlicher. Wie im realen Football zeichnen sich die Mannschaften nun durch individuelle Stärken und Schwächen aus, die auch auf dem Field klar erkennbar sind. Sprich: Defensivstarke Teams wie die Broncos oder die Seahawks gehen die Partien ganz anders an als Offensiv-Monster wie die Patriots oder die Steelers. Dasselbe gilt auch für die bevorzugte Taktik. Man merkt direkt, ob man gegen eine Pass-Maschine wie die Chargers spielt oder gegen ein Rush- Team wie die Titans. Apropos Rush: Durch ein paar neue Optionen im Ground Game wandert der Fokus des Spiels weg vom teils übermächtigen Passen der Vorgänger - eine variable Taktik ist in Madden 17 eher der Schlüssel zum Sieg. Gleichzeitig gibt es aber auch in der Defensive ein paar neue praktische Tools, um die Angriffe der Gegner zu unterbinden, verbesserte Zuordnungen etwa. Auch bei den Special Teams gibt es ein paar frische Optionen wie Tricks und ein überarbeitetes Kick Meter, um Stärke, Richtung und Höhe des Kicks zu bestimmen.

    Top: Der neue Franchise-Modus

    Ein Quarterback wirft den Ball über das halbe Feld. Der Pass ist unterwegs, jetzt kann man nur noch hoffen, dass der Receiver seine Fingerchen an den Ball bekommt. Quelle: play4 Bei den Modi hat man sich in diesem Jahr ganz auf den Ausbau des Franchise-Modus konzentriert. Ultimate Team bekam lediglich ein paar kleine Neuerungen wie eine verbesserte Team-Chemie verpasst, bei Draft Champions, in dem ihr eine Fantasie-Mannschaft aus alten und neuen Stars baut, hat sich sogar überhaupt nichts getan. Die Änderungen am Franchise-Modus trösten darüber jedoch hinweg. Hier betreut ihr nach wie vor ein NFL-Team eurer Wahl, entweder als Coach, als Owner oder als ein einzelner Spieler. Besonders die Entwicklung der Athleten wirkt nun viel realistischer und geradliniger, neben dem wöchentlichen Training hagelt es auch für gute Spielzüge Erfahrungspunkte, die ihr neuerdings direkt nach dem Match in Status-Updates investiert. Ebenfalls sehr schön: Statt Matches komplett zu simulieren oder zu spielen, könnt ihr euch nun rein auf Defense oder Offense beschränken oder im "Play the Moments"-Modus nur in wichtigen Situationen wie kritischen 3rd Downs eingreifen - top! Abgerundet wird das Franchise-Paket durch schön gemachte, realistische Drafts, von dem auch die KI-Teams endlich einmal vernünftig profitieren.

    01:02
    Madden 17: E3-Trailer zur neuen Auflage der Football-Simulation

    Madden NFL 17 (PS4)

    Spielspaß
    89 %
    Grafik
    -
    Sound
    -
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Madden NFL 17 (XBO)

    Spielspaß
    89 %
    Grafik
    -
    Sound
    -
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Taktisches, toll umgesetztes Gameplay
    Grandioser Franchise-Modus
    Tolle Optik, vor allem bei den Athleten
    Neue Features fügen sich gut ein.
    Top-Stadionatmosphäre
    Minimale KI-Aussetzer
    Umständliche Menüführung
    Trotz Trainings-Modus wenig Tutorials
    Fazit
    Keine Genre-Revolution, aber mit vielen kleinen Verbesserungen
  • Madden NFL 17
    Madden NFL 17
    Release
    23.08.2016

    Aktuelles zu Madden NFL 17

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von WWE 2K17 Release: WWE 2K17 2K Games , Yukes
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von Kick Off Revival Release: Kick Off Revival
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205901
Madden NFL 17
Madden NFL 17: PS4- und Xbox-One-Version von Electronic Arts' diesjähriger Football-Sim im Test
Am 8. September startet die neue Saison der NFL mit dem Spiel der Carolina Panthers gegen die Denver Broncos. Dank Madden NFL 17 können sich Football-Fans aber bereits jetzt wieder um Yards, Field Goals und Touchdowns streiten. Wir haben die Versionen für PS4 und Xbox One unter die Lupe genommen.
http://www.videogameszone.de/Madden-NFL-17-Spiel-57336/Tests/Review-1205901/
26.08.2016
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2016/08/Madden17_HighPass-pc-games_b2teaser_169.png
tests