Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Little Big Planet 2 im Test für PS3: Brillanter Editor, aber kurzes Jump'n'Run - Ab morgen im Handel

    Little Big Planet 2 im Test für PS3: Braucht ein Spiel, bei dem sich die Community dank genialem Editor komplett selbst versorgt überhaupt einen Nachfolger? Wir meinen ja, denn Little Big Planet 2 beweist, dass es immer noch ein Stück besser geht als vorher!


    Little Big Planet 2 im Test für PlayStation 3: Gut zwei Jahre ist es nun her, dass Little Big Planet Presse und Spieler gleichermaßen beeindruckte und sich mit seinem abgefahrenen Stil und seinem grandiosen Editor deutlich von der Konkurrenz hervorhob. Weil die Community seitdem immer neue Inhalte erschafft und der Spielspaß somit nie wirklich endet, könnten sich Media Molecule getrost auf der Faulen Haut ausruhen.

    Doch damit begnügten sich die Entwickler des charmanten Sackhüpf-Spiels natürlich nicht. Sie nahmen sich die Kritikpunkte des ersten Teils zu Herzen und besserten an fast allen Stellen nach. Auch wenn sich am Grundprinzip natürlich nicht viel geändert hat, bietet Little Big Planet 2 spürbar mehr als sein Vorgänger. Die Kampagne ist gespickt mit vielen verrückten Ideen und der Editor ist trotz vieler neuer Funktionen benutzerfreundlicher als zuvor. In unserem nachfolgenden Little Big Planet 2-Test lest ihr, was uns am PS3-Spiel besonders gefallen hat - und was weniger.

    Das hat uns an Little Big Planet 2 gefallen:

    Teamwork: Nur wenn ihr im Koop spielt, könnt ihr derartige Bonusareale erreichen. Teamwork: Nur wenn ihr im Koop spielt, könnt ihr derartige Bonusareale erreichen. Quelle: Sony Abgefahrenes Leveldesign mit eigenen Stil-Epochen
    Bereits Little Big Planet hatte ein verrücktes Leveldesign, das sofort an eine Bastelecke in der Kinderkrippe erinnerte. Beim zweiten Teil legen die Entwickler sogar noch eine Schippe nach. Die Welt auf dem kleinen Großplanet ist nun in Hoheitsgebiete verschiedener Schöpfer unterteilt und jedes davon hebt sich deutlich von den anderen ab. Als Inspirationsquelle dienten verschiedene Kunst- und Geschichtsepochen. Die kreative Vorlage der ersten Welt ist beispielsweise die Renaissance. Alles dort wirkt sehr rustikal und eher schlicht. Über zahlreiche an den Wänden befestigte Holzrollen zieht ihr euch darin mit einem Greifhaken auf höhere Plattformen oder schwingt mit ihm über Abgründe hinweg. Der Unterschied zum darauffolgenden Reich der Bäckerin Victoria Bathysphere ist gigantisch: Hier ist plötzlich alles farbenfroh und besteht aus Kuchenteig, Zuckerguss und Bäckereiutensilien. Das bietet eine spürbare Abwechslung und es macht noch mehr Spaß, durch die gewohnt verrückten Levels zu turnen.

    Seifenblasen: In jedem Level sind diverse Preiskugeln versteckt. Darin befi nden
sich Objekte für den Editor oder neue Outfi ts für euren Sackboy. Seifenblasen: In jedem Level sind diverse Preiskugeln versteckt. Darin befi nden sich Objekte für den Editor oder neue Outfi ts für euren Sackboy. Quelle: Sony Coole Power-ups und abwechslungsreiches Gameplay
    Doch damit hört die Abgrenzung der insgesamt sechs Welten nicht auf. Denn es winken nicht nur immer neue optische Bonbons, auch das Gameplay ändert sich merklich, sobald ihr das Reich des nächsten Schöpfers betretet. Während ihr die meiste Zeit in der ersten Welt noch damit zubringt, mit dem Enterhaken einen auf Tarzan zu machen, winkt in der Bäckerswelt ein deutlich schrägeres Power-up: eine Helmkanone, die auf Knopfdruck Törtchen verschießt (siehe Kasten "Kuchen für alle!"). Das ist nicht nur genauso spaßig, wie es sich anhört, es vermittelt auch ein völlig anderes Spielgefühl als noch in der Welt zuvor. Beispielsweise erledigt ihr Gegner mit gezielten Schüssen oder nutzt die gefeuerten Minikuchen als Brücke über breite Lavabecken. Später trumpfen die Entwickler sogar mit skurrilen Fahr- und Flugzeugen auf, die sich ebenfalls unterschiedlich spielen und witzige Funktionen haben. Little Big Planet 2 zieht diese Abwechslung und thematische Abgrenzung der Spielwelten so konsequent durch, dass wir beim Testen stets unglaublich neugierig waren, was für schräge Einfälle uns wohl in der nächsten Welt erwarten würden.

    Noch mehr Möglichkeiten mit dem neuen Editor
    Das Herzstück von Little Big Planet 2 ist jedoch natürlich wieder der umfangreiche Editor. Wie im Vorgänger sammelt ihr während eurer Hüpfeinlagen Preisblasen ein, die Objekte für genannten Editor oder Kleidung für eure Spielfigur bergen. Mit diesen erbeuteten Objekten erstellt ihr dann im Editor neue Levels für Little Big Planet oder sogar eigene kleine Spiele, die nichts mehr mit dem Hauptspiel gemeinsam haben. Kenner des Vorgängers werden nun sagen, "Das kann ich doch schon alles mit dem bisherigen Editor. Wofür also nochmal 60 Euro zahlen?" Zum einen wurden die Zugänglichkeit und die Bedienfreundlichkeit ein Stück verbessert, wodurch das Basteln von eigenen Inhalten noch lockerer von der Hand geht. Zum anderen wartet der neue Editor mit richtig schicken Neuerungen auf:

    Lemminge: Diese Sackbots folgen uns auf Schritt und Tritt. Selbst in einen Abgrund. Lemminge: Diese Sackbots folgen uns auf Schritt und Tritt. Selbst in einen Abgrund. Quelle: Sony So habt ihr nun die Möglichkeit, eigens gebastelte Levels miteinander verknüpfen, um dadurch ganze Kampagnen anzulegen. Und dank der neuen Cinematic Features verleiht ihr diesen Kampagnen mit frei von euch vertonbaren Zwischensequenzen sogar eine eigene Story. Möchtet ihr eure Welten und Videos dann noch bevölkern, gelingt euch das mit den neuen Sackbots. Das sind quasi programmierbare Sackboys mit einer von euch vorgegebenen KI. Ihr könnt sie beispielsweise in einem bestimmten Areal patrouillieren lassen oder sie so einstellen, dass sie euren Sackboy bei Sichtkontakt sofort attackieren. Und noch vieles mehr! Da so vielschichtige Verhaltensmuster natürlich Platz brauchen, haben sich die Entwickler auch hierfür eine schöne Lösung überlegt: Mikrochips.

    Ein solcher Chip stellt im Endeffekt eine künstliche Platzerweiterung dar, auf der zusätzliche Werkzeuge, wie Sensoren oder Logikschalter, Platz finden. Die letzte, ebenfalls tolle Neuerung ist die direkte Kontrolle von Vehikeln. Während ihr im ersten Teil noch umständliche Schalterkonstruktionen zur Bedienung eines Fahrzeugs brauchtet, ermöglicht euch der sogenannte Kontrollinator nun, klar zu definieren, mit welchen Tasten auf dem Gamepad euer dreiköpfiger Kampfschmetterling gesteuert wird. Oder was eurem Geist sonst so entspringt.

    Die Entwickler sind sogar so stolz auf ihren neuen Editor, dass sie das gesamte Spiel, inklusive Zwischensequenzen, nur mit ihm erschufen, statt auf sonst übliche Programmier-PCs zurückzugreifen. Und das sagt wirklich viel über die Kapazitäten des neuen Editors aus!

    Sackboy's Prehistoric Moves mit drin
    Zwar hat das Hauptspiel noch keine Move-Unterstützung, doch als kleines Schmankerl liegt Little Big Planet 2 der Move-Spin-off "Sackboy's Prehistoric Moves" bei. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Welt mit zehn Levels, die explizit auf der Move-Steuerung aufbauen. Ein Spieler übernimmt darin die Rolle des Anführers und löst mit dem Motion-Controller Schalter und Hebel aus, damit die restlichen Spieler in gewohnter Hüpfmanier weiter gelangen. Ihr könnt den Titel auch einzeln im PSN für 5,99 € herunter laden. PlayStation-Plus-Mitglieder erhalten ihn dort sogar kostenlos.

  • Little Big Planet 2

    Little Big Planet 2

    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Media Molecule
    Release
    21.01.2011
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
    Von Casual-Kong
    Little Big Planet 2 konnte ich nun schon antesten. Zunächst zur Grafik: Die Grafik ist im knuffigen Spiel gehalten.…
    Von TornadoBull
    Mein LBP2 liegt zur zeit in der Packstation und wartet auf meinen Feierabend. Leider kann ich es erst morgen antesten,…
    Von Ian442
    Super, das wird heute gekauft. 
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von Casual-Kong Erfahrener Benutzer
        Little Big Planet 2 konnte ich nun schon antesten. Zunächst zur Grafik: Die Grafik ist im knuffigen Spiel gehalten. Wobei mir die Grafik von Donkey Kong Country Returns Wii, ein Tick besser gefällt. Die Musikuntermalung ist gut auf die jeweilige Umgebung abgestimmt. Die Steuerung wurde leider nicht…
      • Von TornadoBull Neuer Benutzer
        Mein LBP2 liegt zur zeit in der Packstation und wartet auf meinen Feierabend. Leider kann ich es erst morgen antesten, da ich heute Abend schon ausgebucht bin. Dem Himmel sei dank, dass ich schon die Beta testen durfte und weiß was auf micht zu kommt.
        Somit ist der eine Tag den ich jetzt länger warten muss gerade so zu verschmerzen. ;o)
        Ich freue mich schon auf die vielen guten neuen Levels und Bastelmöglichkeiten.
      • Von Ian442 Erfahrener Benutzer
        Super, das wird heute gekauft. 
    • Aktuelle Little Big Planet 2 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 09/2016 WideScreen 09/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
806025
Little Big Planet 2
Little Big Planet 2 im Test für PS3: Brillanter Editor, aber kurzes Jump'n'Run - Ab morgen im Handel
Little Big Planet 2 im Test für PS3: Braucht ein Spiel, bei dem sich die Community dank genialem Editor komplett selbst versorgt überhaupt einen Nachfolger? Wir meinen ja, denn Little Big Planet 2 beweist, dass es immer noch ein Stück besser geht als vorher!
http://www.videogameszone.de/Little-Big-Planet-2-Spiel-12377/Tests/Little-Big-Planet-2-im-Test-fuer-PS3-Brillanter-Editor-aber-kurzes-JumpnRun-Ab-morgen-im-Handel-806025/
20.01.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2011/01/Little_Big_Planet_2_Test_04.jpg
little big planet,sony,adventure
tests