Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Left 4 Dead 2: Boykott-Aufruf von Fans des Vorgängers

    "Kein Left 4 Dead 2!" fordert eine beachtliche Zahl von L4D-Fans von Publisher Valve. Ihre Gründe: Für den Teil 2 gebe es zu wenig Entwicklungszeit, es gebe kaum Neuerung und versprochener DLC für Left for Dead 1 werde ausbleiben. Videogameszone fasst die Ereignisse zusammen.

    Left 4 Dead 2: Fans des Vorgängers rufen zum Boykott von Teil 2 auf. (1) Left 4 Dead 2: Fans des Vorgängers rufen zum Boykott von Teil 2 auf. (1) Quelle: Valve Kaum wurde Left 4 Dead 2 auf der E3 2009 vorgestellt, machen verärgerte Fans des Zombie-Spiels ihrem Ärger Luft. Im offiziellen Steam-Forum erheben sie diese Vorwürfe gegen Publisher Valve:

    - Es wurden wertige neue Inhalte versprochen, aber nie geliefert
    - Valve hat wenig Vertrauen in Left 4 Dead 1 gehabt, da sie so gut wie sicher gleich nach dessen Release an L4D2 gearbeitet haben
    - Die Community für beide Left 4 Deads wird schwinden, da L4D2 beinahe identisch mit Teil 1 ist
    - Das angekündigte Release-Datum [17. November 2009] lässt nicht annähernd genug Zeit, die Spielinhalte zu polieren oder echte Änderungen am Gameplay vorzunehmen
    - Das neue Design der Spielfiguren wirkt bislang nichtssagen und unattraktiv
    - L4D2 ist zu hell um zur optischen Ästhetik des Vorgängers zu passen
    - Die Geigen-Musik der Horde ist extrem unbeliebt, obwohl die unterschiedlich instrumentierte Musik ansonsten willkommen ist
    - Der Release von L4D2 bedeutet einen Rückgang bei Qualität und Häufigkeit von Zusatzinhalten für Left for Dead 1, sogar im bisherigen Vergleich
    - Die Community hat den Glauben in Valves früheres Ansehen in Bezug auf ihr Engagement für Spiele nach deren Release verloren

    Die Steam Community-Gruppe mit dem vielsagenden Namen L4D2 Boycott (NO-L4D2) hat bereits fast 4.000 Mitglieder. In einem Foren-Thread, der die oben genannten Vorwürfe erhebt, gibt es bereits 90 Seiten mit Antworten, das sind über 1.300 Beiträge. Die Mehrheit der User stimmt den Vorwürfen zu, es gibt aber auch Gegenstimmen. Ein User beantwortet die Vorwürfe wie folgt:

    - Es wurden wertige neue Inhalte versprochen, aber nie geliefert
    * Die Inhalte waren geplant, nicht versprochen

    - Valve hat wenig Vertrauen in Left 4 Dead 1 gehabt, da sie so gut wie sicher gleich nach dessen Release an L4D2 gearbeitet haben
    * Es gab das kostenlose Survival-Pack

    - Die Community für beide Left 4 Deads wird schwinden, da L4D2 beinahe identisch mit Teil 1 ist
    * L4D2 ist die bessere Version - warum sollte jemand den Schrotthaufen L4D1 weiter spielen?

    - Das angekündigte Release-Datum [17. November 2009] lässt nicht annähernd genug Zeit, die Spielinhalte zu polieren oder echte Änderungen am Gameplay vorzunehmen
    * Es ist genug Zeit, wenn sie seit dem Launch von Teil 1 daran gearbeitet haben

    - Das neue Design der Spielfiguren wirkt bislang nichtssagen und unattraktiv
    * Das ist EINE Meinung, bis jetzt scheinen sie mehr zu bieten als die Figuren im Vorgänger

    - L4D2 ist zu hell um zur optischen Ästhetik des Vorgängers zu passen
    * Nein, ist es nicht. Außer dem Hemd von Coach sieht alles angeschlagen und grau/schwarz aus wie im Vorgänger, sie haben nur die Sonne eingeschaltet. Und auch wenn es bunter ist, sieht es insgesamt besser aus.

    - Die Geigen-Musik der Horde ist extrem unbeliebt, obwohl die unterschiedlich instrumentierte Musik ansonsten willkommen ist
    * Schon lustig, wie die Musik in einem Trailer bestimmen soll, ob ein Spiel gut oder schlecht ist...

    - Der Release von L4D2 bedeutet einen Rückgang bei Qualität und Häufigkeit von Zusatzinhalten für Left for Dead 1, sogar im bisherigen Vergleich
    * Weil L4D2 ein viel besseres Spiel wird

    - Die Community hat den Glauben in Valves früheres Ansehen in Bezug auf ihr Engagement für Spiele nach deren Release verloren
    * Es betrifft ein Team von Valve, nicht alle. Team Fortress 2 bekommt immer noch gute, neue Zusatzinhalte. L4D2 kann man nicht genauso updaten. Stellt euch vor, sie hätten neue Waffen in Half-Life 2: Episode 2 gepackt, viellicht sogar alternative Vorgehensweisen, ein paar neue Combine-Soldaten, und ein neues Auto. Wie viele würden das kaufen?

    Wir haben bei Valves PR Manager Doug Lombardi nachgefragt, wie Valve mit den Fan-Reaktionen umgehen will. Eine Antwort dürfte auf Grund der Zeitverschiebung von 9 Stunden heute Abend eintreffen. Bis dahin verweisen wir auf ein Interview von Shacknews mit Doug Lombardi und Entwickler Chet Faliszek von Valve, das wir in einem gesonderten Artikel zusammengefasst haben. Faliszek sagt darin, es werde weiter Zusatzinhalte für Left for Dead 1 geben, darunter den 4-gegen-4Matchmaking-Modus sowie weitere, noch nicht angekündigten Content.

    In der Videogameszone-Redaktion sind die Meinungen gespalten: Manche Kollegen befürchten eine lieblose Behandlung des Vorgängers durch Valve und weniger DLC, andere freuen sich auf einen hoffentlich besseren Nachfolger. Was denkt ihr darüber?

  • Left 4 Dead 2
    Left 4 Dead 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Valve Software
    Release
    19.11.2009
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Cerb11
    Also der Argumentation des Users kann ich nicht folgen."Weil L4D2 ein viel besseres Spiel wird". Aha. Ich kaufe mir…
    Von Treezcium
    HEILIGE SCHEIßE, genau das hab ich auch gemacht und gerade genauso gedacht XD aber EXAKT!
    Von HaiScore
    Ich find's auch nicht gut. Ich hatte mir Left 4 Dead nur geholt, weil ich fest davon ausgegangen bin, dass noch ein…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Cerb11 Neuer Benutzer
        Also der Argumentation des Users kann ich nicht folgen."Weil L4D2 ein viel besseres Spiel wird". Aha. Ich kaufe mir einen BMW, ein Jahr später wird ein BMW hergestellt der bessere Ausstattung hat, ruhiger fährt und dessen Farbe ein bisschen schicker ist. Mein 1 jahr alter BMW wird dann natürlich nicht mehr…
      • Von Treezcium Erfahrener Benutzer
        Zitat
        Ich find's auch nicht gut. Ich hatte mir Left 4 Dead nur geholt, weil ich fest davon ausgegangen bin, dass noch ein paar (mindestens zwei) Zusatzkampagnen nachkommen. Fühle mich schon etwas veräppelt. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die 70 Euro für die AT-Version nicht investiert.
        HEILIGE SCHEIßE, genau das hab ich auch gemacht und gerade genauso gedacht XD aber EXAKT!
      • Von HaiScore Erfahrener Benutzer
        Ich find's auch nicht gut. Ich hatte mir Left 4 Dead nur geholt, weil ich fest davon ausgegangen bin, dass noch ein paar (mindestens zwei) Zusatzkampagnen nachkommen. Fühle mich schon etwas veräppelt. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die 70 Euro für die AT-Version nicht investiert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
686363
Left 4 Dead 2
"Kein Left 4 Dead 2!" fordert eine beachtliche Zahl von L4D-Fans von Publisher Valve. Ihre Gründe: Für den Teil 2 gebe es zu wenig Entwicklungszeit, es gebe kaum Neuerung und versprochener DLC für Left for Dead 1 werde ausbleiben. Videogameszone fasst die Ereignisse zusammen.
http://www.videogameszone.de/Left-4-Dead-2-Spiel-11778/Specials/Left-4-Dead-2-Boykott-Aufruf-von-Fans-des-Vorgaengers-686363/
04.06.2009
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2009/06/left_4_dead_2_screenshot_01_090603132848.jpg
left 4 dead 2,valve
specials