Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • L.A. Noire: "Ich war sehr glücklich darüber, wie sehr mir der Charakter ähnelte" - Schauspieler Adam Harrington im Exklusiv-Interview

    Das Rockstar-Detektiv-Spiel L.A. Noire glänzt mit wunderbaren Gesichtsanimationen. Videogameszone hatte exklusiv die Gelegenheit, mit L.A. Noire-Schauspieler Adam Harrington über die Aufnahmen zu L.A. Noire zu sprechen. Hier lest ihr das exklusive L.A. Noire-Interview mit Schauspieler Adam Harrington.

    L.A. Noire-Schauspieler Adam Harrington spielte im Rockstar-Detektiv-Spiel den Charakter Roy Earle, Cole Phelps Partner im Sittendezernat. Videogameszone nutzte die Gelegenheit und sprach mit Adam Harrington über die Aufnahmen zu L.A. Noire. Unterschiede zwischen Aufnahmen für einen Film und Aufnahmen für ein Videospiel sind dabei nicht von der Hand zu weisen. Für L.A. Noire schlüpften die Schauspiele zunächst in einen Motion Capturing-Anzug, um die Bewegungen und Interaktionen aufzuzeichnen. Danach musst jeder einzelne Schauspieler in die Motion-Scan-Vorrichtung, um die Gesichtsanimationen für L.A. Noire aufzunehmen.

    Adam Harrington empfand die Aufnahmen zu L.A. Noire sowie das fertige Spiel als riesigen Spaß. Auch wenn L.A. Noire eine gänzlich neue Erfahrung für den Schauspieler war. Harrington hebt hervor, dass es schwierig war, allein in der Motion Scan-Vorrichtung zu sitzen und sich an die Interaktion mit den anderen L.A. Noire-Schauspieler zu erinnern. Das vollständige Interview mit L.A. Noire-Schauspieler Adam Harrington lest ihr jetzt. Tipp: In unserer L.A. Noire-Komplettlösung bieten wir euch Tipps und Tricks zu allen Fällen sowie alle Fundorte der Filmrollen, Zeitungen und mehr.

    L.A. Noire-Schauspieler Adam Harrington über die Aufnahmen zum Rockstar-Detektiv-Spiel L.A. Noire-Schauspieler Adam Harrington über die Aufnahmen zum Rockstar-Detektiv-Spiel Quelle: imdb.com Videogameszone: Wie fühlt sich das an, sich selbst in einer der Hauptrollen für ein Videospiel zu sehen?
    Adam Harrington: Eigentlich habe ich mich erst nach der Hälfte der MotionScan-Aufnahmen selbst gesehen. Das war seltsam, weil ich das war. Ebenso war es gar nicht seltsam, weil es sich vertraut angefühlt hat. Ich war sehr glücklich, wie sehr mir der Charakter ähnelte. Als ich die ersten L.A. Noire-Trailer sah, sagte ich den Leuten: "Das bin wirklich ich!" Ein wunderbarer Spaß.

    Videogameszone: Wann haben die MotionScan-Arbeiten an L.A. Noire begonnen und wie viel Zeit haben Sie in der MotionScan-Vorrichtung verbracht?
    Adam Harrington: Insgesamt hat das ungefähr ein Jahr gedauert. Ich denke, es waren ungefähr addiert insgesamt 30 bis 40 Tage Motion Capturing und circa 10 bis 20 Tage Gesichtserkennung. Was mich am meisten überraschte, war das hohe Maß an Konzentration, das bei der Motion-Scan-Technologie notwendig war. Man verbrachte die Zeit alleine in der Motion-Scan-Vorrichtung und konnte höchstens ein bis zwei Stunden durchhalten. Danach fing man an zu murmeln. Man musste sich an die Impulse und die Spontanität bei den Motion Capturing-Aufnahmen erinnern.

    Videogameszone: Was sind die Unterschiede zwischen den Aufnahmen für einen Film und denen eines Videospiels?
    Adam Harrington: Der Unterschied liegt in dem zweiteiligen Prozess. Zunächst spielten alle Schauspieler die Szenen in der Mo-Cap-Suit zusammen, was einer Theater-Performance sehr nahe kam - bis auf das Tragen der Motion Capturing-Anzüge und den darauf befestigten Ping-Pong-Bällen. Danach musste jeder Schauspieler allein in die Motion-Scan-Vorrichtung, um die Mimik und die Texte aufzuzeichnen. Man hatte bereits mit den anderen Schauspielern gearbeitet und konnte das für die eigene Performance nutzen. Trotzdem fühlte sich die Motion Scan-Einrichtung eher einschüchternd an.

    Videogameszone: Sind Sie mit ihrem virtuellen Ego in L.A. Noire zufrieden?
    Adam Harrington: (Lacht) Ich bin sehr zufrieden mit meinem virtuellen Ego in L.A. Noire. Ich glaube, Team Bondi hat großartige Arbeit mit meiner Performance geleistet. Die Kleidung, das Einfügen in die Spielwelt und das Vertrauen in meine schauspielerische Richtung passten einfach, so dass ich viel Spaß mit dem Charakter hatte. Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es passt einfach zum Genre des Spiels. Als ich das fertige Spiel sah, war ich sehr sehr glücklich.

  • L.A. Noire
    L.A. Noire
    Publisher
    Rockstar Games
    Developer
    Team Bondi
    Release
    20.05.2011
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
832989
L.A. Noire
L.A. Noire: "Ich war sehr glücklich darüber, wie sehr mir der Charakter ähnelte" - Schauspieler Adam Harrington im Exklusiv-Interview
Das Rockstar-Detektiv-Spiel L.A. Noire glänzt mit wunderbaren Gesichtsanimationen. Videogameszone hatte exklusiv die Gelegenheit, mit L.A. Noire-Schauspieler Adam Harrington über die Aufnahmen zu L.A. Noire zu sprechen. Hier lest ihr das exklusive L.A. Noire-Interview mit Schauspieler Adam Harrington.
http://www.videogameszone.de/LA-Noire-Spiel-11475/News/LA-Noire-Ich-war-sehr-gluecklich-darueber-wie-sehr-mir-der-Charakter-aehnelte-Schauspieler-Adam-Harrington-im-Exklusiv-Interview-832989/
07.07.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2011/07/LA_Noire_screenshot_PS3_157.jpg
la noire,action-adventure,interview,rockstar
news