Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Kirby und das magische Garn im Test für Wii: Für einen Top-Hit zu leicht

    Oh weia, unser Lieblings-Knödel flitzt auf der Wii plötzlich als Wollfaden durch die Levels. Was ist da los? Wir verraten es euch im Test von Kirby und das magische Garn für Wii.

    Kirby und das magische Garn im Test für Wii: Kirby hat es in seinem neuen Jump & Run für die Wii mit dem fiesen Zauberer Grimmgarn zu tun. Er hat sich ins Traumland geschlichen und dort ein heilloses Chaos angerichtet: Alle Nähte, die die Welt zusammenhalten, hat der Schurke aufgerissen und so für reichlich Unordnung gesorgt. Auch Kirby wandelt plötzlich als wollener Jump&Run-Star umher. Doch er hat sich fest vorgenommen, wieder für Frieden im Land zu sorgen und die einzelnen Fasern des magischen Fadens zu finden, um das Land wieder zusammenzuflicken. Dabei erhält er Unterstützung durch seinen Kumpel, den Prinzen Plüsch. Dass auch König Dedede im Verlauf der Story auftaucht, versteht sich von selbst.

    Die Spielelemente, die wir im Folgenden aufzählen, machen Kirby und das magische Garn so einzigartig. Die Entwickler von Good-Feel verstehen es wie kaum ein anderes Entwicklerstudio, einen lebendigen Grafikstil mit vielfältigen Verwandlungsmöglichkeiten und einem traditionellen Spielprinzip zu verbinden. Heraus kommt ein farbenprächtiges Jump & Run mit hervorragenden Ideen, launiger Inszenierung und abwechslungsreichen Gebieten. Was uns an Kirby und das magische Garn gut - und was weniger gut - gefallen hat, lest ihr im nachfolgenden Test.

    Das hat uns an Kirby und das magische Garn gefallen:

    Das Bild beweist: Kirbys Jump & Run ist kunterbunt inszeniert. Das Bild beweist: Kirbys Jump & Run ist kunterbunt inszeniert. Die Verwandlungen
    In Kirby's Adventure auf dem Nintendo Entertainment System konnte sich der Kult-Klops zum ersten Mal in andere Gegenstände und Lebewesen verwandeln. Dies war im Seriendebüt Kirby's Dream Land auf dem Game Boy noch nicht möglich. Kirbys wundersame Verwandlungen sind auch 18 Jahre später, im neuen Wii-Jump&Run, das herausragende Spielelement der Serie. Und so soll es bleiben! Wir bewundern dabei insbesondere die kreativen Kostüme, in welche die Entwickler unseren Lieblings-Klops stecken. Am besten gefällt uns die Lokomotive, mit der Kirby durch die Levels dampft.

    Die traditionellen Wurzeln
    Langjährige Kirby-Spieler werden sich vermutlich noch gut an ihre ersten Gehversuche durchs Traumland erinnern. An der traditionellen Spielweise hat sich bis heute kaum etwas verändert: Sowohl in den Retro-Jump&Runs als auch im neuen Wii-Hüpfer steuert man den Titelhelden mit dem Steuerkreuz von links nach rechts. Nur wenige Videospielserien blieben ihren Wurzeln so treu wie Kirby! Interessanterweise gibt es bis heute kein einziges Kirby-Hüpfspiel, in dem man eine dreidimensional gestaltete Welt frei erkundet.

    Der extravagante Stil
    Erinnert ihr euch noch an die Wachsmalfarben-Gestaltung von Yoshi's Island: Super Mario World 2? In dem fantastisch inszenierten Jump & Run von 1995 waren alle Figuren – sowie natürlich auch die Spielwelt – wie in einem Malbuch gezeichnet. Da die Technik damals noch nicht so fortgeschritten war, mussten die Grafiker alle Elemente von Hand erstellen. Kirby und das magische Garn besticht durch einen ähnlich ausgefallenen Stil, der vom Anfang bis zum Ende wie aus einem Guss ist. Würde das Spiel nicht so außergewöhnlich aussehen, wären die Reaktionen der Fans wohl weitaus verhaltener ausgefallen.

    Die simple und komfortable Steuerung
    Anders als beispielsweise bei New Super Mario Bros. Wii und Donkey Kong Country Returns ist es nicht möglich, Kirby und das magische Garn mit dem Nunchuk zu spielen. Unterstützt wird einzig allein die Wii-Fernbedienung. Doch diese Beschränkung ist keineswegs störend, sondern sie zeigt, dass ein gutes Jump & Run keine allzu komplizierte Steuerung voraussetzt. Der große Vorteil: Alle Tasten sind gut zu erreichen, somit kann der Spieler auch die jeweiligen Aktionsmanöver auslösen, ohne vorher seine Finger kompliziert umzugreifen.

    Solche Spielereien in puncto Gameplay gibt es zuhauf. Solche Spielereien in puncto Gameplay gibt es zuhauf. Die spielerische Motivation, alles zu entdecken
    Jeder von euch kennt mit Sicherheit Spiele, die zwar nicht anspruchsvoll sind, dafür aber gehörig Spaß machen. Auch Kirby und das magische Garn zählt zu dieser Kategorie. Es ist zwar ohne Weiteres möglich, einen Großteil der Levels ohne Probleme in kurzer Zeit hinter sich zu bringen, aber dann würde man die zahlreichen Rubine, die in den Arealen verstreut sind, verpassen. Und wer möchte sich schon den Rekord verderben? Ein weiterer Grund, sich viel Zeit zu nehmen, die Levels anständig zu erkunden, sind die zahlreichen Verwandlungen, die Kirby drauf hat. Hier haben wir nur vier von ihnen aufgelistet – aber es gibt noch viel mehr davon. Diese sorgen für den größten Spaß am Spiel.

    Die kunterbunte Grafik
    Wir bescheinigen den Entwicklern von Good-Feel (unter anderem bekannt durch Wario Land: The Shake Dimension) gute Arbeit. Sie erschufen ein Jump & Run, das durch seinen außergewöhnlichen Grafikstil extrem lebendig wirkt. Durch zahlreiche in den Levels verteilte Reißverschlüsse, Fäden und Säcke, die sich öffnen, greifen und herumziehen lassen, kommt viel Abwechslung auf.

  • Kirby und das magische Garn

    Kirby und das magische Garn

    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Nintendo
    Release
    25.02.2011
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von meisternintendo
    So leicht war das nicht, zumindest wenn man auch alle Missionen erledigt bzw. die Schatztruhen gefunden hat. Der ein…
    Von Maryo
    Ich habe das Spiel vereinzelnt nach 10 Stunden geschafft
    Von Casual-Kong
    Hach, ein neues Spiel für den Casual-Gamer, dass endlich gute Qualität bietet. Das Leveldesign eine Klasse für sich.…
    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von meisternintendo Community Officer
        Zitat von Casual-Kong
        Da war ja das erstlings-Werk von Good-Feel namens Wario Land: The Shake demension noch anspruchsvoller.
        So leicht war das nicht, zumindest wenn man auch alle Missionen erledigt bzw. die Schatztruhen gefunden hat. Der ein oder andere Boss war auch nicht ohne, aber gut. 
      • Von Maryo Erfahrener Benutzer
        Ich habe das Spiel vereinzelnt nach 10 Stunden geschafft
      • Von Casual-Kong Erfahrener Benutzer
        Hach, ein neues Spiel für den Casual-Gamer, dass endlich gute Qualität bietet. Das Leveldesign eine Klasse für sich. Der Sound, nintendo-typisch. Doch trauen die Entwickler Good-Feel uns nicht mehr Talent zu. Wie in den Lego-Spielen bekommt man nie ein Game-Over zustande. Das Spiel ist viel zu leicht und…
    • Aktuelle Kirby's Epic Yarn Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 09/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 09/2016 WideScreen 09/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 09/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
811875
Kirby's Epic Yarn
Kirby und das magische Garn im Test für Wii: Für einen Top-Hit zu leicht
Oh weia, unser Lieblings-Knödel flitzt auf der Wii plötzlich als Wollfaden durch die Levels. Was ist da los? Wir verraten es euch im Test von Kirby und das magische Garn für Wii.
http://www.videogameszone.de/Kirby-und-das-magische-Garn-Spiel-10765/Tests/Kirby-und-das-magische-Garn-im-Test-fuer-Wii-Fuer-einen-Top-Hit-zu-leicht-811875/
25.02.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/08/Kirbey_3.jpg
kirby,wii,adventure
tests