Kid Icarus: Uprising (3DS)

Release:
23.03.2012
Genre:
Action
Publisher:
Nintendo

Kid Icarus Uprising für Nintendo 3DS im Test: Episches Abenteuer trotz hakeliger Steuerung

20.03.2012 15:15 Uhr
|
Neu
|
Pit breitet auf dem 3DS die Engelsflügel aus, ohne die Bodenhaftung zu verlieren! Aber gelingt sein Comeback als Nintendo-Star? Wir verraten es euch. Lest alles die mitgelieferten Spielkarten, den Schwierigkeitsgrad, die Steuerung und alles Weitere, was ihr über Kid Icarus: Uprising wissen müsst.


Grund zum Jubel: Pit feiert nach zwanzig Jahren sein Comeback als Nintendo-Star! Grund zum Jubel: Pit feiert nach zwanzig Jahren sein Comeback als Nintendo-Star! [Quelle: Nintendo] Kid Icarus Uprising im Test für Nintendo 3DS: War das NES-Original namens Kid Icarus seinerzeit unverwechselbar? Wohl kaum! Sonst hätte sich das Spiel nicht so sehr von anderen Nintendo-Spielen inspirieren lassen müssen. Doch die Geschichte hat uns gelehrt: Auch andere Titel – etwa Star Fox auf dem Super Nintendo – waren bei ihrer Erstveröffentlichung nicht ganz so innovativ, wie es mancher Zocker heute gerne darstellt. Vielmehr fragen wir uns Gelingt die 3DS-Neuauflage und funktioniert die Mischung aus Flug- und Bodenmissionen? Für die Programmierung des Spiels zeichnet übrigens Masahiro Sakurai verantwortlich. Auf das Konto des Entwicklerstudios Sora geht unter anderem die Super Smash Bros.-Serie. Doch man darf davon ausgehen, dass Nintendo ein gehöriges Mitspracherecht hatte, was das Gameplay und das Spielkonzept von Pits 3DS-Abenteuer betrifft. Sakurai beginnt laut eigener Aussage nach der Fertigstellung von Kid Icarus: Uprising mit der Arbeit an der neuen Smash Bros.-Episode.

Wer schon mit den ähnlich aufgebauten Spielen Star Fox 64 alias Lylat Wars und Sin & Punishment nichts anfangen konnte, der wird mit Kid Icarus: Uprising wohl eher nicht glücklich. In allen drei genannten Spielen ist die Route, die man zurücklegen muss, vorbestimmt – auch das Gameplay funktioniert nach einem ähnlichen Schema. Allerdings überzeugt Pits Comeback durch eine extrem gute Technik, durch einen ausgewogenen Schwierigkeitsgrad (dank "Höllenkessel") und durch ein motivierendes Leveldesign, das zum Rekordbrechen anspornt.

An diesem Spiel wird man lange zocken, der ausgewogene Schwierigkeitsgrad macht's möglich. An diesem Spiel wird man lange zocken, der ausgewogene Schwierigkeitsgrad macht's möglich. [Quelle: Nintendo] Das hat uns an Kid Icarus Uprising gefallen:

Mehr Bedienkomfort dank Plastikständer
Wer sich Kid Icarus: Uprising zulegt, der erhält nicht nur das obligatorische 3DS-Modul, sondern auch noch einen schwarzen Plastikständer. Wer möchte, kann seine Konsole dort hineinklemmen – so lässt sich Pits 3DS-Einstand auf einem Tisch zocken. Das ist angesichts der recht fummeligen Steuerung allerdings auch empfehlenswert. Zudem liegen der Verpackung sechs Augmented-Reality-Karten bei, mit denen man Kämpfe bestreitet.

Spaßige Kartenduelle
Der Kartenspielmodus erinnert an die bekannten Quartette, bei denen man versuchte, die Mitspieler zu übertrumpfen ("Mein Motorrad hat 12 PS" – "Überboten, 13 PS!"). Aber aus Mangel an Spielkarten können wir derzeit nur spekulieren, wie viel Spaß der Kartenmodus macht, wenn man ein vollständiges Kartendeck besitzt. Was wir aber jetzt schon wissen: Zusätzlich zu den sechs Augmented-Reality-Karten, die sich im Lieferumfang des Spiels befinden, möchte Nintendo noch zahlreiche weitere anbieten. Zunächst geplant sind 24 zusätzliche Karten, die Vorbesteller des Spiels beim Kauf dazu erhalten. Wie diese letztlich verteilt werden, war bei Drucklegung dieser Ausgabe allerdings noch unklar. Möglich wäre beispielsweise, dass es die neuen Spielkarten auf Messen oder als Zugabe beim Kauf eines bestimmten Spiels gibt. Die Zukunft wird zeigen, ob die Kartenduelle lediglich überflüssiges Beiwerk sind oder ob es tatsächlich genügend Leute gibt, die sich an den strategischen Partien erfreuen.

Fairer Schwierigkeitsgrad
Mit der Zeit entwickelt Kid Icarus: Uprising einen teils sehr hohen spielerischen Anspruch, wenn man sich an die empfohlene Schwierigkeitsgradsstufe hält. Doch dank "Höllenkessel" kann man selbst bestimmen, was man sich zumutet: Erfahrene Zocker entscheiden sich für einen hohen Anspruch und erhalten im Gegenzug zahlreiche Herzen – bei untalentierteren Zockern ist es umgekehrt. Eine äußerst raffinierte und durchdachte Funktion!

Amüsante Online-Gefechte
Die zehn Umgebungen (Windiges Ödland, Lavabecken, Sternwarte, Alte Festung, Dämmer-Stratosphäre, Wüstengruft, Höhle der Geister, Vergessene Stadt, Spiralenturm, Kleine Arena) bieten – bis auf eine Ausnahme – genügend Versteckmöglichkeiten, ohne dass man sich verläuft oder sich nur allzu selten begegnet. Allerdings mangelt es bisweilen an Abwechslung, denn letztlich lassen sich ausschließlich Bodenkämpfe bestreiten, keine Luftgefechte. Man merkt dabei dem Spiel an, dass es vom Schöpfer der Super Smash Bros.-Serie stammt: Die variierbaren Regeln sind ähnlich vielfältig wie bei Nintendos Prügelspielreihe. Ob Zeitbegrenzung, CPU-Stärke, Items, Team-Energie oder gewisse Vorteile für ein bestimmtes Team – hier lässt sich fast alles nach Gutdünken einstellen!

Erfahrener Benutzer
Moderation
20.03.2012 15:15 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
24.03.2012 18:43 Uhr
ich hab ein problem,ich hab mir das schiebepad dazugekauft aber es geht nicht damit so zu spielen,wie ihr es beschrieben habt
kann mir jemand helfen?
Community Officer
Bewertung: 0
22.03.2012 15:51 Uhr
Zitat: (Original von Zockerweibchen1;9356846)
Ich finds ein bisschen unfair, dass man als Linkshänder fast gezwungen ist, sich noch ein Schiebepad Pro anzuschaffen, da die Steuerung ansonsten ziemlich unmöglich ist. Das sind für mich nochmal fast 20€ extra. -.-
Das Spiel ist aber gut gelungen und macht ne Menge Spaß. ^^
Benutzer
Bewertung: 0
22.03.2012 11:36 Uhr
Ich finds ein bisschen unfair, dass man als Linkshänder fast gezwungen ist, sich noch ein Schiebepad Pro anzuschaffen, da die Steuerung ansonsten ziemlich unmöglich ist. Das sind für mich nochmal fast 20€ extra. -.-
Das Spiel ist aber gut gelungen und macht ne Menge Spaß. ^^

Verwandte Artikel

Neu
 - 
In einem neuen Trailer zu Kid Icarus: Uprising für Nintendo 3DS seht ihr die Unterschiede der Schwierigkeitsgrade. Neben stärkeren und zahlreichen Gegnern bekommt ihr in Kid Icarus: Uprising auf höheren Schwierigkeitsgraden auch bessere Belohnungen im erfolgreichen Kampf. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Nintendo-Fans, aufgepasst! Derzeit verschenkt Nintendo an treue 3DS-Kunden das Kult-Abenteuer Kid Icarus (ursprünglich Ende der Achtziger fürs NES veröffentlicht). Aber die Prozedur, um überhaupt an den Retroklassiker zu gelangen, ist extrem langwierig! mehr... [24 Kommentare]
Neu
 - 
Nintendo hat das Software-Lineup für Wii und Nintendo 3DS für das erste Quartal 2012 bekannt gegeben. Neben Resident Evil: Revelations erscheinen für den Nintendo 3DS beispielsweise auch Kid Icarus: Uprising sowie Metal Gear Solid : Snake Eater 3D bis Ende März 2012. mehr... [6 Kommentare]
Neu
 - 
Wer zwischen dem 1. November 2011 und dem 31. Januar 2012 mindestens 2 von 13 ausgewählten Nintendo-Spielen registriert, erhält das Spiel 3D Classics: Kid Icarus für Nintendo 3DS als Gratis-Download. Darüber hinaus habt ihr die Chance, einen von 3.000 Nintendo 3DS im Mario-Design zu gewinnen. mehr... [6 Kommentare]
Neu
 - 
Zum kommenden Nintendo 3DS-Abenteuer Kid Icarus: Uprising zeigt Nintendo mehr als 20 neue Screenshots. Die Bilder zeigten den Helden Pit im Kampf mit vielen Monstern sowie einige seiner Spezialfähigkeiten. mehr... [3 Kommentare]