Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hitman: Intro-Pack im Release-Check - so viel Spielumfang steckt in der Review-Version des Episodenspiels rund um Agent 47 drin

    Hitman startet seine Auftragsmordweltreise am 11. März 2016 mit den Inhalten des Intro-Packs. Die PC-Version gibt's für 12,99 € auf Steam, PS4- und Xbox-One-Nutzer zahlen 14,99 € im entsprechenden Store. Was der Einstieg mit Prolog, der ersten Episode in Paris und den verfügbaren Live-Events vom Umfang her bietet, stellen wir euch anhand der von uns gespielten Review-Version vor.

    Der Story-Abschnitt des Prologs im Intro-Pack zu Hitman enthält die beiden Schauplätze "Trainingsmission" und "Abschlussprüfung", die erste Hauptmission "Showstopper" führt euch nach Paris. Das liest sich jetzt nicht unbedingt üppig und je nach Spielstil ist man locker an einem Nachmittag am Ende der Paris-Mission angelangt. Worum es im neuen Hitman überhaupt geht und was euch spielerisch erwartet, haben wir euch ja schon im ausführlichen Bericht zur Beta des Intro-Packs präsentiert.

    PC-Technik
    Einen passenden Hardware-Artikel mit Benchmarks zu Hitman findet ihr bei unseren Kollegen der PC Games Hardware.
    Heute, kurz vor Release der finalen Fassung des Intro-Packs gehen wir daher anhand einer Test-Version primär auf den unserer Meinung nach hohen Wiederspielwert auf der Missionen ein, und das liegt vor allem an den darin enthaltenen Herausforderungen. Eine der Stärken im Spiel ist die große Freiheit, wie ihr euer jeweiliges Auftragsziel erreicht. Das fängt bei der Wahl eurer Verkleidung an, welche Ausrüstung ihr mitnehmt, welche Todesursache ihr anwendet und wo ihr den Auftrag startet. Eine Vielzahl solcher Optionen ist in den jeweiligen Herausforderungen zu finden. Diese stellen euch dann beispielsweise vor die Aufgabe, das Auftragsziel auf eine ganz besondere Art zu erreichen, was die Missionen interessanter und auch anspruchsvoller macht. In der Regel lassen sich verschiedene Herausforderungen auch in einem Missionsdurchgang kombinieren.

    Zahlreiche Herausforderungen in den Missionen sorgen für einen hohen Wiederspielwert in Hitman. Zahlreiche Herausforderungen in den Missionen sorgen für einen hohen Wiederspielwert in Hitman. Quelle: PC Games

    Hitman: Herausforderungen im Freien Training und bei der Abschlussprüfung
    Schon im ersten, noch recht überschaubaren Areal des Aufwärmprogramms für Agent 47 gibt es dreizehn Herausforderungen zu meistern. Vier davon drehen sich beispielsweise um die Art des Ablebens eures Ziels: vergiften, ertränken, strangulieren, in die Luft jagen - das erfordert eine jeweils andere Strategie und entsprechendes Equipment. Bei der zweiten Prologmission, der Abschlussprüfung, gibt es noch deutlich mehr zu tun, als im Freien Training. Insgesamt 26 Herausforderungen halten euch hier auf Trab.

    Intro-Pack Herausforderungen in Paris

    Beim Auftrag "Showstopper" zeigt Hitman erst recht, dass man eine Mission auf vielfältige Weise angehen und dabei fleißig improvisieren kann. Ganze 70 Herausforderungen lassen sich hier in der ersten Episode meistern, alleine 24 davon drehen sich um die Art und Weise, wie ihr die beiden Auftragsziele eliminiert.

    Mehr Freiheiten für die Planung

    Zu einer ordentlichen Hitman-Mission gehört natürlich auch eine gute Missionsplanung. Diese Vorbereitungsphase steht euch im Intro-Pack bei der Paris-Mission zur Verfügung. Dabei habt ihr die Möglichkeit, ein in das Missionsgebietl geschmuggeltes Objekt zu definieren, eure verborgene Waffe und eure Verkleidung zu wählen. Dazu kommen noch zwei Ausrüstungsgegenstände und die Wahl des Startpunktes. Jetzt kommen auch wieder die Herausforderungen mit ins Spiel: Je mehr dieser Aufgaben ihr meistert, desto mehr Planungsobjekte werden aktiviert. Beispielsweise gibt es für die Paris-Mission neun mögliche Startpunkte, die sich freispielen lassen. Da der Schauplatz entsprechend groß angelegt ist, kann man sich in allen möglichen Hitman-Varianten versuchen.

    Auftragsmodus: Missionsnachschub von Spielern für Spieler

    Im Auftragsmodus (Contracts) lassen sich kinderleicht eigene Missionen erstellen und online veröffentlichen. Im Auftragsmodus (Contracts) lassen sich kinderleicht eigene Missionen erstellen und online veröffentlichen. Quelle: PC Games Ähnlich wie in Hitman: Contracts lassen sich auch im neuen Hitman mit wenigen Handgriffen eigene Aufträge erstellen, selber spielen und optional auch für die Community bereitstellen. Das Intro-Pack lässt euch dies in den beiden Schauplätzen Paris und der Militärbasis der Abschlussprüfung tun. Sobald ihr die jeweilige Karte gestartet hat, bewegt ihr euch wie beim Spielen einer Mission durch das Areal und legt per Klick bis zu fünf gewünschte Ziele fest. Diese müsst ihr dann eliminieren und die Mission mit einer erfolgreichen Flucht abschließen. Danach könnt ihr Titel und Beschreibung der Mission editieren, speichern und für andere Hitman-Spieler dann online veröffentlichen. Das Intro-Pack enthält auch schon einen von den Entwicklern solch erschaffenen Zusatzauftrag. Er spielt im Paris-Schauplatz und ihr müsst dabei zwei andere Ziele als in der Story-Mission ausschalten. Obendrein bietet dieser Auftrag zusätzlich 21 Herausforderungen.

    Eskalationsmodus

    Nach dem Release wollen die Entwickler in regelmäßigen Abständen so genannte Eskalationsaufträge anbieten. Diese sind jeweils in fünf Stufen absolvierbar und werden dabei immer anspruchsvoller. Im Intropack ist zum Release die Mission "Der Snorrason-Aufstieg" enthalten. Auf der ersten Stufe gilt es dabei, das Auftragsziel mit einer Pistole auszuschalten und das in Verkleidung als sowjetischer Soldat. Auf der zweiten Stufe kommt dann als zusätzliche Aufgabe hinzu, einen Safe zu finden und zu knacken.

    Die Aufträge im Eskalationsmodus werden mit jeder Stufe anspruchsvoller. Die Aufträge im Eskalationsmodus werden mit jeder Stufe anspruchsvoller. Quelle: PC Games

    Schwer zu fassendes Ziel (Elusive Target)

    Bei diesem Modus stellen die Entwickler in regelmäßigen Abständen besonders schwer zu meisternde Aufträge zur Verfügung. Diese sind dann nur einmalig 48 Stunden verfügbar. Wie sich dieser Modus spielt, können wir erst nach Release sagen, in der Review-Version stand noch kein solches Ziel zur Verfügung.

    Wie geht's weiter mit Hitman?

    IO Interactive wird mit fest geplanten Upgrades neue Schauplätze freischalten und damit auch die Story fortführen, die am Ende sechs Kampagnenmissionen enthalten wird. Die ersten beiden neuen Schauplätze sind schon bekannt, das italienische Städtchen Sapienza und das afrikanische Marrakesch. Sapienza konnten wir schon auf einem Review-Event bei Square Enix in Hamburg ausgiebig spielen und Marrakesch in einer Präsentation erleben. Allzu viele Details dürfen wir derzeit aber noch nicht verraten, können jedoch schon ein paar Stichworte liefern:

    Schauplatz für Episode 2: Sapienza, Italien
    • Sonnige Küstenstadt mit schmalen, verwinkelten Gassen, Geschäften und einer großen Piazza
    • Viel Erkundungspotenzial wie etwa eine Kirche, ein Villa-Anwesen, Katakomben und ein geheimes Bio-Labor
    • Ihr müsst einen tödlichen Virus zerstören
    • Attentatsziel ist ein Wissenschaftler
    Schauplatz für Episode 3: Marrakesch, Afrika
    • Inszeniert wie ein Spionage-Thriller
    • Eure Ziele sind ein schwedischer Bankier und ein Armeegeneral
    • Spielt kurz vor einem Militärputsch
    • Großer Schauplatz mit Sandbox-Charakter
    • Sehr belebte Umgebung mit Hunderten NPCs in den Straßen und auf den Märkten

    Über die dann nachfolgenden Schauplätze wissen wir nur, in welche Länder der Hitman reist: Thailand, USA und Japan.

    Was kostet das alles?

    Wer neben dem Intro-Pack die nachfolgenden Inhalte einzeln kaufen möchte, muss dafür pro Episode 7,99 € (PC) bzw. 9,99 € (PS4/XBO) Euro einplanen. Schon jetzt bestellbar ist auch das separate Upgrade-Pack, das euch alle kommenden Inhalte der diesjährigen Hitman-Staffel für 39,99 € (PC) bzw. 49,99 € (PS4/XBO) bietet. Intro- plus Upgrade-Pack als Gesamtpaket gibt es mit der Version "Full Experience", die für 49,99 € (PC) bzw. 59,99 € (PS4/XBO) angeboten wird. Auch eine Boxed-Version soll es geben, die ursprünglich gegen Ende 2016 in den Handel kommen sollte. Laut einer aktuellen Meldung hat sich der Boxed-Release wohl aber auf 2017 verschoben.

    Warum noch kein Test?

    Da die Live-Spielinhalte erst nach Release so richtig ins Rollen kommen, legen wir uns derzeit noch auf keine Wertung fest. Die bislang gespielten Story-Einsätze des Intro-Packs haben uns vor jedoch durch ihre Vielseitigkeit sehr gut gefallen. Gerade die zahlreichen Herausforderungen sorgen dafür, dass man einen Einsatz gerne noch mal wiederholt, Mehr zu Agent 47 und zu Hitman findet ihr auf unserer Themenseite.

    00:48
    Hitman 2016 - Die PCGH-Benchmarkszene im Video
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1188803
Hitman
Hitman: Intro-Pack im Release-Check - so viel Spielumfang steckt in der Review-Version des Episodenspiels rund um Agent 47 drin
Hitman startet seine Auftragsmordweltreise am 11. März 2016 mit den Inhalten des Intro-Packs. Die PC-Version gibt's für 12,99 € auf Steam, PS4- und Xbox-One-Nutzer zahlen 14,99 € im entsprechenden Store. Was der Einstieg mit Prolog, der ersten Episode in Paris und den verfügbaren Live-Events vom Umfang her bietet, stellen wir euch anhand der von uns gespielten Review-Version vor.
http://www.videogameszone.de/Hitman-Spiel-6333/Specials/Intro-Pack-Review-Version-Agent-47-1188803/
10.03.2016
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2016/03/Hitman_IntroPAckReview_001-pc-games_b2teaser_169.jpg
hitman,square enix,action
specials