Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hitman: Absolution - Entwickler spricht über die KI und die Technik des kommenden Stealth-Abenteuers

    Im Gespräch mit CVG geht IO Interactives Christian Elverdam auf den langen Zeitraum zwischen den letzten Hitman-Ableger und Hitman: Absolution ein. Ganze sechs Jahre trennen die beiden Titel voneinander. Dies sei damit zu begründen, dass man eine moderne Technologie und eine fortgeschrittene KI garantieren wollte.

    Im Jahr 2006 konnte man mit Hitman: Blood Money das letzte mal in die Welt von Agent 47 eintauchen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Franchise alle zwei Jahre um einen weiteren Titel erweitert. Nun aber müssen sich Fans der Reihe ganze sechs Jahre lange gedulden, bis sie den Nachfolger Hitman: Absolution in den Händen halten können. Dieser nämlich wird erst im nächsten Jahr für die PlaySation 3, die Xbox 360 und den PC veröffentlicht werden. Christian Elverdam, Gameplay Director des kommenden Hitman-Abenteuers, erläutert gegenüber CVG, aus welchen Gründen man so viel Zeit benötigte: "Wir haben eine brandneue Technologie entwickelt. Wir nennen sie Glacier 2-Engine. Wir haben sie von Grund auf entwickelt und hatten somit die Chance, einen Blick auf die vorherigen Titel zu werfen und uns die Frage zu stellen, welche Areale bei Hitman wichtig waren und wie wir diese verbessern können."

    "Wir wussten, dass wir diese neue Technologie entwickeln mussten. Wenn man sich jetzt die E3-Präsentation anschaut, dann sieht man, dass die KI nun so weit entwickelt ist, wie sie es noch nie war. Das Verhalten ist nun weitaus präziser." So seien es vor allem die damit vorhandenen Möglichkeiten, die je nach Situation ein unterschiedliches Handeln der KI zur Folge haben. So kann das Auftreffen auf einen Polizisten je nach eigenem Verhalten, der Kleidung und den äußeren Umständen die verschiedensten Szenarien erzeugen. Nähere Informationen im Rahmen des Interviews mit Christian Elverdam von IO Interactive können über CVG nachgelesen werden.

  • Hitman: Absolution
    Hitman: Absolution
    Publisher
    Eidos
    Developer
    IO Interactive
    Release
    20.11.2012

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
833389
Hitman: Absolution
Hitman: Absolution - Entwickler spricht über die KI und die Technik des kommenden Stealth-Abenteuers
Im Gespräch mit CVG geht IO Interactives Christian Elverdam auf den langen Zeitraum zwischen den letzten Hitman-Ableger und Hitman: Absolution ein. Ganze sechs Jahre trennen die beiden Titel voneinander. Dies sei damit zu begründen, dass man eine moderne Technologie und eine fortgeschrittene KI garantieren wollte.
http://www.videogameszone.de/Hitman-Absolution-Spiel-6338/News/Hitman-Absolution-Entwickler-spricht-ueber-die-KI-und-die-Technik-des-kommenden-Stealth-Abenteuers-833389/
10.07.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2011/06/hitman5_screen_05.jpg
hitman 5 absolution,square enix,action
news